Full text: Lübeckische Blätter. 1984 (144)

Silber-Medaille „Lübecker Halber Taler von 1615‘ Die Sparkasse zu Lübeck gibt in diesen Tagen die Silber-Medaille „Lübecker [ . Halber Taler von 1615“ heraus. Es ist die Es * 1.B 3. Ausgabe im Rahmen einer Serie von N. R. FZ | Nachprägungen alter Lübecker Münzen. '§ ' LU Bereits 1982 war als 1. Ausgabe der ,„Lü- é. :hn. becker Schilling von 1365“ sowie 1983 S . w die 2. Ausgabe der „Lübschen Mark von um. 1549“ erschienen. Die Sparkasse hat den |: H.ychen Pet ttuühervs Die Vorderseite zeigt Johannes den Täufer die Rückseite den Lübschen Adler iht. Seitdem man jahrhundertelang mit Pfen- s§ Hirt" 3uZatlantwiteltzuct zenm. Obwohl der Wendische Münzverein das Lübecker Wappen, auf dessen bei- 0u9; t lc R nur langsam Silbermünzen (Lübeck, Hamburg, Rostock, Wismar, den Seiten man den Turm des Wappens Fer herausgebracht hatte, die mehrere Pfen- Lüneburg) in der „Mark“ seit Beginn des von Alexander Lüneburg, des ältesten J nige wert waren, prägte zuerst Venedig 16. Jahrhunderts eine Konkurrenzmün- Bürgermeisters, sieht. Auf der Rücksei- (1472) eine Großsilbermünze, die den ze schuf, setzte sich auch der Taler insbe- te erkennt man den Lübecker Doppelad- Be Wert von 240 Pfennigen hatte. Die Idee sondere aufgrund von sog. Reichsmün- ler, auf den der Reichsapfel appliziert hten einer solchen Münze fand wenig später zenordnungen seit der Mitte des 16. Ih. ist, mit der Wertzahl 16 (d. h. er war 16 auf ch nördlich der Alpen in dem nach durch. So wurden dann auch in Lübeck Schillinge wert, der ganze Taler also da- d er- u. böhmischen Joachimsthal benann- seit Mitte des 16. Ih. nur noch Taler und mals 32 Schillinge). Während sich die em ten Talerihre Verwirklichung. Der Taler Teile des Talers geprägt. Umschrift auf der Vorderseite auf die üro- hat dann als größtes Silbernominal bis in prägende Stadt, also Lübeck. bezieht, die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts Der „Lübecker Halbe Taler von 1615~ wird in der Umschrift auf der Rückseite orla- die deutsche und europäische Münzge- zeigt auf der Vorderseite den Heiligen der Kaiser, nämlich Matthias (1612 - schichte bestimmt. Tohannes, im Arm das Lamm, zu Füßen 1619), genannt. / _ "êe BÜCHER - THEATER - MUSIK-AUSSTELLUNGEN VERANSTALTUNGEN ch EO OON©OäONO c o ECCO U Inc nme C het Aus unserer Bücherei bchisser u11 ursen hen <2 Buchbesprechungen " Nererrterhunzen ; t Staub, Hans O.: Unbekannter Nachbar Ein Kleinod Lübecks G ] Bron. Hec: Det Major. Uvs. s. d. Praukreice 1983. LC s farb. Abb. Füchtings Hof, Heft 10 in der Reihe „Lü- bei Amerik. 1984. 317 S. (Das zwielichtige (Mentalität, Tradition und die natürli- becker Führer“, von Günter Kohlmor- . Handeln eines Majors aus den Südstaa- chen und politischen Gegebenheiten gen, mit 6 Abbildungen und 2 Lageplä- n . ten nach dem Bürgerkrieg 1866 soll end- sind der Schwerpunkt des sehr lesens- nen, 36 Seiten, kartoniert, Verlag rger. lich aufgeklärt werden. Spannender werten Buches und unterscheiden es da- Schmidt-Römhild, Lübeck, Preis 4,80 > Abenteuerroman.) Uv 750 urch von einem allgemeinen Reisefüh- DM. s Hutten, Katrine von: Im Luftschloß mei- rer.) Es 240 In dieser Reihe, die sich vorgenommen einer hes Vaters. Erzählung. 1983. 165 S. (Die Kopelew, Lew: Der heilige Doktor Fjo- hat, den auswärtigen Besucher wie den den gls Lyrikerin bekannte Autorin veröf- Ur Petrov itsch. Die. Geschictre dorf Binhoimteckzu uk ce; Geschichte Lü- nder. fentlicht hier ihre erste Prosa, die durch- Friedrich Joseph Haas. Bad Mänstes.[ becks und den Sehenswürdigkeiten der :bühr gus poetisch ausfällt. Es sind kommen- eifel 1780 - e! . 1853. Übs. a. d. Hansestadt vertraut zu machen, nimmt Ach, tus . hingeworfene Erinnerungen an ei- Russ. 1984. 231 §. (Als Stadtphysikus die Nummer zehn hinsichtlich des Ob- ; dab he zwar strenge aber fröhliche Jugend von Moskau wurde Haas der Beschützer jekts wie der Darstellung einen besonde- i und auf einem Gut in Franken, dessen Schloß der Armen und Rechtlosen. Er genolz ren Rang ein. Gewidmet ist dieses Heft im Krieg ausgebrannt ist. Die Beziehung großes Ansehen, ja Verehrung. Dieser Lübecks „größtem und frcbustezp utor zum Vater, dem Phantasten und Chole- authentische Bericht soll ihn in seinem Stiftungshof“, wie er in der Kunst-Topo äften riker, steht im Mittelpunkt) Uh 565 Heimatland wieder bekannt machen. ) §tshhis ; Fe Hottsin opt rei Fombart. Nicolaus: Jugend in Herliy ;: UK 39% er der sich mit seinem in der Reihe nor 71933 - 1943. Ein Bericht. 1984. 301 S. Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal. V c1Glfcntüchu gern r G E ht UE sehen ( Alles was ich bin, verdanke ich der Bi- Roman. 1984. 282 S. (Das Völker- Hlarsc.tadt Lübbecke erchjer üer BR el die bliothek meines Vaters und dem Salon schlachtdenkmal bestimmt das Leben Johann Füchting und Füchtingshof in le die meiner Mutter.“ Der Verfasser ist der der Menschen, von denen in diesem mit Lübeck“ einen Namen gemacht hat. as zu Cohn des berühmten Soziologen Werner Witz und Satire geschriebenen Roman Dieses mehr als 500 Seiten starke. mit 1 füh- Sombart. Er gibt in seinem Erinnerungs- die Rede ist. Ein Stück sächsisch-deut- zahlreichen Abbildungen und Erläute- andes buch ein breit angelegtes Portrait der un- scher Geschichte.) UI 359 rungen versehene Buch ist jetzt zu einem Fun tergehenden großbürgerlichen Gesell- Bilger, Harald R.: 111mal Südafrika. handlichen Heft geschrumpft, das in ' Ot ) schaft.) Be 206 Mir 35 Abb. 1982. 399 S. Reg. Lit. 18 ein- konzentrierter Form Leben und Werk aui Schreiber, Hermann: Das Loire-Tal. farb. Bildtafeln. Eb 183 des Kaufmanns und Ratsherrn Johann IJ (.'
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.