Ana) 4 der Qufsrate am vorhergehenden Merktege Die Qubeckifche & Gridrinen täglid Morgens, mit Entnahme ber Somu- und Feßtage, 6 Uhr Wbrude. Yrferlangpreis für die Betitzeile (inclusive Inferatfener) 14 fgr., dei Playannoncen 1} S, Sirfundertdierundzwansigf er Yadrgang. Anzeigen. Grpedition im Mbreßhanfe Mbonusments-Preis pr. Onartaf 3X SL, mit Gringerlohn in der Sitad: im Mehrigen nad Maßgabe des in der Wrped. ausliegen!t on Karifz, (Königiraße Nr, 855.) N“ 1235. Anmtlicher Theil. Era Sn US Mormittags MO Udr, im Cafinofaale, Togesordnung ür die VBerfammlung der Bürgerfchaft am 1. Juni 1874, I. Mittheilungen des Senuates, IL. Anträge des Senates: 1) Grmeiterung der Ginfahrt in den Hafen unter Ges nehmigung der diejerhalb mit dem Handlungshanfe WW. Brügmann & Sohn in Dortmund und den Kanfleuten 6. SG, und 3. H. Cihenburg bie jelbft abgejchloffenen Verträge. 2) Bewilligung von 35000 # für Baggerungen auf der late und im Hafen zu Travemünde, nn 3) Gewährung einer jährlichen Vergütung von 250 X an den Zheerhofsverwalier Zörfe, 4) Nücaußerung, die Errichtung einer aus öffentliden Mautteln zu unterhaltenden Gewerbejule betreffend. 5) Sejeg, die Verjegung von Yeamten und Lehrern in den Ruheftand betreffend. ML Commifjfionsbericht zu dem Tarif der Begräbnif-Ge- bühren (Drucjadhen 1873 NZ 7a, S. 11). IV. Commiffiongbericht über den Senatsantrag, wegen Abänderung des Koftgeidtarifs für das Kranlenhaus, V. Commiffionsbericht über den Senatsantrag, betr. Bewilligung von Ert.% 33,500. an die St, Negidien- i i ur ilmeij des Kirdhendaches. Lüber, den 28. Mai 1874. a. Widmann, Wortführer der Bürgerihaft, Bekauntmadung, den Remonte-Antauf pro 1874 betreffend. Zum Ankauf von Remonten im Wlt:r von vor- zugeweije drei und ausnahmsweije vier und fünf Jahren ift in diefem Zahre ein Morgens 8 Uhr beginnender Markt n Lübee auf den 9. Juni anberaumt worden, Die von der Militair-Commijfion erlauften Pferde werden zur Stelle abgenommen und gegen Quittung fo- fort baar bezahlt. . Pierde mit folden Fehlern, weldhe nach den Landes, gelegen den Kauf rücgangig machen, find vom Verkäufer gegen Erftattung des Kaufpreijfes und der fämmtlihen Untoften üd; , au vom Ankauf ousgejloffen, x Die Berkaufer find ferner verpflichtet, jedem verkauften Pferde eine neue, ftlarke rindiederne Zrenfe, mit fiarkem Sebi und Ringen verfehen, eine ftarke Kopfhalter von Veder oder Hanf mit zwei, mındeftens zwei Weter langen frarfen‘ Hanfürıden ohne defondere Bergütung mitzugeben. Berlin den 5, März 1874, Königlid Preußiidhes Kriegs-Minifterium, Abtheilung für das Nemonte-Wefen, (ge3.) v. Schön. (gez) v. Kiüber, Borftehende Bekanntmachung wird bhiedurd zur Öfientliden Kunde gebracht, mit dem Hinzufügen, daß der WMemontemarkt auf dem nordweftlid von der Kaferne lies genden Erercier-Ylaye abgehalten werden wird, und wäh- zend Ddeffeldben den Anordnungen der dort fationirten Pofizeibeamten unbedingt Yone zu leiften if. Lübed den 27. Mai 187: Das Polizei-Amt. Miethequartiere, Diejenigen, weiche geneigt. find, am 2, Juni AWbends hier eintreffende und am 4. Juni abmarfehirende Iruppen in Miethe- quartier zu nehmen, gelieben im Einquar- tierung$ - Büreau, a. d. Irave bei der Mengiiraße 98, ihre Anmeldung zu machen. Die Einquartierungs-Commiffion für die Stadt, Den 29, Mai, 1874, Allgemeines Krankenhaus. Die Stellen einer Wärterin und eines Wärters Am bieflgen aBgemetzen Kranfenhaufe lab offen, Gehalt im erfien Jahre 50—60 aß dei freier GStatton. Mn- Montag den 41. Iuni meldungen wirb der dirigirende Arzt Morgens awiichen 10 und 12 Uhr im Krantenhaufe entgegen nedwen, über t. 19. Mat 1874. Die Vorfteher des ANg. Krankenhaufes. Hefanntmad ung. Sn Folge einer Nüdaußerung des Katferlichen SHaupt-ZoN- Amtes dierfelbR ouf einen Antrag der ande , den lat die bie Kautmannfhaft, das das Tatferliche Haupt 20N-Amt die Mbfertigungsfiunden dehufs Berlabung der mit der au „ feewärts @üter, fowie bedurfs der dazu erforderlichen Begleits fcheine während der Sommermonate dig 7 Udr Wach- mittags, bis aut Weiteres ver ängnert. In benjentigen ällen, in denen dieles nörbig wird, if ea jeroch ers fordert, das die bauptamtiiche Benleitfchein- Urprs bdition fomwmobl wie die ZoU-WAefertiaungskelle auf dem Bahnbofe vurd die betdeiligten Hanvelehäufer recht, Aeittq davon Kenninik erhalten. Dos Tatferliche Haupt-ZoN-Amt ficht fi in Betreff ver Berladung von zolpflidhtigen Gütern auf offene eirenbabnwag-, außer Stand, birfe obze Weiteres zu genehmigen, fondern wird fie nur angnabmewetfe ia dringenden Fällen aeftatten, Damit aud Seitens des Handelsftandes ANes ge- Tiedt, was ur Befchleuninung der Ndfertigungen er- forberlih. {ft e#$ geboten, daß nicht allein über die Wbfertigungsweife der mit den Schiffen angelanaten Waren unmirteldbar nad fdrer Ankunft Beftimmung Aetroffen wird, fondern daß aud die entlöfdten Waa- Ten fooald wie möglidH von den Löfwdplägen entfernt werben. Lüdek, den 30. Mai 1874, Die Handelskammer. Zur Berebelichung find aufgedosen am Sonntag den 31. Mai: In St, Morten: Königl. preuß. Staatsangehöriger, Kaufmann aus Artern Suftad Ferdinand Werner und Dorothea Zuliane Nifsen aus Lübee. . Preuß. Staatsangehörkger, | Zimmermann au® Soldendek, Jacob Wilhelm Wendelboru und Ca. tbarina Magdalena Chriftiane Stadt, Heimge- hörigfeit unbekannt. Hang Heiurid Burmeifter aus Selmödorf, Fürfienth. Rogeburg, Wittwer, 3. 3. in Altona und Elıfabeth Gtjabe Godiuecht aus Zarnewig, Fürftenth. Rage. burg, 3: 3- Utona, ‚Sun St, Jacobi: Schifier Jobannes GHeinridH Börd und Clijabeth Friederike Charlotte geb. Helms verw. Schwand. Gejchäftsreifender GHeinrid Wilhelm Peter SHrein und „ Sohanıa Dorothea Therefia Viehweger, Wi Heincidh Friedriy Rath und Anua Ca tharina Steen. m Dom: ? Medieub.-Streliger Staatsangehöriger, Krüger aus Or. Mift, Hans Heinrich 2A, _Xuf Antrag Dris, Sindenberg als gerichtlid beftell ten Güterpfleger& für die Goncursmafle des Korbmachers Georg Peter Wilhelm Schnoor werden hiedurch 1) die Gläubiger des Infelventen Korbmachers Georg Yeter Wilhelm Schnoor biefeibft, unter dem Mechtsnachtheile des Ausfchluffes von der Goncurs- mafje, imgleicgen Alle, welche an einzelne im Befise der Goncursmaffe befindliche Segenftände, {ei es Lraft ; ober oder aus irgend einem anderen Nechtsgrunde Anfprüche zu haben ver- meinen, bei Berluft foldhen Rechtes, aufgefordert, ibre und Anfprüche innerhalb fehs Monaten vom Erlaß diefes Proclames angerechnet, mithin {pas teitens$ am 10, October 1ST4, bei dem Suterpfieger Dr, SG. R, Sindenderg in Lübeet, geaen Gmpfang zines Anmeldungsfcheines, im Falle defjenz Widerjpruchs aber bei dem Stadt; und Eandgerichte dojelbft, und zwar mit Beifügung der vorhandenen SIE. UNE Gi in SE und Abichrife, forwie mit An- 8 etwa in Anfpru enommenı = rechte, anzumelden, N TE 2) alle di cnigen, weiche zur Concursmaffe gebärende Segen!tände in Händen haben, aufgefordert, von diefen eaden, fowie von ihıem vermeintlichen Pfandz oder Setenticnsredten daran dem Güterpfleger De, Lndens berg Anzeige zu machen, unter dem Mechtenachtneile, daß fie widrigenfals diejer Rechte für verlufltz ertlärt, zur unentgeltlicden Herausgade der Sachen fkuldig er fannt, aud) unter Umftänden als unredlihe Befiger zur Verantwortung follen gezogen werden. Lübect den 10. April 1874. Das Stadt: und Landgericht, Zur Beglaubigung Bunt Dr., Act, a AA Commerz-Bank in Lübeck, Status am 30. Mai 1874. CTIVA, Ct. 1,070,131.13 ß » 3,257,119. 104 m» 1,305,365. — » 700,112. 8 » Vassabestand ....... Wechselbeständ . .... . Darlehn gegen Unterptand ; Fonds und Actien . Auswärtige und hiesige De- bitores ..... ‚+ n 1.184071. 3, Bank-Gebäude und diverse N am PASS ‚ctien-Capital. ...°. .. Ct,X 0, — Banknoten im Umlauf... ? 700785 =? Reserve- Fonds Ct.} 279,359, 13 "Zn davon in Eftec- ten belegt „279,205. 10, Giro-Conten. ....... OLE 2883.107. 847, Bei der Bank belegte Gelder “ 19102. Ey Accepte gegen Unterpfand u Diverse Creditores nn an % € un Wilhelmine Elijabeth Löper aus Hornftorf, Kirchfp. roß-Orönau, Su St, Lorem: Thauffeege1d- Pächter Heinrid Friedrid Auguft Meyer und Anna Friederife Mathilde Arp aus Burg auf Behmara, Status der Spar- und Anleihe-Casse ult. Mai 1874. Activa: Anzeigen. Amtliche Inf erate, Borladungen. Auf Antrag Dris, 6. Plitt für die Anna Gbriftina Charlotte Schung, die Ehefrau des Arı beit&manneg IJobann Peter vınridy Hein Anna Maria tuife geb. Schung, c. cur, mar., die unverebelihte Io. banna Gatharina Henriette Schunk und den Lebrer Auguft Hermann Ludwig Schungt, fämmtlich hiefelbft werden bie. durd) alle diejenigen, weiche außer den Antragitellern an die auf ren Vater, den am y. November 1873 biefeldft verftorbenen Zimmermann Jacob Diedrid Schund gefchriedene, sub. No. 168/4 ım Gange in der Beckergrube belegene Bude Erb. oder andere Anjprüche zu haben ver: meinen, aufgefordert und jchuldig erkannt, folde Anfprüche binnen Jahres und Tages vom Todestage des Srblaffere an alfo fpäteftens am 17. December 1874 im biefigen Sradt: und Landgerichte unter dem Rechtsnach: tbeile anzumelden, daß fie widrigenfalls mit yren Anfprüchen ausgefchloffen, und die Antragfteller als zu der gedachten Bude allein berechtigt angefehen werden, auch mit der Um: fchrift der Bude auf diefelben verfahren werden foll, £übdet den 24. Januar 1874. Das Stadt, und Landgericht, + + CL 1,622,835. — +. 158647. 3% .. 31,000; — » 3,236. Ul#s Werthpapiere en Privat-Bank Gil Cassa Einlagen +. +... Reservefond. . . + Ct.K1,429,915, 54£ Agio-Reserve . .. . 2m EMS 7,300. — » Vorschuss- und Spar-Verein in Lübeck. Status ult®- Mai 1874. Activa: Pfandpöste. ...., ee a x. Vorschüsse : HE gegen Unterpfand Ct,X 647,200, - ” Wechsel "__ 252,396, 89 Wertbpapiere Se +8 SLO0 z = Wohnhaus —» Giro - Con! * 113,850. — » ” 3,211, 12 7 . 3,792. 4w no Spareinlagen... +... 2 Reserve-Fond . . Zur Beglaubigung Funk Dr., Act. ’ Reserve-Fond für Werthpaplere: - Wohnhaus Pfandposten-Conto, , »