Full text: Lübeckische Blätter. 1981 (141)

r A CH G. CH FT FUR ALLE MUSIKFREUNDE IU I TY 111 \ J ERNST ROBERT J > richtet richtig ein! breite strebe Ö Telefon 7 60 86 Einrichtungshaus Lübeck, Mengstraße 12-14 eginn histo- geeignet ist, den sicher bestehenden Bedark Zwischen den Zeilen dieses schmalen Die Ausstellung ist während der üblichen n nur nach einer eingehenden Schilderung unse- Bändchens werfen sich viele Fragen des Öffnungszeiten in der Dresdner Bank AG Früh- rer Historie zu decken. Werke aus dem Lebens auf, erscheint so vielin unterschied- in Lübeck, Breite Str. 83-87, zu besich- 1 dem Anfang des letzten Jahrhunderts (Becker) licher Beleuchtung immer wieder anders, tigen. rseits oder seinem Ende (Hoffmann) sind hier zu ist unendlich viel gesagt und nichts Kli- Die A 11 de in Z Bait ichen nennen. Letztlich bleibt nur die Hoffnung, schee. Hier werden alle Register der Spra- LF zesune wurden fpmwenren del in daß die seit längerer Zeit in Aussicht ger che gezogen: hier geht es mit Leitmotiven. kde G bi der Pk hicht n, ein stellte Geschichte der Stadt Lübeck alsbald Assoziationen und Variationen musika- ! qu “§ m e. iet vr r s S, Par- in die schon lange bestehende Lücke tritt. lisch zu. In verknappter Syntax wird das Ez! f W ytuue Uuumvw-rewucs kultu- d. Schreckliche mit überwältigender Realistik . t r Ar- als Witz, als Pointe, als zynisches Statement füte. ] hema Jürgen Schwalm: Terminverschiebung, gesagt: ein schönes und bitteres Paradoxz. Die bedeutenden Entwicklungsschritte der beck; Breit-Verlag, Marquartstein, 1981; das den Schmerz der Botschaft noch ver. Phototechnik und die damit erreichten i und 4#ß8 S., broschiert, DM 9,80. tieft. Yesztise Anmut spiegelt sich in heiter- uztottsptchen Mögletbeuen. es i : : . ironischen, witzig-spritzieen Metaphern. 1n nrmen und au ud- u r Uctes [i Mittetnk! theses poetischen Psycho- Die Worte LE uh uu c;. bela- feln dargestellt. In übersichtlicher und ab- Pieth sramms steht der Erzähler Klaus Zauner m ttet. Wechselbäder zwischen zynischem vwechslungsreicher Aufgliederung zeigt die r der !: Ltr nu Guts! Mis . eit sft cis Leiden und ironisch-parodistischer Befrei- Ausstellung dem Besucher, WIe der techni- den, alle Tage zerhackt, alle Jahre abgelegt ug: eur. Be F uke ßei)stzGtch. bezyfingend [che Fortschritt qu k den Gebieten der Ks. 18 zur ...“. Die Verbindung zur Jugendfreundin ue f L euttt §er Gedanken und ündder r UU. düspi Bcigetragenhat, )ecks Hella gibt er nicht auf: „Aber zu welchem [croy Friscnes errcven " / Brio der Photographie immer neue Anwendun- itt Bilde Hella und ich jeweils die Staffage [su. 1cusut ar nngeorcnet. doch exaktver gen zu erschließen und das Photographie- ,t auf abgaben, wußte Gitta bestimmt nicht“. - ? ] E ren2u vercinfkackerr. taats- Einen Sommer lang beeinflußt die intensi- Hervorzuheben auch die Neologismen, die r ESEN: ve Bindung an einen Jugendfreund seine Wortschöpfungen, die den Dingen neues y Existenz entscheidend. „Keuschheit von Licht geben und die Fülle von Einsichten, e dem der Hella und Gitta nie etwas erfuhren“. geistreich formuliert, die als 'Sentenzen’ in Veranstaltungen übeck Stationen eines Lebens. „Sinnlos ist jede Ps Bewnßtzein aufgenommen werden "! ol § d te y s Gut Flucht“. önnten. ittwoch, den 16.9.1981: Bund für Um- t 1226 In einer erbitterten Auseinandersetzung, „Weitermachen“ heißt das Kommando. f ;tzrr! Natwsehne hz Ygrcblaude: V., dt des rücksichtslos gegen sich und andere, schil. Kein Depressivum, sondern eme ganz neue Kei! sn. . Lau : cine Uni- mehr dert Klaus Zauner seinen Kampf zwischen Hoffnung in der diesseitigen Zeit. eine L E: H . sache „Amts- und Wunschleben“, zwischen Bü- Aufmunterung, die Gnadenfrist auf Wider- k! s S Eucerspruruns KGuncginis It fin- roschreibtisch und vergeblicher Flucht in ruf zu beleben, in weisem Verzicht auf uu oV. uhu e von die Freizeit: „Keiner kann zwischen zwei Illusionen, aber voller „Mitleid, Hoffnung, é 2, das Fronten stehen, sondern nur dazwischen Liebe“. Bleiben wir uns auf der Spur und Programm zum Heinrich-Mann- zerrieben werden“. Oft tauscht er den prüfen vx uns recht: oft haben „die größ- Symposium „Farbenmantel“, wird aber immer wieder ten Geheimnisse die einfachsten Gründe“. "i . 16s81 Fyass vom „Eisvogelflügel“ gestreift. Kein Ent- Ein Leseabenteuer par excellence. Z rr. ; Tür tis Feilnehiner es Kk über rinnen. Der kswpt trischen sein unt Dietmut Bergmann : Symposiums Stehempfang détéis Schein wird unaufhörlich und in jeder Se- OL CELU]t mic. Pklétt. zr. grer kunde mit unermüdlicher Lauterkeit und Ratskeilss evt s erschütternder Offenheit in allen nur denk- Ausstellungen ' baren Dimensionen ausgefochten. Klaus Donnerstag, 17.9.81 . Zauner alias Jürgen Schwalm: Ein Seillän- Vom 11. September - 5. Oktober 1981 9.00 Uhr Großer Börsensaal Rathaus zer auf dem Drahtseil seiner Gedanken. findet in der Kassenhalle der Dresdner Eröffnung durch Prof. Dr. „Ein Mund, der noch lächelt, aber gleich Bank eine Ausstellung unter dem Titel Helmut Koopmann (Uni- weinen wird“. „Meilensteine der Photographie“ statt. versität Augsburg) damenmoden Z V 1/1 HJS r f [N § z „.52 - h Preite Straße 95/ 97 2400 Lübeck 1 Telefon (0451) r RL 251
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.