Full text: Lübeckische Blätter. 1979 (139)

den Plan. Sie erinnerte sich ihrer vor dem 30jähri- gen Krieg erworbenen Rechte und richtete gegen den heftigen Widerstand des Lübecker Rats eine ei- gene Linie Hamburg - Lübeck ein, die regelmäßig verkehrte und obendrein noch wesentlich billiger war. Um konkurrenzfähig zu bleiben, blieb den Schonenfahrern nichts anderes übrig, als inr Boten- wesen ähnlich straff und nach übergeordneten Ge- sichtspunkten zu organisieren. Im Jahre 1660 wurde im S Schütting’ ein regelrech- ter Postbetrieb eröffnet. Die Abfahrts- und An- kunkfktszeiten der Posten wurden genau festgelegt. Für das hochverehrte Publikum wurde ein Briefka- sten aufgestellt, in den die Absender ihre unfran- kierten Briefe einwerfen konnten. Sofort nach An- kunft der Post wurde eine JBriefkarte’ öffentlich ausgehängt, aus der jeder Bürger ersehen konnte, ob er Briefe erhalten hatte. Nicht abgeholte Briefe wurden von den Boten des Schüttings ausgetragen. Ein funktionsfähiger Postbetrieb also! Nur eines lag nach wie vor im Argen, aber dafür konnten die Posten nichts. Die überaus schlechten Straßenverhältnisse ließen jede längere Reise - und ] dazu mußte man die Fahrt von Lübeck nach Ham- HgsF tsthoruswpler vgn éuemaligen Forts.. dcs: “sts: ;: nenlanhnrer-Schuttings. engstralbe ; e1ngabe des Burg durchaus rechnen “ zur Quan werden, hie Hkuzcun» ur Kunst unc Kufturgeschichte der Hanse. morastiger Schlammlöcher, in denen die z. T. noch ] offenen Wagen bis an die Achsen versanken, odersie . ; bestanden aus lose aufgeschütteten Steinen, die die €inem Brief an den Leiter des Amtes, Freiherr von Achsen der Wagen und die Bandscheiben der Passa- Kurtzrock, um die Erstattung von 312 Mark, für die giere stark in Mitleidenschaft zogen. Die Straßen- er folgende Rechnung aufstellte- verhältnisse von Hamburg nach Lübeck haben sich 1 Blauen Leibrock Taxire, M 24, Mein Sohn sein mittlerweile gebessert, wie ich heute morgen selbst Rock, M 27, ein echter Spanscher Rohrstock mit sil- feststellen konnte. Ich weiß allerdings nicht, ob die her beschlagen, M 27, 6 St. Manns Hembder zu 3 M, Flüche, die ein Reisender vor 300 Jahren auf dieser M 18, 1 Weste und Hose M 18. 4 Paar Strümpfe zu Strecke ausstieß, sich von denen heute unterscheir 1 M, M 4, 5 Stück Silberne EB Löffeln zu 4 M. M 20, den, wenn ein entnervter Autofahrer im Wochen- Das Futter für mein Pferd,. so mir alles genommen end-Ausflugsverkehr an 100 Baustellen ft.: taxire wenigstens M 48, Meine Frau Ihr Kleider Ta- i icht, bevor er nach endlosen i . ; : z q Zroytiu rau ke am Horizont erblickt. fr v 12 ze Stiel-! zu. 12 M M Zt. an. baren! Us!tüerßÄen H zicher. nuch aon puttischer z Boeck erhielt die Schadenssumme jedoch nicht in einer Summe ausgezahlt, da man befürchten mußte, [en. . N -:: LEH der kaiserltéhen dal er durch den Besitz des für seine Verhältnisse R s Sttsitzßctien. Lyelwn vudden Lübecker Sehr erheblichen Barbetrages auf Abwege geraten [sh f Re Cn p rk Vn Mn 18. Jahrhundert nicht ah. Sie Könnte. _ ] führten im Jahre 1753 sogar zur Ermordung eines Im Laufe der Besatzungszeit liel Napoleon alle in Bc . s m Reichspost. Zu groß waren die Unter- Lübeck bestehenden Postämter schließen. An ihre gg n cor ter ur auf ihre Vorrechte pochenden Stelle trat das Grolherzogliche-Bergische Ober- kaiserlichen Beamten und der von starkem Bürger- postamt’. Die napoleonische Herrschaft dauerte Sie- i ü Lübecker Bevölkerung. Nun + ichha- ben Jahre. Am 5. Dezember 1813 verließen die letz- [! Ut +HalltenLuvsere! sich die Zeiten senrzu Gun- ten Truppen die Stadt und das postalische Verwirr- s;: t hörigen geändert haben, die in Lü- spiel begann von neuem. Aber wir nähern uns mit fteqderPustangeh rene werden. So bin ich denn rosches §chtitten sus: kit: in der zich Eixcghghn auch frei von Angst und mit dem größten Vergnügen un ampischitte, Telegrat un pg er t L .. i inladung gefolgt. Fernsprecher entwickelten. Der technische Fo EG ss: f. "f G ts Hicichrpsst uns:1: §h1iit spxensets Fs zyusläutis Je tsegn s u V b !: Post j deten vorerst mit der Besetzung Lü- seutse En en “ss. hischenPostvereins. dem pn becks durch die Napoleonischen Truppen im Jahre ps! husch v:tewzeuenr am 1. Januar 1852 1806. Nzstect..! Mtrgt. Üzoßnertgs wu ers. ya beitrat. Ein erster §ghritt zur Vereinheitlichung des späterer König von Neap k n in die Postwesens war getan. tear zzh( lech betüger swap. V c: Bigmarcks Falitike kütrte in der Folgezeit dazu. fiel vor allem das kaiserlich 7grisscle Fostamt zum .: zn der Vertatsuns Jes tou s 1. Januzr 1868 Ufer 's zs Ferlustane 1- s e vttic os Fart csc prese eingerichtet wurde. Die
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.