Full text: Lübeckische Blätter. 1974 (134)

INNENAUSSTATTUNG Lübecks führendes Fachgeschäft HERMANN SOMMER für FOTO UND PARFÜMERIE MODERNE WERKSTATTEN FOR POLSTERMOBEL - DEKORATIONEN - BODENBELAGE krause SINAI PER US LU B ECK - IM GLEIS DREI ECK 26 . RUF 676 01 Breite Straße 81 Ruf ?450 Teils Mindners Stabdiktat so vitalen Musiziergeist Es zeigte sich dann, daß eine ganze Anzahl von wie hundertmal erprobtes Know-how ausbreiteter; Mitgliedern zu der Vorstellung nicht gekommen wie er die von der beckmesserisch realistischen war, also viele Plätze frei blieben. Wir bitten des- Akustik entblößten atemtechnischen Mängel, Legator halb die Mitglieder unseres Theaterringes, doch lücken der meist jugendlichen Chorsänger zumindest dann, wenn sie ihre Karten nicht selbst an Freunde visuell immer wieder überbrückte; wie einleuchtend und Bekannte vergeben, sie zum Wiederverkauf an und variabel die Choralfermaten interpretiert wurr unser Büro zu geben + eine Verpflichtung, sie ZU den; wie duftig und tänzerisch beschwingt die göttr verkauten, können wir allerdings nicht übernehmen. liche „Sinfonia“ aufblühte. Dr. Rolf Sander Daß Nikolaus Hillebrand, erster Bassist der Lü- Vorsitzender des Ausschusses becker Oper, absagen mußte, schlug zumindest unter für den Theaterring dem Aspekt der vielberufenen Homogenität dem Vokalquartett zum Vorteil an. Ulrich Jehmlich, heller, linienbewußter Bariton, nutzte seine Ersatz- Aus unlerer Bücherei mannchancen. Lediglicho der „Großer-Herr“-Arie [mit dem so strahlkrätftig wie zur rechten Zeit diss Aus den Mitteln der Philipp P aulig- Stiftung kret konzertierenden Trompeter Manfred Amrein) wurden folgende Bücher angeschafft (Fortsetzung) hätte ein Deut mehr an extrovertierter, theatralischer Gestik, an Freude am Synkopenswing nur gutge- Eibl-Libeskeld, Irenäusc. Der vorprogrammierte tan. Günter Niss, nachdem er die halsbrecherische Mensch. Das Ererbte als bestimmender Faktor Koloraturakrobatik der Tenor-Flöten-Arie (FIöte: im menschlichen Verhalten. Mit 125 Abh. 1973. Sidney Smith) mit hohem Anstand ,„durchgeturnt“ 288 S. Ne 30 hatte, wurde hör- und sichtbar freier und entr Hawkes, Jacquetta: Geburt der Götter. An den wickelte eine immer schönere Iyrische Intensität. Quellen griechischer Kultur. Mit 117 Schwarz- Kleine Sopran- und große Altpartie: da Margrit weilßfotos, 50 farbigen Fotos, 5 Kartenskizzen. Cuwie, bei der durch Unfertiges gute Ansätze hin- Vhs. a. d. Engl. 1972. 289 S. (Ausgehend von den durchdrangen; hier Meta Henschen, ins Altfach viel- prähistorischen Funden aus der kretisch-minoi- leicht ener vom hohen Marktwert dieser Stimm- schen und der mykenischen Zeit erarbeitet die gattung als durch eindeutige Veranlagung gestoßen. Verk. eine großartige Zusammenschau beider die in der höheren Mittellage sehr ansprechende Kulturen, die die Wurzeln der griechischen Kul- Phrasen hören ließ, von der gebührenden beinah tur bilden. Das Bildmaterial ist einzigartig.) Ch 64 lasziv schmeichlerischen Fülle in ,„Bereite dich, Herm, Gerhard: Die Phönizier. Das Purpurreich Zion“, vom einlullenden dunklen Samt um das ein- der Antike. 1973. 423 S. (Reiches Fachwissen wird gestrichene C herum in „Schlafe, mein Liebster“ nur in spannender, oft geistreich-witziger Weise dar- wenig kenntlich machen konnte. gestellt.) Ch 64 Dies übrigens, die Unmöglichkeit fast, zur musi- Kamphausen, Alfred: Schleswig-Holsteinisches Frei- kalischen Hochsaison eine qualifizierte Altistin aus- licht—museum. Ein Bildband mit 64 ganzseitigen findig zu machen, ist eine Not, die St. JOnannes mit Abb. 1969. (Der Verf. ist Erbauer dieses sehr mancher höher dotierten Kantorei teilt. Sie sollte reichhaltigen Freilichtmuseums am Rammsee bei den positiven Gesamteindruck des Kücknitzer Weih- Kiel.) Ck 54 nachtsoratoriums beileibe nicht schmälern. Petra Maria Amrhein Veranstaltungen Ausverkaufte Kammerspiele, aber viele freie Plätze „Nakuru ~ An den Seen des Ostafrikanischen Grabens“ Die Vorstellung von „Juno und der Pfau“ von ; Sean O’Casey am 9. Januar 1974 war ausverkauft. Dienstagsvortrag am 29. Januar 1974, 20 Uhr: Wir hatten keine einzige Karte mehr zu vergeben. Dr. Rolf Lachner, Bünde obwohl wir noch Nachfrage hatten. Gemeinsam mit „Natur und Heimat“ „ein guter Grund Bier zu trinken ! BRAUEREI! ZUR WALKMUHLE H.LUCK AG IA
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.