Full text: Lübeckische Blätter. 1979 (139)

und richtig ist. Und sie meinen auch zu wissen, Landesregierung: „Die kinderfreundliche Ge- welche Bedürfnisse das Kind zu haben hat. Die meinde" beteiligen. Erwschsenen hestinmys t die Umyslt es Kites In diesem Zusammenhang ist es interessant, dal Was sie als schön empfinden, glseuhsn sis, enpfivds die Hansestadt Lübeck als „Königin der Hanse" im auch das Kind âls Schön. Was sie für véryünttis damaligen „Heiligen Römischen Reich Deutscher halten, glauben sie, empfinde das Kind auch für sich Nation” immerhin die zweite Stadt war, die ein als vernünktig. Waisenhaus einrichtete. Unter dem Einfluß des Diese Verhältnisse müssen verändert werden. Das evangelischen Pastors JOonann Bugenhagen entstand bedeutet konkret: Die Erwachsenen müssen eine vor 432 Jahren, also bereits 1547, in der St.-Annen- Umwelt schaffen, in der die Interessen und die Straße/Ecke Mühlenstraße eine Einrichtung für Rechte des Kindes den gleichen Stellenwert haben glternlose Kinder, Witwen und verlassene Frauen. wie die Interessen und die Rechte der Erwachsenen. Schon damals wurden hier 130 Kinder betreut. Was ist nun in Lübeck im „Internationalen Jahr Die hygienischen Verhältnisse waren natürlich des Kindes" vorgesehen oder vielleicht schon durch- mit dem heutigen Standard nicht zu vergleichen. geführt worden? Das Haus, so heißt es in der Chronik, wirkte düster Im Plan des Jugendamtes gibt es: eine Vortrags. und drohend. Es herrschten Zucht, Strenge und reihe über allgemeine Themen unter dem Motto Angst. „Wir mögen Kinder", eine Wunsch- und Mecker- Diese Verhältnisse änderten sich auch nicht woche für Kinder, Wochenendseminare für Pflege- grundlegend, als das Waisenhaus 1557 in die Weber- eltern und eine Woche der ausländischen Kinder. straße, gegenüber der Agidienkirche, verlegt wurde. Zusammen mit dem Amt für Kultur ist eine Kinder- Halseisen und Fußblock blieben noch rund 200 kulturwoche, mit der Bauverwaltung eine Ausstel- Jahre eine ständige Qual für die bedauernswerten lung „Wie spielen Kinder in Lübeck?" und mit der Kinder. Aber auch auf diesem Gebiet war Lübeck Schulverwaltung eine Veranstaltung mit dem The- wieder bahnbrechend. Als eine der ersten Städte ma „Zusammenarbeit zwischen Grundschule und schaffte Lübeck diese Martereinrichtungen 1760 Kindergarten" vorgesehen. Darüber hinaus bereiten endgültig ab. vor das Amt für Kultur eine Ausstellung unter dem . Ö . Motto: „Afrikanische Kinder als Konstrukteure". Das dritte Waisenhaus entstand im Fegefeuer, eine Foto-Ausstellung: Die Kinder dieser Weltr, dort wo sich heute das Mädchenheim „Idun" betin- ein Konzert zugunsten des Kinderhilfswerks det. Unter dem Einfluß der aufkommenden geistigen UNICEF sowie Sonderprogramme der städtischen Aufklärung besserten sich dann allmählich die Bühnen. Im Amt für Schulwesen geht es um eine Katastrophalen Verhältnisse. So gab es bereits am Darstellung des Schulkindes ausländischer Arbeit- 1. Januar 1821 in Lübeck die ersten gesetzlichen nehmer und um einen Schülerwettbewerb mit Verordnungen für einen Waisenrat und für die Vor- allgemeinen Themen in Verbindung mit der AOK. mundschaft. Den vergilbten Blättern ist zu ent- Das Gesundheitsamt plant Marionettentheater nehmen, daß nur die besten Bürger der Stadt in unter dem Motto „Zahnpklege für Kinder in Kinder- diese Gremien gewählt werden konnten. , gärten und Schulen", eine Aktion „Gesunde Er- Bereits 1909 folgte eine Verordnung über die nährung”", einen Tag der offenen Tür im Gesund- Jugendgerichtshilte, und 1912 war Lübeck die heitsamt sowie einen Vortrag unter dem Motto. erste Stadt in Schleswig-Holstein, die ein eigenes „Warum hat mein Kind Angst?" Die Innere Verwal- Jugendamt einrichtete. tung befaßt sich im besonderen mit dem Thema „Das Dieser Gang durch die lübsche Geschichte mag Kind im Verkehr". Liegenschaftsamt und Klein- Für viele heutige Bürger bedrückend wirken, weil gärtnerverband haben sich folgende Themen ge- die Kinder entsetzlich leiden mußten. Man sollte Stellt: Ausbau von Kinderspielplätzen in den Klein- aber nicht vergessen, daß die meisten anderen gärten, Durchführung von Kinderkesten in den Städte im Verlauf der Jahrhunderte überhaupt Kleingärten und Kinderwettbewerbe „Anlegung nichts taten. von Beeten im elterlichen Kleingarten", „Mal- Wir wissen heute, daß sich im Verlauf der Jahr- wettbewerb mit Motiven aus Kleingärten" sowie tausende vieles geändert hat. Aber wir sollten nie »„Aufsatzwettbewerb über das Leben im Klein- vergessen, daß unser soziales Gewissen immer garten". Angekündigt hat die Sozialverwaltung eine wachsam bleiben muß. Nicht nur für Erwachsene, Woche des behinderten Kindes. Und schließlich will erst recht auch für Kinder. sich die Hansestadt Lübeck am Wettbewerb der Erwin Riegel, Jugendsenator Wertvoll für die Sanierung der Altstadt Im Audienzsaal des Rathauses wurde kürzlich ein leisten soll bei der Einpassung von Neubauten oder wichtiges Planungswerk kür die Altstadtsanierung Modernisierungsmaßnahmen in die historische der Ökkentlichkeit Þräsentiert: die Stadtbildauf- Bausubstanz sowie bei der Bewertung historischer nahme. Sie kostete 275000 Mark. Vier Jahre benö- Gebäude und Ensembles für die städtebauliche tigte die Wohnungsbaukreditanstalt in Kiel, um das Rahmenplanung. Werk zu vollenden, das in erster Linie Hilfestellung 1 400
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.