Full text: Lübeckische Blätter. 1988 (148)

EN Theater und Musik Esser kuttrrKUrierstratege noch über- Zigeunerisches bis hin zu heimatlichem _ Klavierabend Oleg Maisenberg höchst sublim mans tt Fo Lv Z tou t Neu! unbe. Im Gegensatz zum vorangegangenen f Zy L rrour.qiieit Bei seiner ein- abgeleitet ist, dark man den Kobelts be- V zt clic cz utsurökstssetchgöegtss tc "its in Mien lebende russische T ut ts. z§htis qtcu don §chattsn barocker Leider kam der ,klassische“ Teil etwas d die sfaisenberg die Zuhörsr im Kolosseum Benden Fantasie g U er htzcylie. ;! hztes. Denn gerade hier üegen die ts ?biets bereits mit den ersten Tönen seines apar- klangliche Bild von nachdenklich un e Zinierendsten Möglichkeiten der Instru- teini. ten Programms in den Bann. Denn hier sonnenheit zu triumphal Glück cr thentierung. Schon css Arrangement bei s Ost. war ein hochkarätiger Tastenzauberer fühl aufhellte. paem O ücksse der Darstellung der bunten Menagerie hlußz. am Werk, der mit dem begann, womit M z ô ' des „Carneval der Tiere“ von Saint- ihang andere gewöhnlich aufhören: Debussy k Er FO souverän modelliert, Klangwir- Saens für nur Geige, Gitarre, Cello und und Ravel. Teils aus deren „Estampes“ Lyse aufkspürt und mit differenziertem Sousaphon war exzellent, ganz abgese- n dex und „„Miroirs gab es beim Vereint dar nschlag Etc derart mitreißendes Feuer- hen davon, daß es hinreißend zelebriert Ze: Musikfreunde schon häufiger zu hören, tt]: än Tastenartistik zündet, dark der wurde. Nach ähnlich originellem Rezept n), doch meist als krönenden Abschluß. egeisterten Zustimmung seiner Hörer wurde mit Maultrommel. Waschbrett n der Man muß schon mit Sammetpfötchen gewiß sein. Hans Millies und Brummbaß gekocht, was sich im is zur und gleichzeitig mit den Händen eines Folkloristischen angesammelt hatte. Bei en), Titanen ausgestattet sein, um all das zu Kobelt-Quartett Hie:sr Etuniogatectds trum hlt ~ herwirklichen, was Debussys phantcsie . rium durfte dann auch die ominöse elnen hyolle Klangmalereien erzählen: exotisch Pie Veranstaltung „Das Besondere“ der Trichtergeige nicht tekler, während bei rhun. eingefärbte „Pagodes“, stolzes Gitarren- Gemeinnützigen Gesellschaft war virk- ungarischen Pusrtaklängen das Cymbal krise: gefunkel bei der „Soirée dans Grenade“ lich etyzs Besonderes: wer sich an das ßctluchzte, russische Wolgäsehnsucht oder poetisch verspieltes „Vallée des C4stspiel des Schweizer Kobelt-Quar. Yon sonorer Kontrabaß-Balalaika fun- nhän. cloches“. Und auch in Ravels „Miroirs“ ksttzs vor csi Jahren 1m Kolosseum diert »tuude yd s; IazzOldtimern zwi 1 1433 sind die geheimnisvollen Nachtfalter der fpuerts. f V°tt.95h ihn cin in semer. schen Ervct „nd Farodie kaum zu unter: q g„Noctuelles“, die auf Messiaens hinwei- Einmaliges Hör- und Sehvergnügen Scheicien war. | senden „Oiseaux tristes“ oder die U pre erwartete. Denn die vier Hans-Dampk Pikante Würze erhielt diese einmalige gienumrauschte „Barque sur l’Océan.. auf 29 Instrumenten sind wahre Meister Bühnenschau durch dezente mundartli- fimmernde Impressionen, Üie tur fot set Gsbiet anspruchsvoller Unter- che Ansage. Und da man den musikali- Maisenbergs Händen zu pulsierendem tüss us (aue It Hessrzate zu germ, yrs sotcn Hexenmeistern dieses Raritäten- Leben erweckt wurden. per Usueh attergem § f! zuut. kabinetts das eigene Spielvergnügen Es muß dabei allerdings eine Künstler- oft nicht einmal . uk uus un [s qe chr queen H. ue § persönlichkeit tätig werden, deren Hin- Daß sich dieses Ensemble bisher keinen Vs Wie heiß es doch aten gabe ans Detail die ganze Skala von verr Namen machen konnte. mag daran lie- tbericht von 1985: „Wer die Kobelts träumter Noblesse bis hin zu kerniger gen, daß es mit Gon us! emen hat selbst «chuld!“ Brillanz einschließt. Daß Maisenberg Palette von Klassik und Folklore über ' Hans Millies Mes Die gemütliche Atmosphäre in unserem Café ' P/ p , T erwartet Sie! V . // f _ Y Marzipan-Ausstellung Ü G u t e s M W o h n e n BU mrs \ pays r erens ns Gerichte . Schwertfegerstraße 21-23, 2400 Lübeck, Telefon 0451 / 89718 | : ah Holstenstraße 13-15 Autobahnausfahrt Lübeck-Moisling, Busverbindung 6, 11 u. 16 . Aut.. 2400 Lübeck 1 - Tel. 04 51/7 59 30 “2- Täglich geöffnet! DAMEN- UND HERRENMODEN t . . -- . . R M. .. 5. |I K.H A U. .S “tele hb q N E . "J § E BREITE STR. 29 - LÜBECK . Beckergrube 254 Ä 2400 Lübeck lOilly als Lübci. Ktemecccs En „Malermeister % 04 51/59 84 92 + 49 27 44 1) L 4 Sediegene Farbgebuugen und DBapelten kzt:Nyrtt;:rsciHtE! .n Qù beck, FH eischhauerstraß C 75. Rut 77177 Einzel- und Re: luuenuys VGV s; : Restauration 1988/18 lübeckische Blätter 1988/18 J ZU
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.