Full text: Lübeckische Blätter. 1986 (146)

Hamburg und Lübeck 120 000 Besuch: STN vereinbarten gegenseitige Unterstützung im Holstentor- [u § y. Eine engere Zusammenarbeit und die Gemeinsam wollen die beiden Hanse- [t! st 12901 11eu: hey verventss Unterstützung ihrer Interessen in den städte auch dafür eintreten, daß die Bun- S hekannte Wahrzeichen der Hanse. Ñ Bereichen von Wirtschaft. Verkehr, Ha- desregierung durch eine Anderung des stadt liegt damit in der Publikumsgunst | fen und Tourismus vereinbarten die Tarifsystems die Benachteiligung der weit vor allen anderen Lübecker Muse- Hansestädte Hamburg und Lübeck. So deutschen Häfen durch die Seehafen- en. Insgesamt wurden im vergangenen wollen die beiden Hafenstädte unter an- Hlinterlandstarife aufhebt. Die beiden tr ys Jen Lübecker Museen rund AU: derem versuchen, im Container-Ver- Städte sind sich auch einig. daß die Be- 267 000 Besucher (Vorjahr 285 000) ge- kehr von und nach Skandinavien den seitigung von Engpässen in der Schie- sählt. Ein leichter Rückgang wird auf Neue Transport auf dem Landweg zwischen nenkapazität über Hamburg nach "wendige Einsparungen im finanziel. Filme Zs; ssh und Lübeck noch stärker in die Schleswig-Holstein und Skandinavien so ric S c ”uegicht Bereich zurückge- (Hrg. Dispositionen einzubeziehen. schnell wie möglich realisiert werden führt. Econ Per Lübecker Bürgermeister Dr. Ko ts. Bei den Sonderausstellungen des ver- Hilde bert Knüppel wies in der Begrüßung der Bürgermeister Dr. Knüppel wies darauf gangenen Jahres, die von über 73 000 In- Der F Hamburger Gäste darauf hin. daß es in hin. daß Lübeck nun auch zu juristischen feressenten besucht wurden, erwiesen dert. Jahrhunderten gewachsene Beziehun- Mitteln gegen die Transporte von Son- zich „Die Lübecker Küche“ im St. An- ter w gen zwischen den beiden Hansestädten Jermüll zu der nur wenige Kilometer von nen-Museum und ,,Tintoretto in Li-. zählt, gebe. Die „Gespräche unter Nachbarn“, Lübeck entfernt in der DDR gelegenen heck“ inder Museumskirche St. Kathari- histor die in der letzten Zeit eingeschlafen sei- Deponie Schönberg vorgehen werde. hen als besonders erfolgreich. Viel Inter- Mattl en, eu- s Lezethciede uva ru rw: Senator Lange äußerte Verständnis für SSS fand auch die Aus yr tadg! baum ren. Erms Lange be- die Haltung Lübecks. Hamburg habe in striekultur w yrott fuer . glu nar q. tonte in Seiner Antwort, daß es notwen- den nächsten fünf Jahren Kapazitätseng- storischen eus au ponts Me uoesen ter H dig für die norddeutsche Region sei. zu Pässe bei der Ablagerung von Baggergut KEer Yslkert nt! gzar Gu Y uren jeu afrika einer gemeinsamen Sprache zu kom- auf Hamburger Gebiet und sei deswegen E). ZAustie! ung qa. c h ue s Pre z men. auf die Hilfe der Nachbarn und zumin- - Bei den Beratungen wurde vereinbart, tlost vorübergehend hut e .us h. ts: mE c & E III D . Dabei wollen sich beide gesetzt werden. 1pd Granitpflaster yen Z Übchs safür civsstecy. in Ur zöclost: Im Zuge der Altstadtsanierung werden Mit V 51. den Norden Deutschlands stärker [ ztuUgHer c me seas f ! Ec... III gu - nach Lübeck als interessante Rahmen- j. s liebe oder Beiprogramme anbieten. Außer- für den Monat Januar HL Algdthaskr mssnegt deutsc ‘t ! ;;. d loreckis 1. In einer Neujahrsansprache „Hom- lich Natursteinpflaster mit möglichst ein- zst t. 800. Hafengeburtstages im Jahr 1989 mage à Tannewetzel“ in der Lübek- heitlicher Farbstruktur verwendet wer- The einbezogen werden kann. Beide Städte ker Marienkirche versucht der den. wollen anregen, für ausländische Gäste Hamburger Künstler Horst Janssen Da beide Straßen in verkehrsberuhigte „Die ein gemeinsames Tax-Free-System ein- eine Würdigung des Todes. Bereiche umgewandelt werden, haben in den zuführen. Dabei wurde auf die Progno- . Aufdem Gelände des Bundesgrenz- sie küntktig keine Bordsteine mehr. Die Als di sen für eine starke Zunahme des Passa- schutzes an der Schwartauer Land- Planung sieht eine Umptllasterung des re 19 gierverkehrs mit Skandinavien noch in straße wird eine Doppelstreike von vorhandenen Granit-Großpflasters im spiele diesem Jahr durch Einführung der neuen maskierten Tätern überfallen und Fahrbahnbereich vor. Die Gehwege sol- t te Ilumbokähren hingewiesen ihrer Waffen beraubt. len mit einem Granit-Kleinpflaster, das Cchein 17 Denkmalpfleger aus dem gesamten ebenfalls einen rötlichen Farbton be- + ;: Bundesgebiet treffen sich in Lübeck sitzt, gestaltet werden. Der Vbergang W . zu einem eintägigen Fachseminar. c. tyres tu kttstnhereich er- Werkstatt für Polstermöbel ] 23 Die Lübecker Tageszeitung berich nes. nveaugleich durch eine H Haster. exktlustv “ 5.. fe | tet über bisher in der Offentlichkeit TV] L CC E E P-. p nach Skandinavien. l 30 In der Bürgerschaft der Hansestadt + M . Er = Lübeck scheitert die Wahl eines CAMPS Ff V neuen hauptamtlichen Senators für Zypet s Us j h. alkon-Sanierun Am Rrink 11 - Tel. © 79 55 37 | éceerne ur: gu zu: mit Triflex BT g! J / ] vorgeschriebene Zweidrittelmehr- ; . ; heit. dl . . uA . Lüb. BI. 4/86 l üb. BI
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.