Full text: Lübeckische Blätter. 1984 (144)

be. . . ngrt Dienstagsvorträge I8SET. Dienstag, 13. März, 20.00 Uhr, im Großen Saal v üy, Hans-Jürgen Ehlers, Lübeck: M. Stand der Sozialisationsmöglichkeiten Straffälliger in Lübeck unter Beteiligung der in der Praxis tätigen roßen Lübecker Einrichtungen Zu Er- Gemeinsam mit dem Verein für Rechtsfürsorge Mit Podiumsdiskussion Dienstag, 20. März, 20.00 Uhr, im Großen Saal Ver Hans-Georg Kaethner und Frau Naoko Norü, Langballig: Diffe. Zweimal Japan - Aus der Warte des satirischen Schriftstellers und mit den Augen des Fotografen t dem Mit Lichtbildern und japanischen Gesängen n Sta- § su Beneftizkonzert sOWie Zugunsten des „Vereins Konzertsaal für Lüheck““ evan- Am Sonntag, 18. März, 19.00 Uhr, im Konzertsaal Kolosseum ürger. Es singen und spielen „konzärtlich“ litisch Lübecker Knabenkantorei an St. Marien, Leitung: H. J. Wille hner. Gruppen der „Lübecker Musikschule“, Leitung: Prof. G. Behrens übek-: Das Jugendblasorchester unseres Juniorenkreises, Leitung: M. Amrein tn uss Eintritt: 15,~ DM, 12,- DM und 10,- DM, ermäßigt 7- DM und 5- DM . Kartenvorverkauf: Beginn: 1. März 1984, Musikhaus Ernst Robert, Breite Straße, in der Musikhaus Andresen, Mühlentorteller, in unserem Büro. Königstraße SI und an der Abendkasse. jc; Programm s. unter Veranstaltungen“ rs Die Städtischen Bühnen bieten an: €, Wag Großes Haus: Freitag, den 23. März 1984, 20.00 Uhr 15 i Das Kätchen von Heilbronn eric] Ein großes historisches Ritterschauspiel von Heinrich von Kleist ürger- Karten zu stark ermäßigten Preisen ab sofort in unserem Büro bis zum Montag, den 19. März 1984; ;ebung fernmündlich unter 75454. „ustim- oer Jyviederholung wegen großer Nachfrage sachen Sachkundige Führung durch die Musikhochschule Lübeck, Große Petersgrube 21 - 27 ler sich am Sonnabend, 24. März, 11.00 Uhr, Große Petersgrube 23 .... . er Bür: Karten zum Preis von DM 2,~ sind sofort im Büro erhältlich. Teilnahme ist nur mit Karte möglich, weil die Teilnehmerzahl ren be- beschränkt ist. Die Karteneinnahme erhält der „Förderkreis der Musikhochschule“ es nur : Das 79. Hauskonzert * kindet statt am Sonntag, 1. April 1984, um 19.30 Uhr im Großen Saal deer Gemeinnützigen. Wider. Es spielt das Hamburger Blechbläserquintett. 1 vort Vorverkauf ab Montag, 19. März, im Büro der Gemeinnützigen, montags bis freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr, Tel. 754 54, SO- "lch wie an der Abendkasse. Karten zu 9.- DM. Schüler etc. 4.– DM (Im Eintrittspreis ist ein Glas Rotwein in der Pause mit ent- en Uf |U) atolss und Informationen über das Ensemble auf Seite 80. aus m, de. Senatoren beteiligt. Die Bürgerschaft und Gedanken wurden insbesondere sche Grundstruktur auf. Sie waren Zs! Art wählte auBerdem aus ihrem Kreis einen von Vereinen verbreitet und auch durch- sitigunggn, in gev§n rich vuuytslchuck er 1841 pts uurssreutchus zs stsch:!:: ereus. treibende beziehungsweise deren Ehe- leichen ten Grenzen Haushaltsentscheidungen . . frauen organisieren. ;: z Ile Bür- treffen durfte. Mit der Verfassungsno- Das Lübecker Vereinswesen | Der älteste Verein mit religiöser Aus: velle von 1851 wurde schließlich die Ge- Neben der Liedertafel und der Gemein- richtung war die 1814 gegründete „Bibel wischen waltenteilung durchgesetzt und der Se- nützigen Gesellschaft gab es in Lübeck gesellschaft“. Wie aus Unterlagen ande- änderte pat von der Aufgabe der Rechtspre- noch eine Reihe anderer Vereine, dee rer Vereine ersichtlich, sah sie ihre 1aft wa chung entbunden. . auf religiösem, sozialem, musischem und Hauptaufgabe in der Verbreitung set estimm.: Insgesamt bietet das Lübeck des begin- geselligem Gebiet tätig waren. Soweit Heiligen Schrift unter der lrmsres œ der im ghpenden 19. Jahrhunderts ein rückständi- aus den vorhandenen Satzungen ersicht- völkerung. Seit 1821 bestand s Ü g erenden ges, reformbedürftiges Bild. Neue Ideen lich. weisen nahezu alle eine demokrati- ein Missionsverein, der die finanzielle
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.