Full text: Lübeckische Blätter. 1988 (148)

LITERATUR - THEATI ER - MUSIK - AUSSTELLUNGEN - VERANSTALTUNGEN The Literatur der Prälaten, der Spitze des Kapitels, ber der sichere Zeichenstrich bildet nicht nur Pier B Die mit * versehene Literatur ist in der richtet: Fobzt. Hokan, “holst. kun; pv. gishlztter snd vonhohesr Quzlität in Ersn Bücherei der Gesellschaft vorhanden. rücksichtigt sind auch die Vikare Br er muten uus. Foturleenne (er le Das Schweriner Domkapitel zwar als Geistliche zur Kirche gehörten, gen Menschen bei der O ; M Psnja (1171-1400) * aber nicht berechtigte Mitglieder des beim Konhlelöschen, Aalstechen. Ic Jüngli Mitteldeutsche Forschungen. Herausge- Voutp! rugger Kle- *ctferer die Arbeit, je stärker der Wi- we s geben von Reinhold Olesch, Roderich : Gu grétanc. er sich uét Atyciterz Entse. “ivigis Schmidt, Ludwig Erich Schmitt. Band Insbesondere beschreibt die Verfasserin BEensetzt, zum Beispiel beim Schieben ehem ); DE SchcÖtrtrer Domkcuitct (H- die wichtigste Aufgabe des Domkapi- von Eisenbahnwagen, desto stärker stei- ausge 1300). Von Marit Käluza Brrmeiker. tels, die Wahl des Bischofs, die ur. Sert Sella Hasse die expressionistische leicht [B Hluu Verlag Köln Wien. 1967. 340 Sei. sprünglich dem Kaiser und in Nordel Egrmulierung. peine ten 68°. Leincls. 76 Mark bien Heinrich dem Löwen zustand, spä- Auch auf Reisen beobachtet und zeich. gen t Gelegentlich sei bei der Besprechung ts! qher juner werf ute: Yst Eiéttoh bst f lter! r Anshwlich. Y: FT S neuerschienener Literatur neben einem E ps ss hui nc get Ye yeitercn feu ji Pa j.: f za Ze œun pibze! nachbarlichen Blick auf Schleswig-Hol- even mi : Z qmen r tslun t drs sich te. . i H "zer sie otter stein auch ein solcher auf das gleicher- ird Pi s et zess Ie Ye! h Zille. Us jotisr en Egéchreihnng t C ra chUcct qu Sne rde f iigrsausen. arüber hinaus un- auc . i t in Pastell zeigt ein eher zÖr p e Mecklenburg erlaubt, das uns lange Zeit Frzue : Ertazsen die § Q) ziqlschich; fe es! Fru sten .u1! (i: Farb; zs et f nd genauso geschichtlich begleitet hat. Im [uns ur § s. ! ildungsverhältnisse der Y. üsetrauderetzuns mit ihr. In den wa Rahmen der Mitteldeutschen Forschun- f é ny s c er. DI]; : s he Z v 916 evsrtt.qsr erott k: Et gen ist hier der Band „Das Schweriner Schließlich zeigt sie die Verbindungen '.y! ce . ; zus byte or Ar Pr. Domkapitel (1171- 1400)“ anzuzeigen, der Domherr en z1 Herrschaftsträgern tuen es. G Issangst.. 'euermde lt: der einen nicht zu übersehenden Lü. und Institutionen auf. Umfangreiche [gidenschaftlich gestalt dz ewhessf qt beck-Bezug aufweist. Personenverzeichnisse dokuwettieten te. Eine ars s s: Erklä Das deutsche Vordringen nach Osten - tzd ersäncen die ri: d Tode der eigenen Tochter nua fon f auch mit dem Auftrag der Christianisie- Ausstellungen auch bei tiefster Betroffenheit die Diszi- aus d es t m e dau ders Sella Hasse - die Wismarer Jahre tz !srküuetervch; p Auza tete wahrt der 1 terstehende Trias der Grafschaften Hol- In der Halle des Heiligen-Geist-Hospir gend berührt. SSSS.V ''; stein - Ratzeburg - Schwerin, es wurden tals am Koberg wird zur Zeit die erste Nas Lebenswerk von Sella H verbi hier ch ds Eizthmsr (wieder) errich- Eunsrzuzitsluw t 9s! Labrekor Fattnsr! dem Menschen. Ihr He Lic yz z! §0 sc tet: enburg und Ratzeburg und nar gezeigt, mit cler ceren ment hat sie umgesetzt in ei i ZE N ERH ENSESEGEUG MEN shengccagiöcts alem den Ar. dies de, setzt die Verfasserin der vorliegen- becker Künstler erwidert. Ausgewählt cu a cu . / . zrteten Exit: den Arbeit die Begründung des Schweri- wurden für diese Präsentation in Lübeck j] und lebte nach ec ws k h us .. dene ner Bistums: 1161. Zehn Jahre später, Aus dem Werk von Sella Hasse (1878 - zu ihrem Tode 1963 in uc. ehr 1945 biz läufig 1171, wird der Dom geweiht, das Bistum 1963) 52 Arbeiten, vornehmlich Zeich- Man vrünscht sich di us. ; ger € erhält seine Ausstattung von 300 Hufen nungen und druckgraphische Blätter. ch dieser Ausstellung ei gpehn Land insbesondere im Gebiet um Büt- Man begegnet hier einer Künstlerin, die ue grots Ksz9yryc psissr sry tshciun tieke zow, erstmals findet das Schweriner der rc so bedeutender F ; zorom Eesueh uulzformetiongztuudde: Orge Domkapitel Erwähnung. der Sensration so vedeutender FezuorIlorpitale eine ttinsee xk auctI lf ; Bei der Arbeit handelt es sich um die mit der zwölf Jahre älteren Käthe Kollwitz Us u man gts ties me Bertegu K Pur: geringfügigen Änderungen versehene (1867 - 1945) angehörte und vor allem feuchten Luft die Pa iere der Zeich ;! jr Fassung einer Dissertation. Einführend dem Werk der letzteren, der sie 1902 be- gen und Graphiken r EÂ Gus [r: schildert die Verfasserin die Anfänge der Segnete, sehr verbunden war. Diese Be- So schön das mittelalterliche Ambi . Ker Bistumsgeschichte sowie die Entwick- Segnung prägte das künftige Schafken des Heiligen-Geist-Hospitals sich q s. f lung des Domkapitels bis zum Beginn V0n Sella Hasse nachhaltig. kurzfristig weilenden Ps Cecy zt bes: des I5. Jahrhunderts. Den Hauptteil bil. Zwei frühe Zyklen „Hafenarbeiter“ schließt, ob es sich für die Beherber V der det eine Darstellung des inneren Auf-. stammen aus der Hamburger Zeit dieser und ähnlicher Ausstellun spun § Pen baus des Domkapitels, wobei zunächst (1904). Wismar, ebenfalls Hatenstadt, net, sollte man nach dieser Erkahrun v. gen | die Rechte und Pflichten der Domher- wird ab 1910 langjähriger Wohnsitz der verantwortlicher Stelle gründlich tan mit k ren, ihre materielle Versorgung sowie Famile Hasse. Kreidezeichnungen ken. Gerda ch ui fann die Aufnahme in das Domkapitel behan- (1912) der Stadtarchitektur nennt die Dauer der Ausstellung bis 30. Juni, täg- en. delt werden. Es wird über die Aufsaben Künstlerin bescheiden „Skizzen“, doch lich außer montags 10 bis 17 Uhr. ' ftr des I fOillu atis Albert Rohde sich Htîlernicicter Garten u. Landschaftsban qui . Öediegene Farbgebungen und Dapelten kyyrsrsss !. U : s 31543 böse Cube che, | teischhauerslraße 75, Hi t 77177. Neuanlagen . Dauerpflege - Zäune u. Spielgeräte ‘- Baumpflege : Pflanzungen e! Schneereinigung Holz im Garen :- ùGflaster- und Plattenarbeiten r je: Lübeckische Blätter 1988/13 F hec Mess
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.