Full text: Lübeckische Blätter. 1996 (161)

nation ? Jeh n wir t neh- 1996/14 Lübecker Chronik Juni, Juli, unl1 Y Unter dem Motto „Tower Power“ beteiligen sich mehr als 6000 Besu- cher an dem von über 130 Jugend- gruppen veranstalteten Ersten Lü- becker Jugendtreffen. 5. Mliit einer 400 000 Mark teuren In- kormationsoffensive „Lübecks Alt- stadt immer ein Erlebnis“ und mit zahlreichen Plakaten beginnt die Aktion zur Verkehrsberuhigung der Altstadt. Der neue Landes-Umweltminister Rainder Steenblock überreicht den Pädagoginnen Ursula Godemann und Ulrike Schulz den mit 7500 Mark dotierten Landesumweltpreis 1996. s. Die Bilanz des ersten Betriebsjah- res der Musik- und Kongreßhalle weist mit 250 000 Besuchern bei 303 Veranstaltungen einen Umsatz von 6,5 Millionen Mark aus. 11. Aus Anlaß der in Kiel stattfinden- den Jahrestagung der Landesdenk- malpfkleger informieren sich 260 Teilnehmer, darunter Gäste aus Po- len, Tschechien und den baltischen Staaten, über das Weltkulturerbe Lübeck und werden im Audienz- saal des Rathauses empfangen. Eine überlebensgroße Figuren- gruppe „Zwei Eisengießer und zwei spielende Kinder“ des MölI- ner Bildhauers Karlheinz Goedtke ~ eine Stiftung des Läübecker Gemeinnützigen Bauvereins - wird in der neuen Wohnanlage in Her- renwyk eingeweiht. 12. In Gegenwart von Bundes-Um- weltministerin Angela Merkel fin- det in der Musik-und Kongreßhalle eine zweitägige Konferenz der Länder-Umweltminister statt. 14. Die mit einer Sitzung im Bürger- schaftssaal des Rathauses eröffnete August 1996 Verkehrsberuhigung der Altstadt hat seit 1989 Kosten in Höhe von 78 Millionen Mark verursacht, dar- unter fast 50 Millionen Mark für den Bau von Parkhäusern. Park- plätzen und Busspuren. Mit einem Kostenaufwand von 100 Millionen Mark sollen in der frühe- ren Cambrai-Kaserne an der Schwartauer Landstraße 500 neue Wohnungen gebaut werden. . Aus den Erträgnissen des „Prämi- en-Sparspiels der Sparkasse zu Lü- beck erhalten drei Sportvereine und die Gesellschaft „Lübecker Hand- werk hilft“ eine Spende von insge- samt 40 000 Mark. . Die von der Possehl-Stiftung ange- kaufte Bronzeskulptur „Wild Wo- man“ der New Yorker Künstlerin Kiki Smith wird als Dauerleihgabe der Hansestadt Lübeck übergeben und auf dem .„Gefängnishof“ des Burgklosters aufgestellt. 2. An der siebten Ostsee-Som- mer-Vniversität der Industrie-und Handelskammer zu Lübeck beteili- gen sich 35 Studenten der Wirt- schaftswissenschaften aus 10 Ost- SseerAnrainerstaaten. 7. Auftakt des 11. Schleswig-Holstein Musik-Festivals in der Musik-und Kongreßhalle in Anwesenheit von Bundespräsident Roman Herzog. IS. Als Beitrag zur Erhaltung industri- eller Strukturen in Lübeck beteiligt sich die Possehl-Gruppe unter Lei- tung von Dr. Dietrich Schulz mit einem Anteil von 22 Prozent an der aus dem Bremer Vulkan-Verbund ausgegliederten Flender Werft Ak- tiengesellschaft. 19. An den Segelwettbewerben der 107. Travemünder Woche nehmen 2500 Sportler aus 17 Nationen teil. August 8. Umweeltsenatorin Maria Krautzber- ger eröffnet einen 17,5 Kilometer langen „Ökologischen Fahrrad- pfad“, der an der Lachswehr be- ginnt und auf seiner Weiterführung in Richtung Genin und Oberbüssau auf 7 Stationen die Natur- schönheiten aufzeigt. IS. Auf dem Universitätsgelände zwi- schen Ratzeburger Allee und Mönkhofer Weg entsteht der 73.5 Millionen Mark kostende Bau der neuen Lübecker Kinderklinik. Richtfeste gefeiert werden für den Baubeginn des 280-Millionen-Pro- jekts eines neuen Stadtteils auf dem Gelände der ehemaligen Walder- see-Kaserne sowie für das neue Bus-Depot der Stadtwerke auf dem Gelände der ehemaligen Trave-Ka- SErne. 17. Der Vorstand der schleswig-hol- steinischen Brahms-Gesellschaft beschließt, Renate und Kurt Hoff- mann. die das Brahms-Institut an der Lübecker Musikhochschule lei- ten, mit dem mit 10 000 Mark do- tierten Brahms-Preis auszuzeich- nen. 18. Dem Oberarzt an der Herzchirurgie der Medizinischers Universität zu Lübeck, Dr. Norbert Guldner, ist es gelungen, im Tierversuch ein bio- mechanisches Herz zu entwickeln, das aus einem körpereigenen Rük- kenmuskel geformt wird. 25. Mit dem Abschlußkonzert in Lü- becks Sankt-Marien-Kirche nimmt das 11. Schleswig-Holstein Musik- Festival seinen Ausklang. 30. Der 1. Lübecker Schwimmverein keiert sein hundertjähriges Beste- hen. la Veranstaltungen des Vereins der Musikfreunde im Konzertwinter 1996/7 Vorsitzender Dr. Peter Behnk meint, daß nach dem anspruchsvollen Angebot zum einhundertjährigen Vereinsjubilä- um im Vorjahr eine Steigerung kaum möglich sei. Die Programme der kom- menden Saison be weisen aber das Ge- genteil. Wie kann der Verein ohne jegli- che Subvention ein derart attraktives Angebot machen? Daß man finanzielle Probleme hat, ist heute selbstverständ- lich, zumal Lübeck mit guten Konzer- ten der Ernsten Musik überfüttert wird und die Gagen immer höher steigen. Doch der Vereinsvorstand setzt auf Lübeckische Blätter 1996/14 Qualität und bietet ~ auch ohne 13-Millionen-Etat - drei unterschiedli- che Konzertreihen an, die einen Ver- gleich mit dem Schleswig-Holstein Musik-Festival nicht zu scheuen brau- chen. Wäre nur zu wünschen, daß mög- lichst viele Zuhörer, die vom Festival angelockt wurden. zukünftig auch zu den Besuchern der Veranstaltungen des Vereins zählen. Deren Vielseitigkeit liegt darin, daß es sich im Kolosseum um einen Kammermusikzyklus handelt, in der Musik- und Kongreßhalle dage- gen um zwei Kammerorchester und drei herausragende Solisten, schließlich um acht Sinfoniekonzerte des Orchesters des Norddeutschen Rundfunks mit namhaften Dirigenten und Solisten. Da- mit werden Kunst und Kultur für jeden Geschmack und Geldbeutel ohne Erhö- hung der Preise angeboten. Daneben gibt es für Schüler ermäßigt besonders attraktive Möglichkeiten des Abonnie- rens. In der Reihe der 8 Kolosseums-Konzerte debütiert am 1. Oktober das Auryn- Quartett mit Werken von Haydn. Men- 221
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.