Full text: Lübeckische Blätter. 1974 (134)

aueh Í Lübecks führendes Fachgeschäft HORSIMANN für FOTO UND PARFÜMERIE û§ richtet richtig ein! krause SIA FINE Einrichtungshaus » Mengstr. 12-14 Breite Straße 81 Ruf. Z4 §0 Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr in der Sternwarte Mittwoch, 27. November, 19.30 Uhr, Buxtehudesaal Am AÄnhrentfeld 2 Duo-Abend Neue Erkenntnisse über den Bau des Mondes Robert Keitberger, Lioloncello Montag, 28. Oktober, 15.30 Uhr im Stadthallencafé Gudrun Bestmann, Klavier Altenkreis „Alt werden und jung bleiben“ Programm: Der Weg zum Mitmenschen (Pflege von Freund- J. 8. Bach: Sonate g-Moll (BWV 1029) schaften und guter Nachbarschaft) : : § Pastor Dr. Hans-Joachim Thilo V. Beethoven: Sonate g-Moll op. 52 Nr. 2 P. Hindemith: Sonate op. 11 Nr. 3 Mittwoch, 30. Oktober, 20 Uhr in der VHS A. Webern: Drei Stücke für Violoncello und Die Musikhochschule Lübeck und ihre Probleme Klavier op. 11 Hrstessor Uwe Röhl, Rektor der Musikhoch- J. Brahms: Sonate F-Dur op. 99 Freitag, 1. November, 20 Uhr, Sternwarte, Am Anhrenfeld 2 Ausstellungen „Unsere Wintersternbilder“ Gunter Christmann, Hans Speerschneider Hiustkhochzehule Lübeck Bevor die Overbeck-Gesellschatt internationale Vorschau auf die Veranstaltungen im November 1974 tttsspr zz8K.1. Hötzys dor Hwsszgau schie. Mittwoch, 6. November, 19.30 Uhr, Buxtehudesaal einmal zwei Künstler aus, deren Werke Kontrast 29. Musica-viva-Konzert und Übereinstimmung so ausgewogen darstellen, Studioabend der Kompositionsklasse daß der Betrachter diese Ausstellung nur als har- Roland Ploeger monisch wohltuend empfinden kann. Hans Speerschneider (1927) aus Hamburg zeigt Mittwoch, 13. November, 19.30 Uhr, Buxtehudesaal malerei und Graphik, es sind Entwicklungen zu er- Liederabend kennen, die Beherrschung verschiedener künstle- Gerhilt Laß, Sopran rischer Techniken Zu kontrollieren. Der Einblick in anläßlich der Künstlerischen Reifeprüfung sein Werk ist ein gründlicher, ein gutes Jahrzehnt Gotlinde Sudau, Klavier umfassender. Gunter Christmann (1936) lebt seit Im Programm: Liedgruppen von Schumann, 1958 in Australien, seine Arbeiten sind alle von 1973. Brahms, Wolf und Mussorgski Wegen der großen Formate (7 Bilder sind über 4 am groß) ist ihre Anzahl gering. Ihr Stil, ihre Montag, 25. November, 20 Uhr, Carl-Jacob-Burck- pointillierte Technik ist einheitlich. hardt-Gymnasium, Ziegelstraße Die frühesten Arbeiten Speerschneiders in dieser Orchesterkonzert Ausstellung sind schmale Querformate von 1963. Programm: Malerisch aufgelöste, schwarze Balkenkonturen bil- F. Mendelssohn: Hebriden-Ouvertüre den das Gerüst, dunkelbraune und erdige Farbtöne A. Schönberg: Kammersinfonie op. 9 werden in ihrer Schwere durch die getupfte Mal- P. Hindemith: Kammermusik Nr. 2 weise aufgehoben. L 974: Der Maler arbeitet wieder A. Honegger: „Pacific 231“ an kleinen Formaten: Landschaft am Strand, Hüt- Ausführende: ten auf Kegel und Quader reduziert, die Farbfläche Detlev Jürges, Klavier ist nicht mehr malerisch verwischt, sondern fast Das Hochschulorchester hart diszipliniert. Pinselstriche sind konsequent Dirigent: quergezogen (Himmel), längs geführt oder gleich- Günter Behrens mäßig getupft. Die pastose Struktur in Gelb, Orange, » E J a 725 , „ein guter Grund Bier zu trinken ! ! .., ©BRAUEREI! ZUR WALKMUHLE H.LUCK AG I 52
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.