Full text: Lübeckische Blätter. 1982 (142)

HORST WESSEL ;; E . § ] Fassadenbeschichtung - V MIM () URsrsd [| | moderne Raumgestaltung . Ein Begriff für Qualität und Frische seit 1900 % 0 4506/1020 2401 Heilshoop-Lübeck nicht vorhanden. Waren sie jedoch wieder bronzezeitlichen Grabhügel stammen, ob- Bei den in jüngerer Zeit in die Studien. ermittelt, so konnten im Hauptkatalog des wohl auch diese aus mehreren, möglicher. sammlung gelangten Neufunden aus den Museums an entsprechender Stelle Hinweir weise in größerem zeitlichen Abstand von- Gemarkungen handelt es sich zumeist um se zur Fundgeschichte gefunden werden. einander in Hügel angelegten Gräbern steinzeitliche, eisenzeitliche und slawische Diese sind aber oft sehr spärlich und kurz stammen können. So haben die vielen, oft Streufunde, deren Häufung manchmal auf gehalten; oft stimmt auch die Inventarmume seltenen und durch Restauration wieder eine Siedlung schließen läßt. IM Westen gzuheiraten. mer mit der Katalognummer nicht überein. gut hergestellten Grabfunde der Bronze- und Südwesten der Hansestadt trifft man man muß d Vielfach waren auch die schriftlichen Un- zeit (Waffen, Schmuck, Gefäße) einen wis- gehäuft auf Brandgräberfelder der älteren Kunze, Rei terlagen einer mehr als 100jährigen For- senschaftlich nicht sehr hohen Stellenwert. Eisenzeit, wie z. B. das vor knapp Zwei L zs. 198 schungstätigkeit zur Lübecker Vorge- Heute werden diese durch Überpflügen Jahren ausgegrabene Urnengräberkeld au’ g.ispiel für schichte gänzlich ausgelöscht und unersetz- und andere Einwirkungen des etws in dem Plazagrundstück in Schönböken. Fer. hung, kür di bar, so daß ein jetzt noch unerheblich klei- jüngerer und jün ster Zeit r Ewordene[ |©" Nat das Amt för Bodencenkmalptlegg Rande des ner werdender Anteil von Altfunden ohne sugerc “s. . NCR cr verschiedene Siedlungen der Slawenzeit (8. Fundort und Fundgeschichte übrig blieb. gen geöffnet, so daß das Fundmaterial der bis frühes 12. Jahrhundert) angegraben, so und wohl auch bleiben wird. Er pros O sh U ew ma ct OTA 2. B. eine größere Siedlung am Tremse; Buchbe Gerade die seltensten und kostbarsten aufhörte zu fließen. Viele Hügel stehen Teich, Gem. Vorwerk. ; Stücke der Studiensammlung sind zumeist unter Denkmalschutz. Der steinzeitliche Anteil der Sammlung ist Geographis schon im 19. Jahrhundert ergraben wor- Fine weitere. nach Gründung des Amtes durch die Übernahme dreier Privatsamm mitteilunger den, in einer Zeit, als man die Notwendig- fir Vor- und Eeühsssckichts h durchge.. lungen in den 50er Jahren besonders groß, schaft zu Li keit einer genauen Grabungsdokumenta- führte ua rr e:. der tiun bs aureage Es handelt sich um die Sammlungen de; Vorstandes tion nach ntcit oder erst im Ansatz erkannt renden Bearbeitung des Materials entge- Lübecker Lehrer Vitense und C. Strunck. Schurig. Lü hatte. Daher fielen die Grabungsbeobachr genkommt, war s r p von Mh sowie des Lübecker Geologen H. Speth. hildungen. tungen entsprechend dürftig aus. Noch Kungsakten mit Nummerierung der Fund. mann. Diese Sammlungen sind. bis au’ Pje Geogra schlechter aber sind die Funde aus alten fun.. für diejenigen s en, aus §§e! klejners Veröffentlichungen H. _ eine Toc Privatsammlungen dokumentiert, die vom denen Funde vorlagen. Die ursuusen. von[ Spethmänns 21 einigen Funden seinet cchaft zur B kulturhistorischen Museum zu verschiede- älteren Funden Eurer aufgrund von Foto- Sammlung, noch völlig unbearbeitet, 2. T. jiigkeit - fei nen Zeiten en gros aufgekauft wurden. kopien der seit 1879 rss sOL noch nis von Fachwissenschaftlern durch ts: Gründu Dazu finden sich im Hauptkatalog Notizen wMegßtischblätter“ (Karten, Ul teh gesehen worden. aus diesem . wie etwa folgende: „Bronzegegenstände 1.25 000) aus dem Landesvermessungsamt Die Katalogisierung des Fundbestandeg in der Reih aus Hünengräbern der Umgebung von Puls Schleswig-Holstein in Kiel in den Fällen der Lübecker Studiensammlung für Boden. in unregeln um Kirchspiel Schenefeld“ (Kreis Rendss- vorgenommen werden, in denen alte Fund- funde ist ein lange geplantes Anliegen und den „Mittei burg Eckernförde). ortbeschreibungen wegen der modernen eine dankbare Aufgabe, die aber auch kischeBlätt Etwas aussagekräftiger sind aufgelistete Umweltveränderungen auf heutigen Kar. manche inhaltlich und zeitlich große Hürde letzte Band Fundinventare. die aus einem einzigen ten nicht mehr lokalisierbar waren. birgt. D. Jestrzemske malsteht IL im Mittelpr k _ Hier soll m gegangen m BÜCHER : THEATER - MUSIK-AUS Ur. BÜC U SIK- AUSSTELLUNGEN - VERANSTALTUNGE) guesune d: ~§ ? kratischen vom Priwal Aus unserer Bücherei Carstensen, Richard (Hrsg.): Anekdoten wart vermischen sich zu erstaunlichen Aus- läßlich der aus Schleswig-Holstein 1. 111 Anekdoten sagen). Ud 231 der Deutsc Neuerwerbungen von A bis Zet. 1981. 71 8. Uc 280 vereinbarte Bloch, Karola: Aus meinem Leben. 1981. Demski, Eva: Karneval. Roman. 1981. 269 Grieser, Dietmar: Musen leben länger. Be. qe zungsa! 254 S. (Die Witwe des Philosophen Ernst S. (Problematische Wohlstandsgesellschaft gegnungen mit Dichterwitwen. 1981. 2288 chther ausfall Bloch erzählt von den Stationen und zahl- in einer rheinischen Stadt; erzählt von der (Grieser nennt sie Trabantinnen des Litera ùverfasser 1 reichen bemerkenswerten Begegnungen Betreuerin der Tochter eines reichen Bau- turbetriebs, und was Maria von Doderer gyiächsten EH ihres bewegten Lebens.) Bb 732 unternehmers. Vergangenheit und Gegen- sagt, gilt wohl für alle: .Um einen Künstlé HüVermessun von der Tr ALLES FÜR DEN KARNEVAL Ö '7'f . Kanmnen- etlr Priwall bis Masken T-Shirts Schmuck Bärte Lübeck, Lederstraße 3 lenzone 21 Kostüme auch fürkindr Dekorationen Schminken Brillen (t1q1slsnsttzsze 26 Stoffe Luftballons Perücken Nasen kormrat7 15 53 Für Wiederverkäufer. Wirte und Vereine Selbstbedienung : Bad Schwartau-Cleverbrück, Stockelsdorfer Wea 78. Ruf 2 10 81 §:
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.