Full text: Lübeckische Blätter. 1984 (144)

su y quch picht §0 . auc Eszbchs. E°nzlrch alternativ zu Französisch anger berg abgehaltenen Tagung der Dänisch- . wir doch, daß Dänisch als n h ss Ut Er apo f: r. hett cls te ngsn ' Si an unseren Schulen weitere Interessen- und 4 ue Ua In Lübeck sind es wuseuer Schl es Fuchs tür Bes ten und Freunde finden möge. Es ist lein die Geibel-Realschule und die Holsten. sen. Denken U § uz J der noch viel zu wenig bekannt, daß der- tor-Realschule. die Ferien Qu n übeck üicht nurqu Der Ti zeit an 30(!) Schulen in Schleswig-Hol- Tor zum l sen u. hier. den ungewi stein Dänisch als 2. Fremdsprache neben Aut der letzten Jahres auf dem Scheers- chen Alltag. ; ] Un ue Y pere: UV El . .. . [ set s ternhilfe für suchtgefährdete Kinder Grsrk? Aus der Arbeit der Lübecker Drogenberatung frre E EE r t...: ) Vie tten see ne ik tungsstelle bietet Eltern Gespräche und vermeiden helfen. eu sprue r u veu ugendlicheu stsk ugs E mmcnknße x. ins onn Ben mR RTT v'junerüuentüimenüücntn kuh Vermeidung der Suchtgefährdung ihrer tlssleichveriten Fartner akzeptis. 10. xerbe!ty dezönctees. i ys! kivder: Mn zteltsichäte Lt. ia. 2 [r zt. gte ein fettzzhche: ß cy für " trends tn Feser tw f galer und illegaler Rauschmittel gibt es? eo Em Zuuenale F! ener ae: Ytczaßcten uus Its Pe! cr crew sw trees. tv; Durch ihr. gu : Ez: g UN. Süke B Der Gebrauch von Rauschmitteln unter tr)! fe Uners pet n der 11 Y: r §e>au ynd kördern. :: und Ch Jugendlichen und die damit verbundene. : Sie sollten mehr Flexibilität. 1 ter- Us ;! seen stuutuer üer. go Kriminalität steigen rapide an. Fast je- esse und Toleranz pu G , wwe Jer urs der Heranwachsende wird heute mit Konflikten, Bedürfni d Inter- milienverband zwar T dem Massenphänomen des Dro L en: essen ihrer r hizenu»g wer tigter i qui sehr w r sums persönlich konfrontiert, f ver.. 1 Eine sachliche En d és ..0 ésve oz tech: zu I b. be mutlich wird in Zukunkt diese „Seuche“ allem die Diskussi übe u s fügsen. "c zz Teil der Lebensform der heute 16- bi und E U ;: .cn ss 30jährigen bleiben. So drängt es die Mit- se von Drogen s . s .; nus zuchglzuhen. dusalles eures: “h. zrheiter der Progenberotunsele. h. hne hen aur rakenrs. E N Ct ; z 37 jahrelangen Praxis mit srrvsse U zr uhr. be: der Entdeckung d fisltslt ür tnöglichen Konilikte gerade derpvp ru. zi tt rosen. :û pc u § fs ersten diese einfachen Ausrichtungen verloren d t.; zur Drogenprävention einzu- Us Sie Eine Et Ewlzceren. setish us cuir asuete: Hie Ui de! neben siugen; . und vertrauensvolle Aussprache re Zeit yen Urratungssieus s e nlange II hett an r | f ts Jer H B isa sollte schon im frühen ü be :o wc itu Ängzte aöbauen. .. yr. Verhaltenskonvention Orientierung für Kindesalter lernen, mit täglichen ren uu erg! tete. rehige Igshin die Erziehung und für den zwis „w. Belastungssituationen umzugehen. ren uc. endigeren Umgang mitihI gsztatt: menschlichen Umgang bietet, ist eine Aufgrund der dadurch erfahrenen waren ue. dal i i hst, oh stabile Persönlichkeitsbildung notwendi- Erkenntnisse lernt das Kind, der Ju- tenter Adr § § reren ompr Iss. ist ge Voraussetzung, damit jeder in den gendliche, sich kritisch mit Kon- - konnten hsrÔtru hrs. . heute n Vertührungen der Konsumgesellschaft fliktsituationen auseinanderzuset- fe im L Ic irtsumnen und Hi jg sc fis tchtssa Entscheidungen treffen ; Dic Eltern sollten ihr eigenes Vor- Die Adresse: Dipl.-Sozialpäd. Pauls, .. . Luurecigt.daßwrühre “ Ÿs ps bild überprüfen, weil das Kind Werkftstraße 2. Tel.: 84057. en. es hera märsozialisation in den heute HE p durch ds sv zenanute Nacheh- ts Erziehungsunsicherheit geprägten Fami- ey “ie! yen sf z''erqesuh: se 44:15: 10»545; pvr hs! Bct chrethcen. iferzv ee Mit dem Auto Ü Fixern führten zu dem Ergebnis, daß ten Fu ques e Kerzunzesetat § jn den Urlaub “sts mindestens ein Drittel der Abhängigen haben s: fie dect sctührt j ; U [§ Kav dureie gestrte Familienverhältnisse psy- Ut: öäcr zei ' Die Informationsschrift „Ferien-Fahrt Hanna frre rortorie tamen eo cckakten: ändige oder ge egentliche Verab- '84“ - herausgegeben vom Bundesmini- V0n [' fiche Veteits Lt ationen beqts- [eichns von Medikamenten, dazu ster für Verkehr - ist im Lübecker BÜR- den. E [gte Lk O UL Lurang, der ge rt sey die Selbstmedikation, GER-INFO ZENTRUM im Kanzleige- reizvoll v. prophylaktische Etexnarbcit möch. besvnstgen: Deshalb ist eine zus enthält ZU Z:25,7 tset y. ! te diese Erzienungsunsicherheiten ab- Erzichug 221.51 Heziurss Gs: ht!zzrtü 1: pus Äslandztsiscn rortit sr L. für Reisen in die DDR. Ipd uen ] I rischer Lübecker Blumenspende: Erfüllung sozialer Aufgaben, Konto Sparkasse 1-00 33 34 w z. Uyen . 64
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.