Full text: Lübeckische Blätter. 1996 (161)

Der Klingenberg - Eine Straßengabelung auf dem Weg zum Stadtplatz? .ru, " Von Volker Zahn Auf der Suche nach einer neuen Gestal- tung für den Klingenberg beauftragte der damalige Innensenator Egon Hil- pert, der in den Jahren 1985/1986 den schwer erkrankten Bausenator Hans- Dieter Schmidt vertrat, zwei Architek- turbüros mit der Erarbeitung von Ge- staltungsplänen für den Klingenberg. Die Pläne wurden im November 1985 von den Architekten Orth und von Seg- gern (Hamburg) sowie Evers und Schü- nemann/Brien und Metzner (Lübeck) vorgelegt. Beide Entwürte waren „Kin- der ihrer Zeit“ und natürlich vom Geist der frühen 8Oer Jahre geprägt. Die Hamburger Architekten Orth und von Seggern „befreiten“ den Klingen- berg von allen Möblierungen und Zu- fälligkeiten der Nachkriegsjahrzehnte und schlugen eine in Wellenform ver- legte Großpflasterung der Straßen und Platzflächen vor. Platz und Straßen hat- ten keine Niveauunterschiede, sondern wurden nur durch Poller getrennt. An der südlichen Platzwand vor der Bank für Gemeinwirtschaft befand sich eine Baumgruppe mit Bänken als Ruhezone. Die in die Sandstraße hineinreichende keilförmige Platzfliche des Klingen- berges wurde durch 10 Leuchtstehlen eingefaßt. Alle angrenzenden Gehwege waren im Niveau und im Material von den Platz- und Straßenflächen abge- setzt!'°. Die Lübecker Architekten Evers und Schünemann in Arbeitsgemeinschaft mit den Grünplanern Brien und Metzner setzten die Platzfliche im Niveau von den Straßenflächen ab. Dadurch wurde die südliche Platzgrenze in Verlänge- rung der Schmiedestraße als Treppen- anlage mit Sitzstufen ausgebildet. Den räumlichen Bezugspunkt dieser höhen- mäßig abgesetzten Platzfläche stellte ein neuer Brunnen dar. Vor die Bank für Gemeinwirtschaft wurden Verkaufspa- villons/Kioske gestellt. Der westliche Gehweg vor der Volksbank erhielt eine durchgehende Kastenlindenreihe und durchgehende Bänke. Die Platzfläche 's Von Seggern, Hille, Orth, Timm: Platzgestal- tung Klingenberg; Erläuterungsbericht zur Klingenberg-Gestaltung; Lübeck 1985; Quelle: Archiv der Hansestadt Lübeck Lubeck Älingenberg 77745; s ss § ) p | j / II ' § js v ) Ü 100 war zusätzlich dureh Poller von de, Fahrspuren getrennt." Bereits bei der Auftragsvergabe an bej. de Architekturbüros war den Beteilig ten klar, daß die Realisierung der Gg staltungsvorschläge lange auf sich way. ten lassen würde, weil die wesentlichzt, Voraussetzunuen für die Klingen. berg-Gestaltung fehlte: Der Ausbau de; südlichen Wallstraße einschließlich dy Einmündungen an der Mühlenbrück, an der Possehlstraße und am Holsten. torplatz. Die Planungen für di, Klingenberg-Gestaltlung kamen zy damaligen Zeitpunkt also entschiede zu früh. Die Planungsvorgaben der Ve; waltung mußten Mitte der 8Oer Jahr aber zwangsläufig noch zwei entschei. dende Mängel aufweisen, die erst Jahr, später behoben werden konnten: eine verkehrlich-funktionalen und einey städtebaulich-denkmalpklegerischen. Einerseits lagen zu diesem Zeitpuny noch keinerlei Erfahrungen über dj, verkehrlichen Auswirkungen vor, di die Unterbindung des Durchgangsver. kehrs am Klingenberg auf die Verkehr,. situation in den angrenzenden Quartic. 11 Evers, Klaus; Schünemann, Ulrich: Platzg,. staltung Klingenberg. Erläuterungsberich, zur Klingenberg-Gestaltung; Lübeck 19z,. Quelle: Archiv der Hansestadt Lübeck h Abb. 44: Klingenberg-Gestaltung/ | Entwurf von Seggern/Orth 1984 Abb. 45: Klingenberg-Gestaltun;, Entwurf Evers/Schünemann 19s4 PII-ZIGIESIALIWAG ILGEAGIENG WUB < *Ötsts[ ff.. ] ams w. PLATZGESTALIUEG ay MMI [ n 1uecx. E went ſeittnuns.nit m EMA M Lübeckische Blätter 19967 ren an der C für Bewoh aben würc zuch im Mit auskunkt harkeit auf verbunden Investition! aAnderersei Jahre noch hen für el fisch bewu ßen und Pl: übecker E 1991, ges schiehtlich chule, städ' sche und v Regeln kür tung der ök stadt besch Natürlich § dem Zeits: 90er Jahre zionen in I bestimmte ten zuvor k kein ernel eine Abke Gegenteil: der neue | ginne als nenden qu Jahre kons In Lübeck de erstmal bau- und anzuknüpk hase der ! Kraftfahrz sen wurde te des 19. anderen r gungen dr halb in v1 sozialvert: fentlichen becker Bü Beschluß zt einer jahr lee kraftfahrz ßen und schiedet. ] ; den umw cheren Ve lich auch :| schäfte i scher Hin se Vorgab auf die i Umgestal wirken. Es is Machulé bauliche Platzräu stadt Lü Lübeck Lübeckische E
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.