Full text: Lübeckische Blätter. 1982 (142)

günter Schneider hat die musikalische Lei- (' - hung, er begleitet mit dem Orchester locker und federnd. kleine Unstimmigkeiten wer- D q jen sich ausgeglichen haben. irten pem Solistenquintett gebührt ungeteiltes tete [ob. Margrit Cuwie singt die Norlina mit Ilitz. hezaubernder Leichtigkeit, die Koloratu- J.. Gast ren gelingen brillant, lediglich ein paar a a ] der spitzentöne litten im Premierentieber. j i viel. fntzückend ist ihr Spiel, ihre Anpassungs- ] ' nten fähigkeit an die verschiedenen Situationen Eise charakterisiert ihre Vielseitigkeit. ließ. Joe Turpin kann mit seiner herrlichen Stim- hten ge als Ernesto glänzen. In der Höhe hell acht ynd mühelos., im Belcanto geschmeidig, in twas gen Koloraturen makellos, so erfreute er 1 Sie cjeine Lübecker Freunde wieder. auch Clark Dunbar hatte endlich wieder ..,. zjne ihm gebührende Partie. Er konnte als u Mlalatesta seine Stimme überzeugend zur ei s Geltung bringen. mit überraschender Par- zm landotechnik meisterte er die ..Rossini“- zu Geläufigkeit. Nach einigen. wie wir mei- ast nen, nicht so überzeugenden Einsätzen ide Punbars, ist diese Partie für ihn ein erfolg- bis. reiches Comeback. Lic Daß Hans-Georg Knoblich als Titelfigur “ien alle Erwartungen erfüllt, versteht sich ei- zu! gentlich von selbst. Seine Studien der Er- t us wartung. der Erfüllung. der Enttäuschung G uk und des Verzichts in Güte brachte ihm viel hnte Applaus, seine bewegliche Stimme erlaubt r ihm den Einsatz der zu den Vorgängen eke passenden Register. Günter Eckart-Weber singt mit Witz den Notar. Der Chor ist vorzüglich studiert, jedoch zu und gtark besetzt: ein Kammerchor hätte sich rird. hier besser eingefügt. In dieser Masse er- 2] ist innert er an eine gewaltsame Hausbeset- A dalz zung. N) oni. Das Urlaubsträume vorwegnehmendl letz- l Ä haur. te Bühnenbild des romantischen südländi- LE hrt. schen Hokes verzauberte die Zuhörer so, La dals am Ende - nach viel Szenenapplaus - seur hegeisterte Zustimmung aufkam und rei- p rher Beifall alle Mitwirkenden belohnte. B h : .. .. . Hans-Jätgrs Vils ézter! Chancen für Früh- und Risiko- geborene: Intensivpflege-Inkubatoren von Dräger Ausstellungen schaffen einen schützenden Lebensraum. Sie i schirmen ab vor Keimen. Sie liefern Wärme, Ausstellung: Das Geld Sauerstoff und Luft-Feuchtigkeit. Die Entwicklung der Münzgeschichte wird Dräger-Inkubatoren schützen stationär - in einer Ausstellung in der Bank für Ge- aber auch „unterwegs“. Zum Beispiel beim meinwirtschaft am Klingenberg gezeigt. Transport in eine Spezialklinik. Die H Ut) Truhen. mit stilelementen des jeyst: medizinische Versorgung reißt also keine ligen Zeitraumes ausgestattet, präsentieren ; die wertvollen Sammlungen. Als Textbe- Minute ab. gleitung werden zehn Faltblätter angebo- ten. Knappe und deshalb gut verständliche mm und lesbare Informationen wechseln mit Dräger anspruchsvoll reproduziertem Bild- und Technik für Umwelt und Leben Kartenmaterial. Der Weg von den Ur- Sicherheit braucht Service: sprüngen des Geldes, den ersten Münzen J Der Technische Kundendienst von Dräger aus dem frühen Griechenland (700 v. Chr.) s h 59 c8 Uehizr Fee. 1 führt über das attische Münzsystem (um J 600 J] zum Tode Alexanders des Großen 1 Z 3
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.