Full text: Lübeckische Blätter. 1986 (146)

.. NI F IZ N-. It BBit Sport- ::.. SPORTHAUS . /. s :/ CEL F 2-7 Eislauf-Complets Ski-Ausrüstung W ESS[IEL Das Modehaus mit der besonderen Note i Mg e Lübeck Fußbailstiefel Sryie svshe ts r . - s Lübeck miühlenstr. . . v ' z Ehogh!. za tene diesmgl ner subjektiven Empfindung zurücktre- o § rerüeu dz: keertuiegs ! ar 0ses Programm, as aller- ten. Passioniertes Gefühl sowie eine aut sikfreunde bei Konzerten mit Peter it dings von den deutschen Romantikern das Außerste gesteigerte romantische Schreier oder dem Leipziger Bach-Col- t Schumann und Schubert bestimmt wur- Erregung Sprangen augenblicklich aut legium hohe Ark REE Das Debut de. Was die an den Beginn des Abends das Publikum über. Die ungebändiste u. erwies sich als .. rt zugkräk- “srekrten Notss fn schtheur zue. EUhe 19r sebst: Eingebungen s tig. daß selbst ein spontan c Fat P hrt ksamkeit icht zuletzt mit risch wie dramatg ret '"ctmabent, t ron u Bes n aut die Ompositorisc; 1 € kektverspre- Leben. Das begeisterte Publikum ent- wird, muß nicht immer ein non nlus ultra ] chende Grundlage zur ; : s : Gemeinsamkeit s § ztücktühtr u: s eu§r y .seher u- en! sem. ) . sich aus einem einzigen thematischen sinnlichem Impromptu Ges-Dur. §cit Zeiten von Adolf Scherbaum unc _ Keim entwickeln. Daß das eine ständig Ariane Millies Maurice André sind Darbietungen mit § wiederkehrende Motiv keine Langewei- Bach-Trompete hoch im Kurs; mehr le erzeugen muß, bewies Ashkenazy Leipriger Bach-CoPcrt noch auf Schallplatten als in natura im gleich bei den Impromptus Nr. 1 und 2 pziger Bach-Collegium Konzert. Denn die Chance, einen Mei- aus „Drei Klavierstücke“. Beschwingte Okkensichtlich gibt es auffallende Quali- ster dieses Instruments live zu hören. er- ; Vberleitungen und vollgriffiges Dahin- tätsunterschiede beim erstrebten Kultur- gibt sich nur selten. Im Programm barok- n jagen auf den Tasten charakterisierten äustausch mit Ostblockstaaten. Wäh. ker und vorklassischer Musik u. a. von . großangelegte Spannungsbögen. Lyri- rend Ukrainische Kulturwoche und Corelli, Gabrielli, Couperin und Bach, . sches wurde gesanglich nachgezeichnet „Dreigroschenoper“-Gastspiel teilweise die in unserer Stadt häufig geboten wird. . und niemals überzogen. Ersten Höhe- erwies sich deshalb der Trompeter Lud- punkt des Abends bildete die Fantasie wis Güttler als Publikumsmagnet. Aut C-Dur op.15, eine der beliebtesten und setnem engmensurierten Instrument bekanntesten Kompositionen Schu. >. | spielt er mit der virtuosen Leichtigkeit berts. Ashkenazy vermittelte mühelos Lmes Arien-Soprans eleganteste Kolora- alle Nuancen von romantischer Sehn- Zl. turen und putzt selbst schlichte Ge- sucht bis hin zu Welttrauer. So brillant : brauchsmusiken zu höfischem Glanz und virtuos wie Ashkenazy spielte, wur- Iientteppich- huf: : Ú ' de dem Hörer klar, warum Liszt dieses ; : Was aber zwischen seinen wenigen Auk- Werk zu einem Konzertstück umgear- rte lutz \MOlIter tritten in der Besetzung von Flöte, beitet hat. Ashkenazy benötigte jedoch IM kolosseum Oboe, Geige, Cello, Kontrabaß unc kein Orchester dazu: geballte, aber kon- Cembalo erklang, war wenig beeindruk- s trollierte Kraft in der ausdrucksstarken Sog Rn zeh Enis Enktutsr unc Wtsiungslsitsr kend. Die im Programm als historische s linken Hand kontrastierte mit perlend Jetzt in eigener Regie im Lübecker Koloses qr Spielpraxis angegebene „Notenqualität“ t glasklaren Figuren in der rechten; das Soi über sinem Jahr erwies sich bei Würdigung aller Werk- . prägnant gezeichnete Marschthema ließ kronsforder allee 25 treue als bescheidene tonliche Gestal- k die im Flügel begründete mäßige Quali- 2400 lübeck ] tung (2. B. in der Oboe), die „Artikula- tät der höheren Tonlagen vergessen. fernruf 0451/79 1203 tion“ (vor allem in der Violine) als blaß, Nach der Pause schlossen sich Schu- Keine 40 % und 50 % sondern ; Lttalie nud H.1uss I. als vers cy: manns Noveletten Nr. 1 und 2 OP. 21 an. 100 % Service stellen, daß sich demgegenüber auf alte Die virtuos gestalteten Charakterstücke und korrekte Preise Musik spezialisierte Ensembles unserer n erschienen nach der »„Wandererfantasie“ von vornherein Stadt nicht zu verstecken brauchen. Was ' trotz einfühlsamer Zeichnung weniger hier bei der Veranstaltungsreihe ..800 mitreißend. Dagegen konnte Ashkenazy . diszunm321. Dezember Jahre Musik in Lübeck“ und beim mit Schumanns Klaviersonate Nr. I fis: eden Sonntag von 14 bis 18 Uhr Schleswig-Holsteinischen Musikfestival Moll einen zweiten Glanzpunkt setzen. jTsg der (1999% für Zum kKennsnlemen aus diesem Musizierbereich angeboten Er ließ den formalen Ablaut hinter sei. sn Vertatt wurde, hatte Format. AITESTES - SEIT 1873 - BEERDIGUNGS-INSTITUT Der Ratgeber bei Traverfällen f § Diese Broschüre können Sie in unserem Institut erhalten. GEB R . MUÜTER Zur Ausarbeitung eines Bestattungs-Vorsorge-Vertrages stehen wir Ihnen LÜBECK - M ÜHLENSTRASSE 33 - RUF 7 23 88 [s: unserer langjährigen Ertihnwßg jederzeit zur Verfügung. uf Ihren Wunsch kommen wir auch gern zu Ihnen. . TAG- UND NACHTDIENST Erd-. Feuer- und Seebestattungen - Überführungen Lüb. BI. 21/86 z I0
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.