Full text: Lübeckische Blätter. 1979 (139)

Schaugiebel wird in einer Umrißlinie symmetrisch kleineres Satteldach, dessen First senkrecht zu dem ausgeformt. Die Proportion des Baukörpers ist ster des Hauptdaches steht. Der Zwerchgiebel hat eine hend. Bei der Fassade unterscheidet man eine Erd- Schaufassade und ragt durch eine betonte Umriß- geschoß- und eine Obergeschoßzone. Die Vertikal- linie heraus. Die Fassade des Zwerchgiebels muß gliederung dominiert. mit der Gesamtfassade eine Einheit bilden. Die Pro- _ Auch der Attikatyp besitzt ein Satteldach, dessen portion des Baukörpers kann stehend, quadratisch First senkrecht zur Straße steht. Aber der Giebel ©der liegend sein. Erkennbar bleiben muß die Fas- wird durch eine Attika - ein horizontales Band über Sadenmitte. die gesamte Fassadenbreite, das die Schaufassade Beim Traufseittyp - dem vierten Gebäudetyp - oben abschließt - abgedeckt. Die Fassade gliedert ¿teht der First des Satteldaches ebenfalls parallel sich in eine Erdgeschoß-, eine Normalgescholß und yr Straße. Hier bildet jedoch die Traufe, die über eine Attikazone. Das Horizontale überwiegt. die gesamte Fassadenbreite läuft, den oberen Ab- Parallelzur Straßesteht der First des Satteldaches schluß der Fassade, die sich wiederum in eine Erd- beim Zwerchgiebeltyp. Hinzu kommt jedoch ein geschoß-, eine Normalgeschoß- und eine Dach- Giebeltvp ts) . ß ; i- â / *, % | r "l 1% a ' ti ujé Ä Ö r M U! ly Attik. j E. Zwerchn! me ~ rut rr § . J Od AN D f Trauts ki lalmen des Baukunstwerkes „Altstadt Lübeck" haben sich in den vergangenen Jahrhunderten vier äudetypen herauskristallisiert: Giebeltyp, Attikatyp, Zwerchgiebeltyp und Traufseittyp. Die besonde- c: jNerktrsle Zierer Haustypen sind in der Stadtbildanalyse im Detail dargestellt worden. Neu- oder esen Typen entsprechen oder sie weiterentwickeln. 134
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.