Full text: Lübeckische Blätter. 1975 (135)

LÜBECKISCHE BLATTER HERAUSGEGEBEN VON DER GESELLSCHAFT ZUR BEFORDERUNG GEMEINNUTZIGER TATIGKEIT s, SCHRIFTLEITER: DR. PHIL. EBERHARD GROENEWOLD LU B E CK, D E N 5. AP R I L 1975 k E N H UN O Err e U Nr UN d o REIss1 6 sT E x IA HR GANG . NUMMER 7 176 000 Lübecker Bürger sind wahlberechtigt Bemerkungen zur schleswig-holsteinischen Landtagswahl am 13. April 1975 Am 13. April 1975 finden im Lande Schleswig- licher Ausweis zur Teilnahme an der Wahl dient Holstein Landtagswahlen statt. Alle wahlberechtig- und ihr Verlust zum Verzicht auf die Wahl zwingt. c:: Bürger haben an diesem Tage die Gelegenheit, Wer im Wählerverzeichnis rinsetragen jet zes von ihrem Mitbestimuzzngsrecht . der politischen Wahlbenachrichtigungskarte jedoch ni t et en: Zusammensetzung ihres Landesparlaments Gebrauch §r'legt oder verloren zh lazy Zerwoch. w m ur ru machcy. ; :. G u f ps Vorlesen SEINESs Nach dem Wallsesety sigd alle Bürger wahl- Personalausweises legitimieren. berechtigt, die im Suse îes Gem ägeretes: Ys=techs Zunehmende Hier ewinnt bei politischen fz vwd zm Nahlurge dat it t Wahlen u ) zur N vci k die aus 13. Januar 1975) ibrsz Wohnsitz oder Hzgrsdek f:tfisten Grsvdeu suunttit Vrlath. Ietst ictssegenes !! . e c z!u! s e ; Gee Szcnweit f Wahllokal ce haben HRE te e sowie Personen, die Möglichkeit, ile Stimmrecht durch die Briefwahl ' unter vorläufiger Vormundschaft oder wegen auszuüben. Die Briefwahlunterlagen werden het geistigen Gebrechens unter Pflegschaft stehen. Fer- Persönlicher Vorsprache im ?!lollbats dder 1vt ner besteht die Möglichkeit, daß das Wahlrecht sbriktickes Antrag ! Wah aqt js . pstt ss durch Richterspruch entzogen wurde. : prit 191h. 16.09 ar uutsestt “ “tthhczatttscs In der Hansestadt Lübeck sind rund 176 000 des Auslandes versandt. Aufgrund der Erfahrungen SSG s Pu c s zzhler rechor iss Wahlugt tio sun: sc ztrteehe w im Jahre 1971 — aus vier s! . 0 o06 Vertibrrw. vie iv: 45: [szhltreisen. z sti jVahlkteicen . s fwekc0:t lagen anfordern. Um diesen Bürgern die Msliehleie 3z6 Lübeck-Süd, ubcckMitte, ubeck-Nord. ittelbar nach Empfang der Unter- f 14 Gch su genannten vier Wahlkreisen sind in es St im rt sa Birscnsaa! B Lübeck insgesamt 158 Stimmbezirke zugeordnet, kür Ratings; Y tszh n vu eipr zy§! uc. .. ö die am Wahl tags. jessi! s m Ysabliot.1 hry. § s; oO re. . c Ul C i [ W'ahlraum züngesrichtet pu fe huttet fer en Mohlhün YÔhlet.s hd aich. votze UO PE f hsehltiuos en sktne V limlich voo bedienen, müssen darauf achten, daß ihr Wahlbriek t 0§ bit 15.06 Uhr gcötkact cin. Ws. j; Wahltage bis 18.00 Uhr beim Wahl- In der Zeit vom 13. bis 19. März 1975 ist allen leiter im Lübecker Rathaus eingeht. wahlberechtigten Bürgern eine Wrahlbenachrichti- Die HN der Eancdtcgowaht bedarf ctter ;; gungskarte zugestellt worden, der alls âr die keis fc. Zahl ät; FsGersz . Wahltage wer- .f [: 22 ser Veh! susen tüimsctes U Dtn z . in den 138 über das ganze Htedtgepist urteil. ährt. me t j; ie ù irk: - ten Wahlräumen fast 1 500 Bürgerinnen un urg hat ferner im Rathaus sowie in der Bezirksverwal gr Wahlvorständen -chrenzmittigh thalten. tungsstelle Travemünde das amtliche Wählerver- tt Mitglieder 723 k Allet denen, die sich zuf 75 zeichnis öffentlich zur Einsichtnahme ausgelegen. [. e luz : U“. Dicnst «iner anf dat Gerin Die öffentliche Auslegung der Wiählerverzeichnisse sr O E Aktion stellen, gebührt zweifellos .- g. als der Wähler in das wohl geri 54 54 . rtrs 1qo Focovtute qu ac VIU wenn er Vogk und Anerkennung. . L s 43:2 ccccocOou . 9 97 77 ]. Hürgern becteht ae luis als Bs, berechtigten Bürgsrinven und Bürgern 141 755 von . 5
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.