Full text: Lübeckische Blätter. 1988 (148)

: Fi. fluß : G jiŸ Dienstagsvorträge Ie Dienstag, 8. März, 20 Uhr, im Großen Saal Der Feldberg im Schwarzwald - subalpine Insel im Mitte] ebi it Li f Dr. Kurt Rasbach, Glottertal Ecbirge (mit Lichtbildern) ihe; Gemeinsam mit dem Verein „Natur und Heimat“ Sen, Dienstag, 15. März, 20 Uhr, im Großen Saal §| Aspekte handelnder Skulptur (mit Lichtbildern) b Lr. lhomas Decke M Geosellzchak rfor. Gemeinsam mi Gesellschaft Satz krej. . der 10c adtsanierung gegeben worden ist, auf wieder deutli ; ;: . ~. f nNIOOea co HuIlSlslslsC.t: ._Û. der : ie Förderquote für unsere Straßenbau- lich Lc ht mn; Hir ho sst g;: Ii yzhe vichtche hyrgerads Us D ; § Y , welches sei eplante Änderung d Finanz auch maßnahmen liegt derzeit bei 88 %; für ne Metropolen vernachlässigt, selbst ess eset yosras si s Wide aus. Aus (lie Nordtangente, wenn sie denn weiter schweren Schaden davonträgt; "wir ha- psv lem. Gres u ligen geplant und gebaut werden soll, habe ich ben unablässig argumentiert, daß Hilfe, sition beweisen hier grerugun L Es; u î jn Verhandlungen mit der Landesregie- Ie SPäter sie gewährt wird. an Wirkung mögen. Der ! erzen dürfte aber für .. l rung eine Förderquote ausgehandelt, die verliert. die ommencde Zeit eine erhebliche psy- hilt, for! bsr99: Lhiupzicht 1k~ u Und leider ist es so gekoinmen.. Es.hat chologische Bedeutung gewinnen, wenn nter. te in u U uc qs s s e “r zwar im Laute der Jahre zusätzliche Mit- die nach wie vor notleidenden Städte er- NcScOoGNNISGG EHE HU O y: u t©Ÿhho .., . - E. zur 70% zieher dey Kegelsttten; kür 1uletter.. zr is Uehshuys. ser Z rss cu. V § sos Ü tr wsss tet Jen Schulteil hat das Land im vergange- beck mittels eines zusätz]; h uu ur kaum durchsetzbar sein. Gleichzeitig Oh. en Jahr noch einmal 10 % draufgelegt. f ; uzatz'icher estbe zeigt ein Blick in den Landeshaushalt, Nc. c t :: . u gew K cwmuualen Uvssttinze, UU G URI UG MN freien Städte HIGH werden kön- HEZ SGS S pet An diesen Entscheidungen sind immer aber E N p§le e mißer rs §5 ntlich drel ht!z!ts! Fe z lzsa tler. Fe! eu: erz sts fis Y Fwgtttsums: her Unpopuläre Sparmaßnahmen én, Jas ( ; nde und dauerhafte Verände- de Fi jiejenigen, die sich darum be süst. [st ss rztatet sgleichs zysunsten der suchscten möchte ich den Wor- mein. yo so schlecht gefahren. Die Zuschüs- Städten ct E tt u ds ten des sozialdemokratischen Oberbür- ze und tuzglnstigen N“rlehsr baben mit chener Haushalte zu geben und sie fi- germeisters Dr. Uwe Harder aus Neu- Y] | 24:2 §§r1 ervcr§ khr Gust rica: Hudioszst s ls Gtbnscr in sciver vielveuchteten istcten | habe n.; ; th14;; ; . ; gelay günstigen Finanzsituation, ein hohes In- Jetzt hefind ; . ; G entnehmen: Nic restitionsvolumen durchhalten konnten. s en wir uns in der Situation, „Wir müssen daher ins Auge fassen, daß r css; S t . g von lionen im Fi- z ; . halle. .. . nanzausgleich zugunsten der vier Städte bensgrundlägen fol uk unt sl; z:; | Bemühungen um einen : t stellt bleiben werden. ttt: LR; tr MIL lee rccrare sc5s% gher quert. n ver Zur Bilanz dieser Jahre gehören aber vor kommt die Umschichtung zu einem sehr Men müssen, um den im Gesetz vorgese- n För lem die Bemühungen um einen gerechr unglücklichen Zeitpunkt, da die Mittel henen Haushaltsausgleich in kürzest- Juoter teren Finanzausgleich für die kreisfreien Entgegen ursprünglichen Absichtserkläa-. Möglicher Frist aus eigener Kraft zu fitien städte in Schleswig-Holstein. Bürger- rungen nicht mehr einem Zuwachs der Schaffen, um nicht erneut in die Detizit- chüsy meister Dr. te und ich batts in Finanzausgleichsmasse entnommen wer- Spirale der letzten Jahre hineinzugera- erad Jen vergangenen Jahren stets zu denen den können, so d ie übri . ten. iu s s nachdrücklichsten für ei- nen Later hes. Uster Oberbürgermeister Dr. Harder fuhr zramy je wesentliche Aufstockung der Mittel nichts verloren hätten; vielmehr geht die fort, es komme in dieser Situation darauf . Mi m die vier Städte und damit für Lübeck Umschichtung, da es keinen Zuwachs an, besonnen und gelassen unsere Stadt- 1r Ve eingetreten sind. Und wir haben in den gibt, voll zu Lasten der Substanz. Und entwicklungspolitik fortzusetzen und Irittel rtahlreichen Gesprächen mit Landesre- dies hat natürlich den Widerstand der gleichzeitig den Mut zu finden, unpopu- eilsfi zierung und Landtagsfraktionen immer Kreise und kreisangehörigen Gemein- läre Sparmaßnahmen durchzusetzen. 'r 19881 Lübeckische Blätter 1988/5 "y)
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.