Full text: Lübeckische Blätter. 1978 (138)

nur ein Prozent ihrer Ausleihen über Fernleihe Es ist klar, daß der Übergang zur Photoverbu- holen muß, und kostenlos ist die Fernleihe an den chung manchen Service der Leihstelle vermindert. Es Universitätsbibliotheken in der Regel nicht. wäre aber nur durch zusätzliches Personal zu vermei- Geradezu lächerlich ist die Argumentation, daß den gewesen, und zusätzliches Personal gibt es im U; s Ut Wsr rettsper ser §ost micht prbley tieutn zol]. Leichtes. Nötbäerhen zeigt, 4:6 auf Grund der Haushaltslage der Stadt aber wohl fbäckcres Mähnen. Hstwetdige False der Freihqud: verständlich. Da andererseits die Ausleihzahlen von ausleihe ist. Da Bücher sehr häufig nicht mehr über 1971 bis 1977 von etwa 30 000 auf über 170 000 ge- den Katalog, sondern Im Stand gesucht werden, stiegen sind (und 1978 weiter steigen!), ist es wohl würde ein potentieller Leser nie zu seinem Buch begreiflich, daß das bei stagnierendem Personal nicht kommen, das möglicherweise ungebraucht bei einem mehr ohne jeden Verlust an Service zu bewältigen anderen steht, wenn nicht konsequent gemahnt war. würde. - Der Übergang von der Mahn- zur Ver- Es ist klar, daß einzelne Leser davon betroffen säumnisgebühr hängt damit zusammen, daß hier die werden, aber das ist nun einmal eine Folge des einfachere Praxis der Offentlichen Bibliothek über- Massenbetriebes, durch den allein eine Bibliothek nommen wurde. Eine Anpassung war nötig, da 1979 dieser Größe heute Daseinsberechtigung hat. der gemeinsame Neubau bezogen werden soll. Dr. Klaus Bock Lärm in Lübeck Ein Straßenlärmkataster der Innenstadt, also eine Fachhochschule durchgeführt werden. Sie ist damit Aufstellung der Lärmwerte in den engen Straßen die nördlichste Meßkstelle dieser Art im Bundes- und vor allem an den Kreuzungen ist von Studieren- gebiet. Die nächsten anderen Meßstellen befinden U t rss t u ttt tset: sion, vor allem nach neuen Verkehrsregelungen in ftten “css g retstlern Geräten aus den der Innenstadt. abors der Fachhochschule. Diese seit längerem durchgeführten Arbeiten ha- Am Institut für Materialprüfung der Fachhoch- ben jetzt dazu geführt, dak der schleswig-holsteini- schule gibt es auch eine Güteprüfstelle für Bau- sche Sozialminister die Lübecker Fachhochschule als akustik. Für die Zukunft sind Messungen in lärm- zuständige Stelle für Geräuschmessungen im Sinne erfüllten Fabrikhallen geplant. Diese sollen in Form des Bundesimmissionsgesetzes bestimmt hat. Die von Abschlußarbeiten der Studenten vorgenommen amtlichen Lärmmessungen können jetzt durch die werden. Eg. Wie es sich leben läßt Sonnabend, 6. Mai. Fußgängerzone Breite Straße. sozial - täglich neu zu erleben statt irgendwo Zwischen Schrangen und Kohlmarkt reihen sich die in von anderen geplanten Betonkonglomeraten da- Stände. Die Menge der Fußgänger schiebt sich zwi- hinzuleben. .;: Hives vÂs der Häuserzeile gegenüber dem Was hat die Menschen bewegt, die sich diese . M — FUF Häuser wieder hergerichtet Uulin? Ahnliche Er- Ich bin auch darunter. Urlaub in Lübeck. Lang- fahrungen und Gedanken? Vor allem aber: Sie sam schlendere ich durch die Straße, werde links und haben gehandelt! Gehandelt einmal für sich selber. rechts überholt. Dann verhalte ich. Ein Informations- Indem sie sich eine lebenswerte Wohnumwelt ge- stand beansprucht meine volle Aufmerksamkeit. schaffen haben. Gehandelt aber auch für ihre Mit- Bildtafeln zeigen alte Häuser von innen und außen bürger. Indem sie einem Haus + einem Stein aus ~ ror und nach der Restaurierung. Schrifttafeln dem Mosaik unserer Altstadt wieder neues Leben erläutern den zeitlichen Ablauf und die Probleme gegeben haben. fr. Flthetsianiceyng. , Und jetzt – am Samstag vormittag ~ stehen ie Althaussanierer-Gemeinschaft stellt aus! Ich diese Leute mit ihrer Ausstellung mitten in Lübeck, scheue mir die Bildtafeln lange an. Erstaunlich, was um zu werben. Zu werben für diese Form des Woh- us so alter Substanz wieder alles entstehen kann. nens, wie sie eben nur in der Altstadt möglich ist, Der Vergleich alt-neu ist oft überraschend löst damit zu werben für die Stadt als Lebens- und Er- Ungläubigkeit aus. Und weckt gleichzeitig stürmisch lebensbereich. Um zu werben für – Lübeck. des Getökl: 23 zzöchte ich yetten! Ich stehe vor den Bildern. Ist der Wunsch, so zu Romantische Gefühlsduselei? Oder gewachsenes wohnen, den ich verspüre, nicht auch eine Art Heim- Bedürfnis? Bedürfnis, die Umwelt - baulich und weh? Heimweh? Ich bin doch schon über fünf Jahre | 32
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.