bilder ergänzten Vortrag berichtete der Referent werden können, versehen werden. Eine rst von den Grundlagen und Ergebnissen seiner Arbeit. Voraussetzung t vicht ck ir s Ftgzis qe ;: Der Referent sagte. daß Fs xwei Grazdtstaten F Ne Uhr O V§lect einen sehr hohen Rang s die ät Fotzétns: fr. E E ER trscht Y- zi sict re!rtvst1luh; wetrn mtu ci kin außerordentliches Ez L sst Kosten des V cc;tes. geschehe. Erst in der rs. r t: + 19 Vt 11 4225 fie Dbernahme durch den Staat J: größten Teile! cz gz obwohl ein bedeutender Teil von Jr ihren Zuctand durdh die Staatsbehüräen Bei (unh ‘'anerkännt wcrden Könncn. weiterhin durch dem Wiederaufbau bzy. sr Rclogzttultión v§es Us mit der Vermittlung Üer Kancervalan. trrr§ alpt.ten eV rcon “’tacktilasster sse zes u. auf verschiedenen Wegen erreicht. Außer Pt: ,s der: "ler w r tetes mt u tes Us; luvite ds: livis ze) F§ersult que malspklegerischer hgylicher U beitet q!ze.: fe : da üh- zelner “riuerec revo R Lest. _ bliee yewen Er uu aur oje d Eccc£óu d o E EEEE SSE Beleuchtungsstandarde sowie die Installations-Aus- ; N I d Msi vcce. . Y ur: tas an are, in en J EMnE , ~ZU t duet der Battinucrnanns. "on diner totalen. Ver: !. kôheren Meszupgeos. : slch qr: E 5 Rlce de Gu U O I . en “ " E tn der Trakten und| Staatlichen Werkstätten der Denkmalspflege um E wieder aufzubauen. In Danzig das der Brhtctursss rue. inzi i in positives Merkmal der Organisation der [tr pute 9- Fr q roles gor SEE Denkmalspflege in Po SEI, daß das ter ihnen wurden Häuser mit bedeutend verkürzten Prinzip der Gesamtausführung aller Forschungs-, Draufsichten und völlig neuen Innenteilungen ge- Frviehtiermtt. und Ezsthetten. lien ss: Bis ! ter cura Uv~m carte V tro per pkeeree r historische Straßenraumbild wurde mittels wieder- Organisiert werde die Sanierung in verschiedenen hergestellter Fassadenkulissen in den alten Stand ge- Etappen. Zuerst würden Gruppen von Kunsthisto- setzt. Nur etwa ein Dutzend der wertvollsten Wohn- qcrikern und Archivisten die Grundbücher und auch hört .„pes: h; beiver Foles Ptsdtsngr He: taliteicte ander erforderliche historische Dokumente zwecken nicht möglich. Am Beispiel des Altstadtviertels Lublins erläu- Als eine der hervorragendsten Leistungen der terte der Referent, daß im Laufe von zwei Jahren Rekonstruktion verdiene die frühere Frauengasse in Gruppen von Kunsthistorikern und Archivisten die Danzig genannt zu werden. Die Bauten dieser Strale Grundbücher und auch zahlreiche andere erforder- mit den Überresten ihrer Beischläge, die nur auf hj]iche historische Dokumente der Stadt erforscht ha- dem Grundniveau erhalten waren, wurden völlig hen. Aus dem von ihnen durchgearbeiteten Material in ihrer vorigen Gestalt rekonstruiert. Beim Wie- wurde eine Bank der historischen Daten gebildet, deraufbau alter Fassaden wurden die alten klein- und erst dann konnten die Architekturforscher, die . . a r St tr §;; Alle Beischläge waren für die Zeit der Rekonstruke gesammelten Daten konnte weiter ein Vorprojekt tion in einem zentralen Lager gelagert und dann an für die Sanierung des gesamten historischen Stadt- ihre betreffenden Plätze zurückgebracht worden. Die kerns bearbeitet werden, einschließlich Arbeitspro- IIR pst ur uscrstsr: x UGB wer Grund E erahbi ehe. Quellen ergänzt. tÜtonischen …ziettsrhtiso wrcitergcfährt Z die j i ; ol- Bauarbeiten schon im Gange. [ Zurs t r Uetml u.r Als ein weiteres Merkmal der polnischen denk- in der Hauptrichtlinie, die fordere, daß die Archin malspflegerischen Tätigkeit muß der weitentwickelte tekturdenkmäler ins moderne Leben der Gesell Apparat für Forschungsarbeiten behandelt werden. schaft eingeschaltet und mit entsprechenden Funk- Ehe der Stadtrestaurator irgendwelche Projektauf- tionen. die für das Heute und das Morgen aktuell gaben unternehme, werde geforscht. Dieser For- | I§

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.