Full text: Lübeckische Blätter. 1978 (138)

Aus unserer Bücherei nd r she tts cike und . . .“ eine unerschöpfliche Variationsbreite an- bietet, so ergibt sich als Desiderat, das Gesamtbild Ab Dienstag, den 3. Oktober 1978, ist die Bücherei Thomas Manns in seinem Lebensgang und seinem wieder – außer vormittags – auch abends von Gestalten möglichst weitgespannt zuszuleuchten. 18.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Dabei erscheint die hier gewählte Thematik seines Verhältnisses zur bildenden Kunst naheliegend. Neu erw erb ung en . _ ö Biographien Die Bedeutung der Musik im Rahmen seines Wer- kes ist bekannt, Professor Scheyer glaubte, den Haeussermann, Ernst: Herbert von Karajan. 1978. Dichter gleichsam „entschuldigen“ zu müssen, daß 311 S., 41 Abb. (Die Gesamtpersönlichkeit H. v. K. die bildende Kunst in seinem Lebenswerk nicht mit ergänzt durch Doxkumente, Briefe und Kritiken vergleichbarem Gewicht in Erscheinung tritt. Im- vom Freund und langjährigen Direktor des Wie- merhin ist zu cbetonen, daß für eine Untersuchung ner Burgtheaters.) Kk 58 auch einem ,non liquet“ als Ergebnis Aussagewert Meissner, Hans-Otto: Magda Goebbels. Ein Lebens- zukommt. bild. 1978. 351 S., 12 Bildseiten. (Das aus höchsten Der Vortragende wandte sich in umfangreicher Höhen in den tiefsten Abgrund stürzende Leben JInterpretation Einzelaspekten zur Beantwortung des einer charmanten Frau. Die genauen Kenntnisse Themas zu, so den Karikaturen wie derà bekannten des Milieus und aller Persönlichkeiten des Dritr gSelbstbiläanis mit Monokel und hohem Hut, das ten Reiches befähigen den Verf. zu diesem Buch.) Thomas Mann als 14jähriger zeichnete, sowie aus _ Bg 75 dem „Bilderbuch für artige Kinder“, das die bei- Taack, Merete van: Königin Luise. Eine Biographie. den Brüder auf der Italienreise in Gemeinschafts- 1978. 494 S., 19 Abb. (Sie war weder eine politische grbeit als Konfirmationsgeschenk für Schwester Frau, noch war sie den Geisteswissenschaften zur Carla antfertigten, illustrativen Graphiken wie den getan, ihre Vorzüge lagen in ihrer natürlichen zum „Kleinen Herrn Friedemann“. Weniger relevant Intelligenz und in ihrer natürlichen Fraulichkeit.) erscheint diese eigenschöptferische Betätigung, deren U uz 44.277. 20% 2.2: ü5~ ' s y anze übe: Erdkunde, Naturwissenschaften WV S OUS n te Les; hs Dey, Reinhold: Skandinavien. Dänemark. + Nor- rezeptive Stellungnahme zur Karikatur. Diese ent- wegen – Schweden – Finnland. Kultur, Ger sprach seiner Denkweise, in der er sich satirisch schichte, Landschaft. Von steingewordener Verr äußerte, und er betonte selbst als seine Auffassung, gangenheit bis zur lebendigen Gegenwart. 1976. daß .Kultur Parodie ist ~ Liebe und Pârodie ....." 364 8. Praktische Reisehinweise. xa ?3 Die Aufzählung der zahlreichen Einzelstücke vor Schreiber, Hermann: Salzburg und Salzburger LG: seinem Schreibtisch im Archiv des Bodmerhauses zu 1975. 240 S., 20 Bildseiten, 1 Karte. Es 2 Zürich, bei denen es sich weitgenend um mehr Ardrey, Robert: Der Wolf in uns. Die J agd als Ur- gzufällisge Reiseandenken handelt, bis hin zur motiv menschlichen Verhaltens. Übs. a. d. Engl. Dia-Vorfünrung der schwarzlackierten, troika- 20.3: U L GC ELO Schöne Literatur Familienbesitz, dürfte nur mittelbare Aussagekraft Aitzmatow, Tschingis: Dor Junge und das, Meer. JUL C, U NUtZSn cents wie és Fraglich er- Roman. Übs. a. d. Russ. 1977. 159 S. (Der rzS IT inen mag, ob die Gegenüberstellung der „Kna- der Fischer und Robbenjäger am Ochots Mann ben an der Quelle“ von Ludwig von Hofmann mit Meer, einen Jungen zu einem seetüchtigen z dem mittelalterlichen Paar, dem „Ulmer Verlöbnis“, zu machen.) ; . repräsentativen Deutungswert für Nord und Süd, Müller, Amei-Angelika: Pfarrers Kinder, pu Gr heroische Nacktheit der Antike und strenge Beklei- Vieh. Memoiren einer unvollkommenen farr dung des Mittelalters, freies Denken und bürger- frau. 1978. 359 8. (Das Pfarrhaus steht in Unem liche Konvention beanspruchen kann. Solche Ein- kleinen Dork im Schwäbischen. Mit gekenn er schränkung dürfte auch gelten für die Ausführun- Situationskomik schildert die Vert. ihre EF] . gen über die Architektur des Hauses Poschinger nisse, wobei sie nicht mit humorvoller §° b;t- Straße 1. hente Thnomas-Mann-Allee 10. kritik spart.) i ; Nar t g Schade, daß Professor Scheyer ~ wohl zur Ein- Woodhouse,. Martin, und Robert Ross: Der 233 S haltung der ihm zur Verfügung stenenden Rede- der Medici. Roman. Übs. a. d. Uni. 1978. Intri- zeit – seine Ausführungen ziemlich unvermittelt (Forts. von „Die Kanonen der Medict . Nis Flo: abbrach. So kam ein entscheidender Teil von Ein- gen und Machtkämpfe zwischen Ron unc. auch gzelaspekten nicht zur Sprache, die der Thematik aus- renz gehen vfzitsr. 1 t.sopzrto de vinrt F sagekräftigse Akzente zu geben geeignet erschienen. zit Vcnedis in Konflict Sp Uw 364 Thomas Manns „Gesammelte Werke in zehn Bän- den“ der zwanziger Jahre tragen im ersten Band die repräsentative Porträtzeichnung von Max Lie- bermann.. Unter den Malern der Gegenwart schätzte Thomas Mann und die bildende Kunst Zus. Mv aicen b.: s " Zuhrretute ster. Die Thomas-Mann-Gesellschaft zeigt sich aner- stesverwandt wußte. ganz hesonders. kennenswert. bestrebt, ihren Zielsetzungen, die ng Wenn ich bei ihm bin“, betont er, „in seinem der Euphorie des Jubiläumsjahres zur Grünten Haus am Pariser Platz, fühle ich mich im Brenn- führten, gerecht zu bleiben; im Rahmen der gs Hund Sammelpunkt erheiternder und mächtiger Cha- Programmftfolge ihrer seitherigen Veranst. Jem rakterkrätte, an repräsentativ-symbolischem Ort, in reihen ~ diesmal zugleich in verbs w sprach der Residenz des genius loci; eine Empktindung, zu Museum für Kunst- und Kulturgeschi rz Dr. der das Fluidum von Freiheit, Kühnheit, Größe, im. Großen Saal der Gemeinnützigen Protesstr um Souveränität nicht wenig beiträgt. . . . Was ich Ernst Scheyer als Gast aus Detroit nde Kunst“. sehe, worauf ich mich verstehe, ist die Diskretion Thema „Thomas Mann und die bildende . Zz
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.