Full text: Lübeckische Blätter. 1976 (136)

Eine fröhliche Straße Lübecker Bürger machten die Dankwartsgrube schöner Eine fröhliche Straße möchte man sie jetzt nen- als Fachmann für Fassadenrenovierungen gilt. Ihm nen. Lübecker Bürger haben in einer einzigartigen gelang ein bei aller Unterschiedlichkeit in der Aktion eine Straße schöner gemacht. Farbgebung harmonisches Ensemblebild für die In der Dankwartsgrube, einer der vom Stadt- Häuser der Dankwartsgrube, das sich auf andere hügel zum Binnenschifferviertel der Obertrave hin- Innenstadtstraßen übertragen läßt. Denn anderswo abführenden Straßenzüge, erhielten sieben Häuser hat schon mancher Hauseigentümer in einer offen- einen neuen Fassadenanstrich und zum Teil auch bar durch Pop mitbestimmten hemmungslosen eine neue Gestaltung der Fenster. Die Häuser ge- Farbenfreudigkeit kräftig zu sündigen begonnen. hören nicht zu den großen Baudenkmälern ver- Geldmittel in Höhe von 70 000,60 DM hatte für gangener Zeiten, aber zu jenen Bauten, deren diese Aktion der „Verein für Wirtschaft und Kul- Vielfalt in so unverwechselbarer Weise das Bild tur“ zur Verfügung gestellt, die wiederum vor der alten Hansestadt bestimmt. Es’ sind darunter allem aus den Erlösen eines dafür veranstalteten zweigeschossige Häuser aus dem Ende des 18. Jahr- Zeltmarktes auf dem Lübecker Markt stammten. hunderts wie auch ein Haus mit spätgotischem Auch die Stadt selbst, das „Lübeck-Forum“ und die Backsteinstufengiebel aus der Zeit um 1500. Ilr „Lübecker Nachrichten“ hatten bei der Aktion mit- Aschenbrödeldasein ist beendet, sie sind jetzt fest. gewirkt. Lübecks Handwerker hatten für ihre lich gewandet. Tätigkeit nur die Selbstkosten berechnet. Die Aktion, mit der solches vollbracht wurde, Stadtpräsida:t Gaul und Bürgermeister hat in mehrfacher Hinsicht Modellcharakter. Sie Dr. Knüppel brachten an einem der verschönerten entstand aus einem Wettbewerb der Aktion „Macht Häuser eine Plakette an, die in kurzen Stichworten Lübeck schöner“, an dem sich nicht weniger als die Aktion in der Dankwartsgrube als eine Tat 2 500 Lübecker mit Entwurksvorschlägen beteilig-. aus dem Zusammenwirken der Bürger ausweist. ten. Preisträger des Wettbewerbs wurde der im Die Zustimmung zur Aktion und ihr Erfolg Ruhestand lebende frühere Leiter des Berliner dürlkten die Beteiligten ermutigen, sie auch für Amtes für Stadtbildpflege, Wolfram Konwiarz, der andere Gebiete der Altstadt weiterzuführen. eg. Althaus-=Sanierer=Gemeinschaft Lübech Unsere Gemeinschaft ist ein Zusammenschluk meinen, dak so mancher Lübecker Handwerker sich von Lübecker Bürgern, die Eigentümer eines Alt- noch nicht genügend auf die Sanierung eingestellt stadthauses sind und diese mit viel Eigenleistungen hat), wir geben Hinweise über die Verarbeitung und Idealismus sanieren. Unsere Mitglieder woh- von Baustoffen. Unsere Kontakte zu einigen Bau- nen in ihren Häusern selbst bzw. werden nach stoffhandlungen sind gut. Für Themen, die wir Fertigstellung darin wohnen. selbst nicht ausreichend behandeln können, laden Es hegann damit, daß: ein. Ehepaar, das sich mit wir uns Fachleute ein. So haben wir z. B. Referate der grundlegenden §agietung sEINEs rund 350 Jahre ftr über Bau. url Vetesburec; Fuzerag: alten Hauses abmühte, sehr bald zu der Über- nern. uu di !. vaszacenremigung unt rm legung kam, daß sich die auftretenden Probleme prägnierung. die Wahl der richtigen Farben. gemeinsam mit Gleichgesinnten leichter lösen las- Neben diesen theoretischen Erörterungen, die sen müßten. Der Kontakt zu anderen Sanierern stets praxisbezogen sind, ist die praktische Hilfe war schnell gefunden. Seit Sommer 1975 treffen innerhalb unserer Gemeinschaft von besonderer wir uns regelmäßig. Wohin diese Treffen führen Bedeutung: Obwohl jeder mit seinem Haus genug würden, war uns zunächst nicht klar. Wir merkten zu tun hat, wird bei anderen tatkräftig geholfen, jedoch sehr schnell, daß die gegenseitige mora. wenn dort Not am Mann ist. Erfreulich daran ist lische Unterstützung manches in einem anderen auch, daß nicht „aufgerechnet“ wird, wer bei wem Licht erscheinen ließ. Das war eine sehr große wieviel Stunden geholfen hat. Hilfe, sie war zunächst noch wichtiger als die Klä- Der Erhaltung alter Bausuhstanz anessen wir rung fou bautechnischen, Sanierungs- und Restau- große Bedeutung bei. Darum prüfen wir in unse- [erausstire et. ren Häusern sehr nüchtern und sorgfältig, was Wir tauschen Gedanken und Erfahrungen aus erhaltenswert ist. Es geht uns nicht darum, alte z. B. über die Beseitigung von Mauerfeuchtigkeit, Bausubstanz um jeden Preis zu erhalten, vielmehr Schalldämmung bei Holzbalkendecken, Wärmedäm- meinen wir, daß der Wohnwert eines Hauses er- mung, Heizung, Sanitärinstallation. Wir sprechen höht werden kann, wenn erhaltenswerte Bausub- über unsere Erfahrungen mit Handwerkern (wir stanz gerettet wird. I IH.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.