Full text: Lübeckische Blätter. 1981 (141)

r- tr tqrzess sn Türzhourbwreitzchatt Humor vergaß, den jede noch so ernste funden hatte, die ihm immer beigestanden § p ac ee Z eve q Uze rfshreziäs Sache in sich trägt. Er war ein Mann, der, hat, ratend und seine Sorgen, aber auch Ens Her QO EROS : Gs: was er anfängt, sorgfältig durchdacht hat; seine glücklichen Stunden mit ihm teilend, é§ ea UE ER Im ver- der, was er meint, gerade heraus sagt; der, und die ihm die Ruhe und die Geborgen- dienterma en renplakette, die Lan- Was er wissen will, mit deutlichen Worten heit des Zuhause bereitet hat. die die t 'z!rys scuessitrtqtn die Frei- frust. zs fem der Gefragte dumrum Grundlage seiner Lchöpterischin Jahre ' et, Inm mit klar i ; Alfred Plust war nicht immer ein einfacher ein Mann, der, ur Fs: detto: [ Abschied i ienkir- Verhandlungspartner und ebenso auch hält, keine Ruhe gibt, damit sich der Fehler er sche zstntds in cor Marienkir kein einfach zu nehmender Verhan hug; nicht vertiefe. Et war ein V,. eck éca che zeigte die große Zahl der Erschiene- gegner. Aber er war einer, dem auch seine Man sich verlassen konnte. zr zh Yee !z: sch u t:: [fee Gcsrer HI Lew Keu. weil Erhat die ihm zugewachsene Lebensaufga- hatte. s dem Persönlichen, dem M tc“ bz other prior rer. scitc; sei in Lübeck immer in dankbarer wohl zu trennen wußte und weil er nie den ner Ehefrau Elly die . 7., ge- Erinnerung gecscht. Gerhard Gaul. Zu den „Anmerkungen zum neuen Museum Drägerhaus“ ft.. te L ~Lre Het Blättern“, seine Bewohner seit dem 18. Jahrhundert“, Heinrich und Thomas Mann“, und J. Chr. . tis enen f ! . wut 40: „Historische Räume“. Jensen, „Friedrich Overbeck - Die Werke lier Hansestadt Lübeck folg wt Die Kulturgeschichte hat B: R.Kommerin, ? Tübeck“, ebenfalls an anderer Stelle Stellung: ] .! Reihe von Aufsätzen erhellt. Ihre f z'euct: wÄ- F FwÔhet. spüren Der Begleitband zum Museum Drägerhaus ,n hr ul .! Drägerhaux bei, dal inre g urin: it gie hm als erscheint in der Darstellung von Herrn hundert“, „Wirtschaft und Gesellschaft im betreffende Publikation geboten erschien. . Diese lodeit als eine Veröffentlichung, die „weit- 19. Jahrhundert“, „Handwerk und Kunst- Es ist nicht Sache der Herausgeber bzw. in der gehend schon vorher erschienene Beiträge gewerbe“, „Wohnverhältnisse“, „Bürgerli- Verfasser, ein Urteil über die eigene Veröf- schen der Verfasser (reproduziert)“. che Wohnkultur“. R. Kauder äußerte sich fentlichung zu fällen. Hier sollte nur das 1 ANer- Die Formulierung. srv;eckt im Lever ling gibt Schleswig-Holsteins Kultus- unter dem Thema ,.Literatur und Of- U E .. R r Kran- minister Peter Bendixen den Auktakt fentlichkeit“ mit beinahe einhundert [err Fämilie alstein, zu einem Berufswahlprojekt, das die Teilnehmern. en! Berufsorientierung und yorbereitung 2,4. Mit Mehrhcit-bestätigt: die. Lübecker e que von Uzupieehtlery verbessern soll. Bürgerschaft ihren Beschluß vom ausfra- 12. Das alle zwei Jahre stattfindende Alt- 30.4., auf eine Ausschreibung für die _ . dheits. .f: t §2: fe. ss. Hürgermeisterv-stk am 26.11. zu ver- . >. § j , Z GEGENUBER DEM RATHAUS %. fs qs: üorttzgsen:n besuchen fis sr Ôitäzies 26. Der Christliche Verein Junger Men- __. Be & Ü rinische Y erzustaltung io! rittepuukt zteht schen nimmt sein neues Haus im sa- eu SSS EZEHG T G . ziterhin zent nierten Haus Große Petersgrube 11 ‘ UND HERRENARTIKEL Bürger- lizuts:; unter Beisein des schottischen Präsi- . 17. In der Hansestadt beginnt das 2. Inter- denten James Love in Betrieb. d. 305
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.