Full text: Lübeckische Blätter. 1987 (147)

] . o BI.A T TEK 2n e _ § [ September 1987 | Heft 15 - 147. Jahrgang - Zeitschrift der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit : Gegr. 1789 ur . [ Lübecks Rathausportal einst karbenprächtig K .. . ® :. Der Türzieher des Rathauses wird in Berlin gezeigt =. ÇÓOÔÒI5o%©nNnCtiStkltStlokoo L ..._ f-?) Lenau hinsehen - cin Üiüchtiger stücken Alistraßze 31 ar. R te e ur t. 1978 ging dann der Originaltürzie: s Blick genügt nicht , um es wirklich zu 97 schon vor etlichen Jahren gefunden h z uf Hus can s: Greusleu: 0. hshtten A. Kzthzus Lortzt tes Äch wurden (Vitrine 23, Katie ne 40). [rr zz! Kristen. sanr entzhrsch er! de is, et 's verande s tlilke uten Re Der in Berlin Präsentierte Türzieher hungszeit, als Kunstwerke weit verhan- . fie Türzieher klopfen. Es ist nämlich der "OM Rathausportal ist nun aber nicht et. delt wurden und die Künstler durch Eu- ( Türzieher vom rechten Türflügel nicht wa das Originalstück. Es handelt sich r0pa wanderten. So zeigte man den Tür- mehr an seinem Platze - vorübergehend vielmehr um einen Abguß in gleichem zieher in der Ausstellung zum 600. To- ' wenigstens. Statt seiner ist dort der älte- Material. Es wurde - in einem Form- desjahr Kaiser Karls IV. in Nürnberg ci s uses des Jahres 1817 angebracht sandbett - im Jahre 1978 durch die Li- und in der Parler-Ausstellung in Köln. '5 . Zu, 0x nuf. denr linke Türtltt Ni! becker Kunstgießerei Benedict gefertist Nach der Rückkehr nach Lübeck wurde n. Ihn ersetzt nun seinerseits ein Abgul in und am rechten Türflügel angebracht. er nicht mehr ans Rathaus gebracht - h! Kunststoff. Man.merkt cs, went nsr. ire Bis dahin nämlich war dort das Original dort war ja inzwischen der erwähnte Ab- ft anfaßt oder eben daran klopkt. eu Der „fehlende“ Türzieher ist derzeit in [ Berlin! Genauer: Er vertritt unsere Tra- :k. vestadt in einer Ausstellung, die vom f 8. Mai bis zum 1. November im Kom- 3 mandantenhaus der Zitadelle von Ber- lin-Spandau gezeigt wird. Der Katalog J wie die Ausstellung selbst trägt den Titel s: „Bürger, Bauer, Edelmann - Berlin im tz; Mittelalter“. Ausgerichtet wird sie von sn den Staatlichen Museen Preukßischer ’0. Kulturbesitz. Museum für Vor- und en Frühgeschichte anläßlich der 750-Jahr- m, Feier Berlins. Nicht zuletzt unter Einbe- ts- ziehung der Ausgrabungsergebnisse im "t, Stadtgebiet Berlins wird die Entwick- nd lung dieser Stadt von der slawischen m Vor“-Geschichte bis in das 16. Jahrhun- “ dert und zuteilen bis in die Gegenwart i. nachgezeichnet. Hier ist also unser Tür- ck zieher - in Vitrine 14, Katalog-Nr. 64 - bs zu sehen und illustriert mit einer der älte- I.: sten Abbildungen eines Markgrafen von Brandenburg die Landesherrschaft, wel- 18- cher die Stadt im 14. Jahrhundert unter- tan war. ar, Nun ist Lübeck nicht nur mit dem Tür- 00 zieher allein präsent. So ist dort auch der Pritzwalker Schmuckfund (Vitrine 34, Katalog-Nr. 104) zu sehen, eine An- sammlung von Schmuckstücken, die mutmaßlich in Lübeck um das Jahr 1300 Im Gerank von Weinblättern zeigt die Darstellung des Türziehers im Mittelring den gefertigt wurde. Ferner zeigt die Aus- deutschen König, umgeben von den sieben Kurfürsten. stellung auch Lübecker Bodenfunde. Foto: Museum für Kunst und Kulturgeschichte 14/87 Lüb. BI. 15/87 I J-
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.