Full text: Lübeckische Blätter. 1979 (139)

' § Ihr Restaurant Ugs Fochges grün K . im Zentrum der Slad!t Bandscheiben-Schaum-Lattoflex-Matratzen # Kinderbetten - Kindermöbsl / z Ratskeller-Betriebe Lübeck " ~ Jolefon 7 20 44 we T Matratzen Mühlke . ; „Kumpels" wieder zu beleben, sind nicht völlig vergeb- | //1C5 für "eVett - lich gewesen: Der Indianerhäuptling Bromden, der wie Hunderir. 32-56 - 24 Lübeck - Tel. 0451/74949 Sr Rte werks qrcs derek eM E HR m. at. Thoenies führt seine Schauspieler sensibel. Er eröff- Theater und Musik g UG. Dale Wassermann: men und sie zur Entfaltung ihres ese Einer flog über das Kuckucksnest bringen. Das gilt zunächst für Günter Hutschs MeMur- Mit Wassermanns Stück „Einer flog über das Kuk- phy: Er macht cle »ulggre Vitalität sjeser Géstal! leucksnest" gab es in den Kammerspielen die erste fichhejt dieser F§sr Rolf Arndt gibt dem Bromden die Schauspielpremiere der neuen Theatersaison. Der jn éine ferne Vergangenheit zurückreichende Trauer Abend gestaltete sich zu einem großen Erfolg für den gcines in seine Angste gebannten Wesens, in dem die ur- Generalintendanten Hans Thoenies. als Regisseur und timliche Kraft nur gefesselt ist. Die Schwester Ratched sein überzeugt und überzeugend mitgehendes Schau- spielt Ingrid Ohlenschläger. Sie produziert mit leisem sbielensemble. Ton scheinbar unerschütterliches Wohlwollen und ver- Das nach dem Roman von Ken Kesey gut gemachte, steckt dahinter das individuelle Unbetriedigtsein der aber durchaus nicht dichterische Werk gewann in Ratched, das sich in skrupelloser Repression eine Er- Thoenies’ Inszenierung eine unter die Haut gehende, satzbefriedigung verschafft. Ihre lächelnde Herzlosig- atemberaubende Intensität, in der sich das aristoteli-: keit wirkte so überzeugend, daß wenige Buhrufer wäh- sche Postulat, daß eine Tragödie, Furcht und Mitleiag rend des Schlußbeifalls offenbar die Schauspielerin erregen solle, überzeugend erfüllte mit der Rolle verwechselten. Bereits das von Eva Giesel erstellte Bühnenbild eines Ingrid Ohlenschläger assistierten mit solidem Kön- Aufenthalts-und Behandlungsraums für Seelenkranke nen Dietrich Neumann und Charles Palent als Pfleger, verbreitete durch das blendende Weiß seiner Wände Jürgen Haug als Dr. Spivey und Sabine Hennemann als und Requisiten Distanz und Kälte. Dieser Raum spier Schwester Flinn. Eindrucksvoll und differenziert wur- gelt die Isolation von Kranken wider, die hier zum Teil den verschiedene Typen von Geistes- und Seelenkran- aus Angst vor der Gesellschaft in selbstgewollter Ger ken gestaltet von Krafft-Georg Schulze, Edgar Marcus, fangenschaft leben, den fragwürdigen therapeutischen Dietrich Zimmer und Klaus Jung. Die Figur des Intel- Methoden der Schwester Ratched unterworkten. lektuellen Dale Harding wurde glaubhaft von Horst In diese Welt rigider Ordnung, in der die unterwürti- Vincon yorgékühtt. Et zeigte, vis Usrdinz gein Vérss; ge Adaption an ein von der Schwester repräsentiertes gen und seine Anpassung in der Klinik rationalisiert, autoritäres System die Insassen der Anstalt auf ein na- und überzeugte besonder s, äls diese Fassade unter hezu vegetativr-monotones Leben reduziert, bricht der emotionalem Druck einstürzt. Naturbursche McMurphy ein. Seine rebellische Auf- Ein Gewinn für das Lübecker Ensemble ist Peter müpfigkeit scheint sich zunächst befreiend auf die Hanzel, hier mit seiner Darstellung des von einem Mut- Kranken auszuwirken, aber wie sie unterliegt auch er terkomplex bedrängten Stotterers Billy Bibbit. Die schließlich: Als er nach einem Elektroschock noch un- Abhängigkeit der Kranken von Schwester Ratched gebrochen bleibt, wird er schließlich durch eine Ger wurde in der Kläglichkeit dieses Opfers bestürzend of- hirnoperation bestraft, die ihn in einen lebenden fenbar. Mit dem Auftritt zweier Frauen aus dem Milieu Leichnam verwandelt. Aber seine Anstrengungen, die des McMurphy bricht befreiend-normales Leben in die exclusive damenmoden Z es v, s ' wu... . BSM: ~wt eU Beck - Breite Str. 95/97 . Tel. (0451) 7 49 50 950
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.