Full text: Lübeckische Blätter. 2003 (168)

Eine, ? teh tanq Veth 1 Iote ung,. iet, bete; irge,. | 0r tj. krie, „g verblassen. Die Bamberger Sympho- s ~ sinnig vom ADAC Schleswig- & ia gefördert - spielen am 26.7. eine U: Folge von Werken von Britten, Mo- „yt und Schumann. . gir Neville Marriner leitet am 2.8. ein „roßes Chorkonzert mit namhakten Solis- "n. mit der neu eingerichteten Choraka- l’. und dem Festival-Orchester. Der §. Chor und -Consort zelebrieren am (.8. die Krönungskeierlichkeiten George 1 mit Musik von Händel, Purcell und gibbons. Am 8.8. vermittelt das Mariins- qy-Kisov-Orchester aus St. Petersburg hei einer Prokokieff-Nacht die Wiederbe- ' eenung mit Bron-Schüler Vadim Repin. ung, ildey, VI . kej, 1 Le d de n dh ubil;. Ery It unj EN re. ng de; 3. Ju] ihren many Beet. ritten in de warte; bei el Chor inge al-0r ch mi Iände verde; ichen ohl et ex 20037 jübecks Kammerspiele werden am 12.8. hei einem Abend mit Texten und Liedern über die Liebe zum Musentempel, wäh- rend Martin Haselböck am 15.8. in 8t. Ja- kobi ganz „british“ orgelt. Am 16.8. bestreiten Rezitatoren, Chorakademie und Cappella Istropolitana unter Rolk Beck ein Händel-Chorfest. Beim dritten Aukttritt des Festival-Orches- ters mit Bron-Schüler Maxim Vongorov erklingt neben Tschaikowskis I. Sinfonie das Violinkonzert von Saint-Säens. Bei großem Aufgebot an Sängern, Chor und Philharmonic Orchestra steigert sich das Programm am 22.8. unter Eschenbachs Leitung von Birtwistles „Shadow of night“ zu Beethovens 9. Sinfonie. Und auch die konzertante Aufführung von Do- nizettis Oper „Lucia di Lammermoore“ mit NDR-Chor und Radiophilharmonie Lübecker Schüler bei einer UN-Simulation vereint namhafte Gesangssolisten. Auf ei- nige spezielle Highlights andernorts mit dem Pop-Idol Nigel Kennedy with friends, von denen Neumünsters Sager- Halle zum Amusement-Tempel umfunkti- oniert werden soll, oder Frantzens Auftritt mit seiner Philharmonie der Nationen in dortiger Holstenhalle werden Lübecks Musikfreunde verzichten müssen. Wer aber die Veranstaltungsübersicht durch- blättert - sie ist im Musikhaus Robert er- hältlich ~- wird zum Ergebnis kommen. dass unser nordisches Festival insgesamt eine enorme Vielfalt bietet, die } wenn auch nicht immer gerade preiswert - uns aber auch in diesem Jahr wieder lieb und teuer sein wird. Hans Mlllies „Mlenschenrecht - eine menschliche PfHicht“ schüler der Thomas-Mann-Schule vertraten Marokko bei einer UN-Simulation in Den Haag The Hague International Model Uni- ted Nations (THIMUN) fand auch in die- gem Jahr wieder in Den Haag statt. Tradi- jonsgemäls war auch die Tnomas-Mann- schule wieder mit dabei, diesmal verrat gie im Rahmen dieser größten UN-Simu- ? Jation überhaupt mit einer I16 Schüler und mei Lehrer umfassenden Delegation das Land Marokko. In die Rolle eines anderen Landes zu schlüpfen, ist nicht nur für die Thomas- vann-Schüler eine Herausforderung, da gich eine völlig andere Perspektive ergibt als die europäische, die einem so selbst- verständlich erscheint. Es geht einmal nicht darum, die eigene Meinung zu ver- treten, sondern die eines gemäßigten isla- mischen Landes. Entsprechend mussten die Vorschläge sein, die am Montag in die einzelnen Kommissionen und Komitees eingebracht wurden. Aber trotz der an- finglichen Unsicherheit fand sich auch für alle schnell eine Gruppe ..Gleichge- sinnter“, mit denen zusammen die „Ma- rokkaner“ ihre Resolutionen vorbereite- ien zu Themen wie der internationalen Abrüstung, der Bekämpfung des Terroris- mus und der Bereitstellung von sauberem Trinkwasser in Entwicklungsländern. Die besondere Betonung lag in diesem Jahr allerdings auk den Menschenrechten. Das Motto der Konkerenz heißt entspre- chend: „Menschenrechte - eine menschli- che Pflicht“. Somit standen die weltweit immer wieder verletzten Grundrechte auf Gesundheit und menschenwürdige Be- handlung im Mittelpunkt, deren Einhal- Lübecker Schüler versetzten sich in die Rolle Marokkos tung auch die Stellvertreterin Kofi An- nans, Ms. Gillian Sorenson, in ihrer die Konterenz eröffnenden Rede anmahnte. Die Entscheidung teilzunehmen, fiel kür viele Thnomas-Mann-Schüler während der hauseigenen UN-Simulation Model United Nations Of Lübeck (MUNOL). die seit 1998 jährlich an der Thomas- Mann-Schule stattfindet. Die anderen Lü- becker Schulen sind dazu herzlich einge- laden, genau wie Schulen aus sechs euro- päischen Ländern, die sich für den Mai 2003 in Lübeck angemeldet haben. THIMUN hat allerdings eine ganz an- dere Dimension: Über 3.000 junge Teil- nehmer aus mehr als 100 Nationen sind dieses Jahr in Den Haag zusammenge- (Foto: Sebastian Hansen) kommen, um Lösungen für internationale Probleme zu finden. Diese werden durch das eng mit der Konkterenz verzahnte THIMUN Youth Network dann an die Vereinten Nationen weitergeleitet. Kurz: Bei den Vereinten Nationen nimmt man die Stimme der Jugend ernst, immer wieder wird betont, dass die jun- gen Teilnehmer THIMUNS die Politiker von morgen sein werden. Auffällig ist, dass die breite Mehrheit der Jugendlichen aus aller Welt sich immer und immer wie- der gegen einen Krieg im Irak ausgespro- chen hat - hoffentlich hört man auch ein bisschen auf die Jugend. wenn es um solch aktuelle Kontlikte geht. Katja Staack Lüibeckische Blätter 2003/7 103
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.