Full text: Lübeckische Blätter. 1976 (136)

wies die Ausstrahlung von Leonard Hokanson, der bildervortrag über das Thema „Der Mensch im als Begleiter von Grace Bumbry und Hermann Prey Meer + neue Entwicklungen aus dem Gebiet der hier in bester Erinnerung ist. Angelica May hatte Tieftauchtechnik“. Die Entwicklung der Fern- sich vor Jahren als Solistin in Martinus Cellokon- steuerung und Manipulatorentechnik hat auch vor zert mit dem städtischen Orchester vorgestellt. Neu dem Einsatz im Meer nicht haltgemacht. Angesichts war die Begegnung mit Kurt Guntner, der mit soli- der harten Umweltbedingungen, vor allem in der der Technik ausgerüstet den Violinpart übernom- Nordsee, drängt sich die Frage auf, ob man auf § men hatte. ö s . deu Zs?theugen Menschen im Meer zukünttig ver- Lù ir HE g Das Riavier “cersn In einem ausführlichen Diavortrag wird dieser sogleich die führende Rolle, während sich die Geige Fragestellung nachgegangen. Dabei wird nicht nur sensibel einordnete, unaufdringlich korrespondierte, ger Einsatz des eigentlichen Tauchgerätes zu behan- EESSC®ÓOS: E . Sg, E EEE E . E . , gen und Unterwas ten Js Borna. .füctt : Lrapstigrte. gutstana gt Ws. serstationen in die Betrachtung einbezogen werden. Di Der etwas biedere Eindruck Klassischer Zurück- — fte! [p!tuts Iuderte sich tit Hrabmr! aussrickestertem i : März 1976, hält Herr Baudirezke. Sprint Klaviertrio CDut. Beide Flrelehinstinmsnts ft: fast Betz: F. z1arr 1915: 1 Lichtbildervortra derte! L Zh in Allegra + zytsrter zz zhatt unter dem Titel [Große Sorge um grüne tic. Bivug zz der Kurier U rqna gieses schaft“ (gemeinsam mit dem Verein „Natur und über . p Fasse gen tr con moto wurde die FHeimaté). gun : Homogenität des Zusammenspiels besonders deut- „Große Sorge um grüne Landschaft“. so hieß an Zw lich. Dank nobler Zurückhaltung des Klavierpart- cine Schrift des Lübecker Garten- und Landschafts- 1976, c 2- Ren Ties. EÜigerts 'ich das zul: cctt pravourss väterlichen SO und Meister sein, wenn Ic Photo; V _ st Dirrister stand in s "per ar c U zs Qi „& zu seinen Partnern, die sich mit beherrschter Energie Probleme nicht heute lebendiger, aktueller denn Photo; einsetzten. ; . ö ie? Gewiß. wir alle lieben dieses Land zwischen den Uto jurdce U cz C c Urte zr heiden Msorsn mit setn vochchrgüen tüiel vat langer Man bewunderte die bunte Robe der Cellistin. im Osten —— mit der kargen Herbheit seiner Geest Bes vermißte aber den Frack der Herren. Millies und der scheinbaren Unendlichkeit seiner Marsch sun im Westen , dieses Land, dem die grünen Bän- na i der seiner „Knicks“ ein so eindrucksvolles und mer unverwechselbares Bild verleihen! uu q Veranstaltungen Wir kennen heute die Berielsfiten Fr!ctor s ] N c c:: hguses, Esalsstrage d. spielen § les rtf Jer Js sss n. ure rut! m ho t aria de la Pau. Klavier, und ist nicht auch die Landschaft selbst diesem Wechsel- das d' : Reiner Hochmuth, Violoncello. spiel unterworten. das sie „abhängis macht vom vergrë Evc E che Car hd ME N Ern, Mus urs u ti r t §§ Dic den ersten Klavierunterricht, mit 11 Jahren war eigenes Landschaftsbild geschaffen, und ist dieses reiche sie am Pariser Konservatorium. Ihre Solokarriere nicht heute gefährdet durch die Vnruhe und Maß- stärkt begann mit 14 Jahren. Z. Z. studiert Maria de la losigkeit unserer Zeit? bewer Pau bei Detlef Kraus in Essen. die Ft Konzerte mit ihrer Familie in Frankreich, w Deutschland und Kanada; Konzerttournee mit . .. . ; Jaqueline de Pré durch England; Solokonzerte in Am EFreitas. dem 19. März 1976, findet um teme! Belgien, Irland, England, Finnland, Deutschland, 18.30 UVhr im St.rAnnen-Museum die Eröffknung der 70jähr Australien; seit 1974 mit Vater Paul Tortelier Kon- Ausstellung Die zerte in England. 1975: Folkwang-Preis in Essen. Bürgerliches Wandbild 1840 bis 1920 zweite Reiner Hochmuth ist gebürtiger Lübecker (geb. Populäre Druckgraphik aus Deutschland, Frank- n:: LU. Celicrattröttt §s rügte ZE § MGs! una B s der Musikhochschule Lübeck in der Meisterklasse ~§ ; ; von Fritz Sommer und seit 1973 an der Folkwang- Ftatt. Zur Frstgwns §przÔtet Muzsumsdirettst k Schule in Essen bei Maud und Paul Tortelier. Ab Hs: g gets endork, die Einführung gibt (Bi Herbst beginnt ein Weiterstudium bei Janos Starke ds * . . in Essen. Die Ausstellung zeigt einen Sektor aus der Donne 1972: 3. Preis beim Bundeswettbewerb Jugend St mu:lung on Pgpulargraphik, dis Hils Bätls kärx ps musiziert“; 1975: Goldmedaille beim internationalen t MM ses Lonshtass Teeiten att U:: Cellisten-Wettbewerb in Bristol (England). Sie stützt sich vor allem auf europäisches Material, das auf Reisen zusammengetragen wurde. Es han- Donne Tg delt sich in der Hauptsache um Reproduktions- Eli. ö . graphik nach den Modemalern der Zeit, die im bür- Eir . n Venetze > AUrr 1916: Hoy f §u Auttttc 272, Pr t Bf net ; . ? bu: SN
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.