Qıirderkiscehe Erfheinen täglid Morgens, mit Ausnahme der Sonu-« und Fefttage, Annahme der Injerate am vorhergehenden Werktage bis 6 Uhr Abende, GFinhundertundzwanzigfler Jahrgang. Anzeigen. Grpedition im Adreßhaufe Abonnements-Preis pr. Quartal 1X 143 Crt., mit Bringerlohn 2 X rt, (Königfiraße Nr. 655.) N- 110. MAnıtlicher Theil. Vrrfammiung der Bürgeriohaft, am Vlontag, den 16, Mai 18570, Mormittags 10 Udr, im Cafinofaale. Bekanntmadung. Diejenigen Herren Yerzte, welde bei der Wieder- befeßung der zum 1. Juli d, I8, zur Erledigung Tom- menden Stelle eines Armen- Arztes für den erfien Kranfen: Diftrict, umfajliend die Armenbezirke 1 bis 10, zu concurriren wünfden, werden erfucdt tdre Anmeldun- gen bis zum 20. Mat d, Js, beim Präfes der Armen- anflalt, Senator Siem fen, einzureiden. Lübef den 26, April 1870, > Das Armen-Solegium, MWaifenhaus - Sammlung, Die unterzeidhneten Vorfteher beginnen am Mon- tag den 16, diefes mit der diesjährigen Sammlung für dag Waifenbaus und richten bei diefer Anzeige an ihre geehrten Mirbürger die Ireundlide Bitre, der Waifen durch reidlihe milde Gaben wobhlmolend zu gedenken, 3. 6. NMöltingk. €. Stolterfobt. Heinr. Harıns senr. 5. MM. L. Siemfen. Iulius v. Borries, WW. DS. Behnde. Anzeigen. MAntliche Inf erate. Zweite Bekanntmachung. Auf Entlafung aus dem Lüdektfhen Staate- Serbande bedufs NMiederlafung im Köniagreide Schweden $ bat angetragen der am 3, Novbr. 1833 zu Buntekud Aedorene biefige Staatsangebörıge Heinrid Otto Bere, was bebufs der binnen gefeglicher Frift anzumelcenden und eventuell bei dem diefigen Statt. und Landgerichte zu verfolgenden Anfprücde an denfelben hierdurch defannt gemacht wird. Lübef Im Stadtamte 1870, Mat 4, Er. Ham Dr., in Bertretung des Actuars, Zweite Bekanntmachung. Auf Entlafung aus dem Lübedifden Staate- verbande dat angetragen. der blefige Staatsangebörige Jobannes Eugenius Gebien, aus Maltendorf, bebufs feiner Nieder- Jaffung in Hamburg, Lüberr, d. 3. Mai 1870, Das Landamt. Tb. Gaederg. Dr. Vorladung. Auf Antrag Dris Otto Dittmer für Anna Elfabe geb, Striker, des weil, Detlev Hinridy Möller Wittwe, in Malkendorf, werden biedurch alle diejenigen, welche als nächfte Blutsverwandte des früher als Hufner in Schar. beuß, zulegt in Malkendorf wohnhaft gewefenen und dafelbft in unbeerbter Sbe am 7, April 1869 verftorbenen Detlev Hinrich Möller, eines am 7. April 1788 zu Goemnig ge- borenen ehelichen Sohnes des Jacob Möller und der Gatbaz Tina geb. Zach, an deffen Nachlaß Erbanfprüche zu haben vermeinen, aufgefordert, binnen doppelter fäckfifcher Frift, mithin fpätertens bis zum 5. uft 1870, mit Äbren Erbanfprüchen fi bei dem hiejigrn. Stadt- und Lande te, und zwar Auswärtige unter ordnungsmäßiger Bes ng eines hiefigen Bevollmächtigten, anzumelden, widrigen» fall& fie mit denfelben gänzlid ausgefehloffen und der Nach laß des Berftorbenen der Antragftellerin als feiner Wittwe allein zugefprochen werden foll. Zugleich werden alle Gläubiger und Schuldner des Erb: laffer6, fowie etwaige Inhaber von NMachlafigegenftänden deffelben biedurch aufgefordert und fhuldiz erkannt: a) die Gläubiger: idre Anfprüche, bei Vermeidung des Ausjchluffes, binnen gleicher Frift bei dem Anwalt der Antrogftellerin Dr. Dtto Dittmer, im Falle feixe? Widerfpruchs aber bei dem Stadtz und Landgerichte anzumelden; b) die Schuldner: bei Vermeidung abermaliger Zahlung den Betrag ihrer Schuld nur an die Antragftellerin zu entrichten z €) die Inhaber von Nachlafgegenftänden, bei Berluft ihrer Rechte, binnen obiger Frift von foldhem Innehaben und beffen etwaigem Nechtsgrunde dem Anwalt der Antrags _Rellerin Anzeige zu machen, tübet den 6. Mai 1870. Das Stadts und Komögeldt: Zur Beglaubigung Funl Dr., Xet, Donnerkag den 12. Mai Deffentlihe BVerfteigerungen, Durch unten benannten beeidiaten Makler wirt in öffentlider Auction meiftbietend verkauft: Heute Donnerkag, praec. 11 br VBorm., im Verfichlußfchuppen Nr. 10, vis-a-vis dem Comptoir der Herren Chs. Petit S Co., für Mechnung wen es angeht: 2 Kiften nn 1 Faftage } Schneebübhner, in bequemen Cavelingen. ___ QJobhs..Luetjens. Auction über Planken und Bretter, Um Mittwoch ven 18, Mai, Vormittags praee, 11 Ubr, auf der Laftadie auf dem neuen Ta in der Nähe der Kobhlenpläge, auf Ordreiund für Rechnung wen e& angeht: 979 Zw. 9 St. Planken und Bretter, in Yängen von 7—16 Zuß, in Breiten von 6—12 ZoU, in Diden von 1',—3 ZoU, in bequemen Cavelingen. Verzeichniffe find vom 14, Mai an entgegen- bh bei JZohs. Luetjens. Durch unten benannten beeidigten Auchonarius fol in öffentlider Auction verkauft werden: 1570. Fortfegung der Allgem, Auction freitag den 13, Mat, Bormittags 9 Uhr, Wabmftraße Mr. 496, gegen baare Zahlung: Dis. Modilien, Zeugmangel, Wajdhmaicdhine, gr. Preffe, Fortepiano’e, Dielenudr 2C. Haus- und Küchengeräth, Stein: und Glasfachen, Mlzidungetüde, Leinen- und Bettzeug, DHeinr. Bödmann, Berkauf unocmweglicher Güter. Zu verlaufen: Das neu burdgebaute ‚Haus, Ede Petri- Kirchhof Kr. 308, unter günfigen Bedin- gungen. Näheres Fifhergrude Nr. 373, Das Haus sub Nr. 228 im Schüffelduden fon zum Jobannis-Termin diefes Jahres verkauft werden, Näheres Hundefrafe Nr. 92. Kauf: oder Mieth:Antrag. „Bor dem Holfteinthore, 5 Minuten vom Bahn- bofe: 2 neugebaute, comfortable eingerichtete Haufer, mit je 7 beizbaren Zimmern, Veranda und großem Garten, zu verkaufen ober zu vermiethen, fogleih zu bezieben. Mäbheres beim ZimmermeilerSOHwarHtopf, Katharinenfrafe Vorfadt St, Lorenz. Das Haus Engelsgrube Nr. 494 fol mögliof bald unter annebmdaren Beringungen verkauft oder ver» Mmietbet werden, MNMäberes bei Deter Meth, Stadt Copenbagen, an ber Trave Nr. 103, Berkauf von Waaren. Unfer Lager von Holändifch Lein-Hemden, aufs Neue completirt, Halten wir zu den biligken Preis fen beftens empfohlen Serm. Behn 9. Um Donnerftag den 12. Mat, N 3U6br, Staberfiraße 593, gegen daare Zablung: Kleider- und Kücßhenfhrank, Tifde, Stüdle, Bänfe, Bettftelen, Zeugmangel 26, und 1 Faden Hein gemachtes 013. Haus. und Küdengerätde, Steln- und Slasfacdhen Lager von Dreil- und Leinen - Waaren, Bettfedern und Dunen, empfiehlt Chr, Kornerup-Borch, Preisverzeichniss des Hennings /4 Mull-Gardinen . . ,” do. do. .@. do. ..e do, ....o engl. Tüll- Gardinen . 8/, Koeper ä bordure . 6, weiss und gelb ä bordure ı Gardinen -Lagers von & Lenschau. . von4% bis 8 ß, . "SS n12 m . " Im mIO0 m n "Gm nU2 m + „10 #93 m | » 8 mn n1O0 4 4n nn 5m Wir erlauben uns ergeb Leipziger Oster -Messe gekaufte Artikel eingetroffen sind, und ist es günstige 4), 6/, Canavas, 6); do, 6/, O/, 8% he von uns auf der uns durch besonders , dass Einkäufe möglich zu ausserordentlich b ki : schottische Cretonnes und Poils 3 Man BEE intillis, Poils d’&t@ etc, 58, 6, 6/, schottische Popelines 6%, 7%, 8 ß reine Wolle 11 /S, 12, hellcarrirte Tartans und Popelines 8, 9 ß, Prima Cattune, grossartige Musterauswahl 4%, und 10/, Mull-, Gaze- und Filosche- Gardinen 3ß, 3% % 4ß, 5ß, 7ß, 8ß, 9ß, 10%, 10ß, 6ß, 7ß, 8, 98, 10ß, Regenmäntel und Jaquettes, Weisse Halbleinen, Grey Stouts, Flanelle, leinene und halbwollene Hosen- zeuge, Waterproofs etc. etc. zu billigen Preisen. 10/, reinwoll, Buckskins, gate Qualität, unter Preis 3 43% 4ß, Jeden Freitagnachmittag: 38%. Ausverkauf von Resten der sämmtlichen Artikel unseres Lagers, Hagenström « Fick. St. Petersburger prima patent, Tauwerk bei di as We Ch. Echter Wein- & Flasche 4, 6 und in derEssig-Fabrik von as Gebräder Buck,