Full text: Lübeckische Blätter. 1978 (138)

HURSIMANY t:lts Hat. " ~ Gs Malermeister V m V Ñ richtet richtig ein! Öediegene cFarbgebungen und Dapeten Einrichtungshaus Lübeck, Mengstraße 12-14 Lübeck, CFleischhauerstraße 15, Ruf 77177 sierten Andeutungen jener Zeit vor weißem Hin- auffängt und stützt. Schade, daß nach sorgfältig tergrund und wenigen Versatzstücken die Zurück- gepflegtem Ritual des Einstimmens die 1. Oboe zu haltung gegeben, die, ganz im Sinne Brechts, dem hoch intonierte. Auch stellt die Hornpartie none An- . u i t sslstts Uatur onischGäzalen rie arm tertorierts Brecht den Sinn seiner Stücke definiert, in "ungleich uurneuen g H Lettse tus ger oer ollen Lentor. Der Veralsich beider Auttührungen macht tie? §r .! H Ährigo Dietmar Schwall aus Pinnebers : . . O : LI E : 1 W » ff - inter G N O : . zen gesetzt sind. Als Betreuer von Kammermusik- Die von uns bereits besprochene, von Karl Vi- gruppen setzte er sich während der Ferienkurse für bach inszenierte Aufführung + in der Besetzung Musik des Landesschulamtes ein und studiert heute unverändert wird wiederum getragen von Ingrid bei Arthur Troester in Hamburg. Der Dirigent hatte Ohlenschläger, dem Gast aus Kiel, den man für das sein Orchester so gut im Griff, daß es das Cello- Lübecker Ensemble zu gewinnen hotft, in der Titel. Konzert von Saint-Saëns dezent begleitete und sich rolle, von Roderich Wehnert als Koch und Frauke damit auf den Solisten abstimmte. Für einen jungen J nssen. als stumme Vgcttet Kattrin. Cutter zgil L. Ü- dieser Art war das Er- u E ZU U LWLr Kuctg;5;ch U Ety§zzwsr" Die abschließende Reformations-Sinfkonie von erstenmal auf der Bühne sah, sagten mit langem Mleendelssohn gab dem Ensemble noch einmal die tt L C tt rltt tr Betts Lübecker Jugend-Symphonieorchester t re! Ye Streicher. aenen man die t Wie sehr die beiden jährlichen Konzerte des Liü- brauchen ene he Frsentschnit 210 becker Jugend-Symphonieorchesters bereits in die Um ihre klanglichen Möglichkeiten voll auszuschöp- städtische Musikszene integriert sind, bewies der ken. Das Orchester sollte Gelegenheit finden, sich gute Besuch der letzten Veranstaltung in der Stadt- Mit seinen erarbeiteten Programmen auch an ande- w NN Lm m r l h Lr. \etw-tog. om tühscker amt tür Ku- Holstein nicht gibt, sollte man rt dieges Orchester in ein bis zwei Jahren ein Gastspiel die Euer Utz rnenta n terricke Hmm Tre E Jet muchts mögliche stadt Kotkrs z1 planen. Mise den Instrumentallenrern, die vorzüglich unterrich- ten. Diese Zusammenarbeit zahlt sich aus. Nicht zu- Die Marienvesper von Monteverdi letzt sei dem Leiter Ludwig de Ridder gedankt, der : T r F SO GE P; pr §ù UE ?, & UCO Tr L? pt das Gutgemeinte hinaus zu echter he TUS Hier erklang die „Vespro della Beata Vergine“, die Da man ein romantisches Programm gewählt hatte, Marienvesper, die Claudio Monteverdi 1610 für Chor, SIECGEGIEE ESN BESSER KE ten auf, die nicht ene ZU E SFS "re:. der Sogenannten ,ersten F Un EN SUS zur Z RG: O Ut C UO; r SMT: zu registrieren, wie sehr das G ENEror r Us Be. haben nun den Vorr ang vor O UransCk Regeln des schäftigung mit diesen Werken vorangekemmen Kontrapunktes, und die Monodie der Singstimme war. uu ¿Ö N. ô Brchermusit. Lua! EE. OH…dtggtcst: Partitur, der jedes Zögern, jede Unebenheit sogleich en n it dem Uzüilisnstsp urssortanis te: Qualit : Jualität zu kleinen Preisen... , ' " Rundfunk - Fernsehen - HiFi-Anlagen ] Elektro-Haushaltgeräte § ' Waschmaschinen - Herde - Geschirrspüler | Kühl- u. Gefrier o Fahrräder u. Zubehör - Kinderfanrzeuge uw Spielwaren § ; Komplett-Küchen u. Zubehör 3 x in LÜbeck . « Heimwerker-Artikel HARTE ZII §Z ( E m
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.