Full text: Lübeckische Blätter. 1982 (142)

j ; f .14 . îf. SRI E 0% "t j ~ E .. . Tr 7-17 k .f f [ gut N . I. t. Tir.:>: U & . u tits fou rich ' „LEHMAN. Luisenhof 13 t Telefon 39 40 44 p E 9 JUWELIER am 25. COLD mm BUT T biblioth: das frivole Spiel erforderlichen Schuß Un- Eteischhaverst'aße 4 . 2400 Lübeck 1.104 51) 7 76 94 .. §ù anständigkeit) aus der Affäre. Im Herzen Et ,!t des ansonsten recht herz-losen Geschenens . yrs Es agieren unseres Erachtens am zünftigsten gionale Bedeutung hat. Der Galerie Metta der planenden Vernunft allmählich zu einer rischen Ute Stein und Susanne d’Albert bei den Linde kommt das Verdienst zu, ihn nun phantastischen Gegenständlichkeit ver-. auch g! Damen, Otto Sawicki und Rolf Arndt bei auch hier durch eine vorzügliche Einzelaus- dichtete, einzig den Gesetzen der ästheti- Estern : den Herren. Als fast zu fein, zu differen. Stellung einer breiteren Öffentlichkeit vorr schen Harmonie verpflichtet. Kay Ho ziert für ein turbulentes Lust-Spiel vorlie. Sestellt zu haben. Seltener noch als etwa Ekkehard Thieme E'. § gender Machart erweist sich Dietrich Neu- Gezeigt werden -- neben einigen Raclierun: orientiert sich Gerrit Bekker während des interessi mtnn, dessen Leistung in „Pension Schöl- gen a Pazie]]len. dic mekr beiläutigen Malprozesses an den Gegenständen der uriker Kl ler dem Referenten noch in bester Erinne- Eharakter haben . i zese mt 18 Ur! äußeren Wirklichkeit. Seine Bilder sind dier sich rung izt: Und auf der anderen Seite ent Jie man wohl als re SE:tqtis kür das nicht gegenstandslos, aber ihre Gegen. hat. Dic schieden zu dümmlich angelegt ist die Role malerische Schaffen ter Künstlers uus ständlichkeit hat so wenig Abbildcharakter gaben i Detlek Heydorns. eines Akteurs, der bisher ger letzten 15 Jahre N c dark Sis sinc| wie die der Bilder Roberto Mattas. Sie ihres Ki nur in „Mephisto“ leidlich überzeugen hon einer Leräckezt l ue cteckchn: Mal- dringen in eine Sphäre vor, die sich dem konnte; er sollte sich seine geziert-blasierte qualität Uri “ ss Z 53G Nuunrcenreichtum Zugriff der Ratio ebenso entzieht wie der Die sen Diktion schleunigst abgewöhnen! E zrincie col . sucilt Ein s begrikflichen Fixierung. Sie bedienen sich bekannt Recht viel Beifall. besonders auch - offen- schmaus allerersten Ranges. Aber sie er- deshalb einer Symbolsprache, deren Be. größere bar von Insidern gespendet - für Irene schließen sich schwer. Die Titel, rätselhaft- deutung man zwar nicht entschlüsseln, wie sie bzzv.its ct Uikükrcs Reincke. tür tus E nl rj che Hisliäkrlte. bieteg, sürl ?? L zH§r unn kann. zie prägen sich sj tomn vierzigjährise Bühnenzugehörigkeit. Wie den Anfang keinerlei Hilfestellung. Mög- ihre Titel unverwechselbar ein und entfal. angespr schön wäre es gewesen, hätte sich einer der licherweise erleichtert man sich den Zu. ten ein geheimnisvolles Leben, wenn man ter inn leitenden Herren anfangs vor den Vorhang gang, wenn man die Bilder traditionellen sich ihrer Ausstrahlungskraft auch nur für [rrors begeben, um den „Rest“ des Publikums Gattungen zuordnet, sie als Stilleben, als eine kurze Stunde überläßt. sicsem. über dieses nicht alltägliche Ereignis zu Landschaften, als Interieurs, als figürliche Horst Hannemann en jtry informieren, von einer kurzen Ehrung der Szenen versteht. So könnte man „Übsilon“ sabei he Jubilare auch in Gegenwart der Premieren- (Nr. 34) z.B. als die Darstellung einer ßzkann besucher ganz zu schweigen... zerbrochenen antiken Säule auffassen, ji eimer Klaus Brenneke ,Petrus aus der Stadt“ (Nr. 17) als ein Veranstaltungen fit. q Hafenbild, „Der Schar oben“ (Nr. 20) als , .. . [tr Ber ein Stilleben mit einer Art Mondaquarium. Lübecker Autoren in der Stadtbibliothek nes Krz Ausstellungen Aber damit wäre noch wenig getan; denn Neue Aktivitäten, die bereits überregional slsben ' Entdeckiuesfahrien ins Vubertüßte' diese Bilder eröffnen Ausblicke in Räume, ausstrahlen, sind auf dem Sektor „Litera- fenden Zu: stat ue. en ur : wenn te die bisher noch niemand betreten hat., er- tur“ in der Stadtbibliothek in Lübeck be- geve l.: ô B ' ern errit Be ers füllt von Wes. n. die niemand noch kennt. merkbar. In Gemeinsamkeit mit den gebucht Bisher war er in Lübeck nur wenigen Ein- Mlan rätselt, wie sie entstanden sind. Viel- „Schriftstellern in Schleswig-Holstein, Eu- hsitseri geweihten bekannt, obgleich er seit fast 20 leicht war im Falle von „Bleibfreies An- tiner Kreis und FDA“ (Freier Deutkcher od Fs Jahren in Rendsburg ansässig ist: Gerrit kunft“ (Nr. 19) am Anfang die Raumtiefke, Autorenverband) wird vom I. Vorsitzen- !! ga Becker, geboren 1943 in Hamburg und aus der heraus sich ein Farb- und Formge- den des Vereins, Dr. Gerhard Eckert und l Fun gewilß einer jener schleswig-holsteinischen füge entwickelte. den Raum zu konstitu. dem Lübecker Bibliotheksdirektor Dr ['§ 2. Künstler. deren malerisches Werk überrer ieren begann und sich unter Ausschaltune Bock ein hier neues Modell versucht. [r! f e Ged: . ungehir exclusive ; . Ñ Deutsc damenmoden ud pte W Ä . 6 1 , üebt m H Ui 'é E I!! k ; /' mannsl Qurn Ä Breite Straße 95 //9 / P2AOO.LUD CCN T Cleten (04 51 ) AE br. « zi B | 48
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.