Full text: Lübeckische Blätter. 1983 (143)

[[: zi V | | rung ge- üs B EÜ | | Ö; m n n .. . nallee 7, | di er in den Jah 143 tn ius Nr. 20 - Jahrgang - . 3. Dezember 1983 tz z! Gesaellschatt zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit Gegr. 1789 ergutung ~ ! sich die .... Erinnerung an den Märtyrertod Lübecker Geistlich !!!? .Jen Martyrertod Lübecker Geistlicher : Kirche und Drittes Reich in Lübeck 1933—1943—-1983 et. Bank- . . . )017 und Zum Gedenken an die Hinrichtung der geschichtstheologischen Sinn besaß: bei Konnte man 1933 angesichts der Bean- 201. Geistlichen Karl Friedrich Stellbrink, Jo- Joachim von Fiore (gest. 1202), der die- spruchung dieser Begriffe durch den Na- hannes Prassek, Eduard Müller und Her- sen Begriff prägte, meinte er das endzeit- tionalsozialismus noch spotten, hier solle d yer mann Lange hielt Prof. Dr. Wolf-Dieter liche Heil des Heiligen Geistes, in wel- das Weltende in einer neuzeitlich-säku- jsratui Hauschild im Dom zu Lübeck nachste. chem die Welt ihrer Vollendung zustrebt laristischen Apokalyptik gespielt werden t §churie, nenden Vortrag, der die Situation der und alles ganz anders als bisher wird. In (in dem NS-typischen Theaterdonner urvissen- evangelischen Kirche Lübeck zwischen Verbindung mit dem Begriff des „Tau- und Operettenpomp), so war für das Fs Gleichschaltung und Anpassung an das sendjährigen Reiches“, der ebenfalls ur. deutsche Volk zehn Jahre später eine sethett: nationalsozialistische Regime und den sprünglich der christlichen Apokalyptik Apokalypse, ein schreckliches Ende zur | Tcteta entschlossenen Widerstand gegen kirchli- zugehört, wird der theologische Sinn grausamen Realität geworden. Die Zer- z, Wake. che Gleichschaltungen schilderte, der noch klarer: Es handelt sich eigentlich störung unserer Städte symbolisierte raphische 1943 die Hinrichtung der vier Geistlichen um das Reich Christi gemäß Off. Joh. 20. dies eindrücklich und unmittelbar le- [Dp f olge hatte. in welchem die Auserwählten herrschen bensnah für jedermann, und Lübeck gab 1 Fruit: Wenn man aus fünfzigjährigem Abstand rs das z1ss!ost wird durch die Schrek- dafür ein besonders frühes und eindrück- t Yes auf die nationalsozialistische Zeit zu. FEn von Weltende und Weltgericht. liches Beispiel ab. 02/40 51. rückblickt, dann gilt wohl auch heute ., Ernst noch, daß eine gerechte Beurteilung im H Jet: Sinne historischer Objektivität sehr ngeoars schwer, wenn nicht unmöglich ist. Wir e, Kleine registrieren, daß das deutsche Volk mit Wolter, dem Jahre 1933, die rechtsstaatlich-de- : 04400 wmokcratischen Formen und Inhalte acht- up L. los beiseite werfend, sich politisch auf- s u. Um- führt, als befände es sich in einem 24, Tel.: Rausch. Die Vbertreibung wird zum be- ck-Kückr herrschenden Stilelement deutscher Re- t zy. de, deutscher Kultur und deutscher zismarck- Selbstdarstellung; Recht und Ordnung reis Liü- werden ersetzt durch Empfindungen und Wies: Bewegungen; an die Stelle politischer . qw1epr Rationalität mit der ihr eigenen Nüch- Eichholz, ternheit der Ziele und Umgangsformen n, Hans- tritt eine Emotionalität, die den klaren er: lick kürdas politisch Machbare und mo- r cer ralisch Vertretbare bei vielen trübt. Das ;. „Fritz- Ergebnis ist bekannt: die Selbstverab- Helmut schiedung Deutschlands aus dem Kreis Ulis h: der zivilisierten Völker, kulminierend in !! 18918 der Ausrottung der Juden, die Zerstö- ' rung Europas, das Ende des Deutschen [ä. Ment- Reiches und damit der Abbruch einer ' tatsendjährigen Geschichte. gskontor, „Drittes Reich“ nannten die Träger je- 3. 2400 ner Veränderung ihren totalitären Macht- und Unrechtsstaat mit dämo- nisch-apokalyptischem Gepräge. Auch dies ist eine der typischen Stilisierungen. Der Kirchenhistoriker darf dazu anmer- Gedenktafel an den Tod der vier Lübecker Geistlichen, die am 10. November 1943 ken, daß der Begriff ursprünglich einen unter dem Fallbeil starben Foto: Alice Kranz-Pätow 317
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.