Full text: Lübeckische Blätter. 1985 (145)

k es c. ch: Bes Härchen von Interessen-Ausgleich ~ oder: l. -; nnenstadt darf nicht ' §f: ZU la. Schlafstadt verkommen.) Lmuscalen des I. Sprachgebrauch UNLSs- .. m itcoÓÖophohObÒÓœÇ I. + > ie ek Mo ltr! Mamenquartieren §r autner rsundliehe Vorkehrctührung* Hie durch oitenicner und privates sa: "its belebter Cities Tristesre und Laraer h? ren, zögen dhe k Ve! rarstagt loteuteh. nierer Engagement initiierte Quartiers- [u herrschen. Ee Museale sieht v eveucs,. ' hci cerk s latter den § lwtsnf [ vecrus wirkt sich auch auf Einzel- [ser ô f! ;! .Weltentrücktheit; SOWAs ist 1. 1. 84). Das Lübeck-Forum meint § 1 us hueticte yoz!t ay; Wolle dis jn schlecht it Aktivität Fe §ùs det Kuna n wut: u irtschäftzvcrtreter dies nicht anerken- " i ung zu bringen. Unc wenn erwes macht std E O “t Le: nen? Im Sanierungsgebiet Glandorps- ros teten e seztit pst an Verlotter- ts . Dadurch florierten Handel und ws: eo tt tue: Yohteuier ug valt Drei e tn oh z rtr uus U Kusr srhtie re z: Y! besichen Un. Und im su- “ss it 1:0 sn eas äictneuls ctezzegä err. bieter Cr 19. tg ve U §ochs if: yvß: hütecks Iuücrztact etie - éhlat, Goghs jLebets. Lübecks tungen bereits zwölf Läden geschaffen ... Verkommen? Nein! Abet un: erg historische: Innenstadt erh erwater hf sewrdert s pls wehr. ale vorsa. s ] ; h estanden. [ettristsÑhreiter. Fru G Bs nicht .usuct tartyesrour dis Tatsäche jr aber puch. dus in derlyueg: lich etwas im Schilde: für mich Boner: E°téf: sondern der tod eincr Lanzen j“st “ rr yer s sts stadtbewohner tritt hier eine Art über ' nung un s z „gs der Fs. Wie- flé Alstædt zu denken und zu verfügen NI. Gleichrangigkeit o Wohnverhältnisse and zu dichne §: : zs , die mir - schlicht gesagt - nicht bie Auzlassurgnn erw bauung waren hier ja C ler s TRR _ Etc eny Streich bezieht sich auf eine .Fr zielen au tte L zruzutsrsrne] f Zn Lrscteskekirn rr ee Be | Stellungnahme von Herrn Aton cer M !ratund. uf Urgerreteinigungen, die die Lebensumstände hier immer uner- les in 7 s | INCcCON S CE E E E I I trete § ZU E ster ke MGG R Res CRC NE ZU e. the ses jüerre leccrah ED [q. Fre s »„Althaus-Sanierergemein- Siüg j)ur sEtciche sich ausgedehnt ha- E- Eicgs mehr versorgen “js; querscyat . hysn wirkt man vor, den Gleich- kender (oder edman in erschrek- ß; I H LAQ ns %% sbeschluß für die innerstädti- fienlicher) B. 1 i tac Standpunkt, er- us tc E L Ur |c§ cn unktionen zu mißBachen, das Ge- ;¿traße abl eutlichkeit in der Pfaffen- :. w. wohner“ verantwortlich, di [erde zu behindern und das Wohnen vrt qr Kopes. der pat M G RRE Ns: - verdienter Ruhe auf : ! gh! beschluß der Lc fer Gy rdrere. ri qryähat tluzarasn. œ [znr Keys älterer Be- 1975 noch cin hne; ürgerschaftvon Anders gesagt: das Gerede um die .„Be- ÛŸnNnttÊIncCííS.... :cker misch und im G Be te t pls Kulturdenkmal. . . . M Aber diese Art, Meinung zu machen, hat Die Innenstadt soll auch in Zukunft III. Di seit einiger Zeit wieder Konjunktur. Da Wohnort sein. . . Wohngebiete sollen er- eur kur-: rs. ist beispielsweise die Industrie- und Han- VWeitert und vor störenden rss re” Chancen delskammer, S GtEGA 14G.Lts. bshqupis: klässen geschützt victden Als Lübecks Bürgerschaft 1984 als Vor- 907. ten Funktionsverlust der Lübecker City Die Innenstadt bleib ien C E LH FFitsre faauriett: H9;: („Zitti r |rt mit überhöhten M jc hi ji k zu weiterhin derung durch Kiel endlich das vom In- ty: sprüchen der Sanierer begründet: es und oberzentraler Ze q zewtater pruyw er rerluuetr Kuwezo1:51 ; vird zuviel ov h de EE EER pus Wercentsler fiutcn len: .. beschließen mußte, stilisierte die Wirt- V.. beruhigt in der Innensta ät. Auch Frem. Pr us U ärssithst: Die öffentliche und Schaft dies bescheidene Papier zu einer ef Semrau sicht im Neu. LV rung in und außerhalb der Frage um Tod oder Leben hoch. Ihre Be- anwohner, : seiner Meinung fach Ä fsuicrungzgebists hat keine Gewerbe- urteilung des Innenstadt-Konzepts war te Ciadt Lübeck mit einer län dlichen Idylle stt°sbe „verdrängt ; die durch diese $0 vernichtend, dalß die beeindruckte verwechscl t. ein Hin dertzis ür seine Ae . c. z: nicht Vorteile bekommen Böürgerschaft ihren Bedenken folgte. UU U. N UL sz zr Ur; zt E N nenstadt allen Bürgern gehöre, dia js. baukörderungsmitteln). Andererseits nan te sutruusKaragoris. stozt: viziert aver eine Schädigung äer Utz. Jon) dure cr emcenwettiehs (.18 tes tur m ccm V ] run lich geworden. In den Säniornag gabi; tern e !]uche Michmucws " J. W. Streich, LN-Leserbri ten Alsheide/Ernestinenschule sind bi zh Z Uztatsuukrnenberst! M Leserbrief vom 2. 12. 1984. jetzt mindestens 15 Unternehmen [v e belle): dr srscrdliche Vutcuss u 75
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.