Qfbeckifche Mnzeigen von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Wefen N nöchig und nußlich if, EN DE Dertes Stück, den 2. Yanuar. 1771. „ARE Des Verlegers Gedanken und Aunfhe " Geym Anfange des 177 rien Yahres, & € SE $ un Fühner Heppiafeit mit veichbeperften Händen Die karve vorzuzhun und fich mit Fleiß zu blenden, Kenn die Gefährlichkeit der allgemeinen North And felbft der Lüfte Garn dem jchndden Schritte dvobt, Sey Berenicens Art, die ein gepukbter Wagen Zu ihrer Unglücksnacht bereit ft wegzutragen. Der Alten Tugendfinn, der Freunde Warnungswort AUlnd des Gewiffens Schwert, das durch die Herzen bohrt, Sit durch Besdubung fchon aus ihrer Bruft verjunken, Gefelljchaft , Tafel, Ball, macht ihre Freude trunken, Sie fährt, wohin fie will, geräth wohin fie rang, Erwirbe fich birtre Schmach und weint ihr Leben lang, So thöricht ficht man nur die Unvernunft verfahren, (in Weifer prüft fein Thun, Er gleicht dem Mann ben Yabrein, Der viel belebt, gedacht, gelefen, durchfiudirt 11nd defto fichrer geht, je mehr er jich regiert. Yon follte ftolzer Murh? Yon Trug der £üfte fenfen ? So müft ibm nicht das Buch der Zeiten Sinficht (heuken : So blieb ev Rührungslos, wenn er Syempel fieht. Sr ware blind und taub bey allem, was gefhicht, TWodurch ward Troja nichts, Carthago einft zur £eiche? Durch Stolz und Unverftand. Was trennte Königreiche ? Ver machte fich das Herz der Unterthanen gramm? Nicht Weisheit Salomons, Es war Rehabeam, Ein Himmelhober Baum Fönumt fehnell um Laub und YWefte 1lnd näbhrt und hegt nicht mehr die vor vergnügten Säfte.