Full text: Lübeckische Blätter. 1973 (133)

" C] .... q uuugu malcellos senftegt "... richtet richtig ein! SNA LMOHIENSTR. 4/6. AM KUNGENGERG . RUF 7 47 11 Einrichtungshaus . Mongrtr. 12.14 Eslicohih 2. Sinfoniekonzert oder Sonatenform uninteressant sind und nur im nat!“ So kommentierir rsert, dann ist dus Ende die Nachbarschatt zr Gef r Brest wirs. Hoch störte Orchester-Etuden. Im 3. Gate e OS Strawinskis Keineswegs: Aller Singsang wurde so keingestuft am Anfang und öffneten nach Ä St zt Zapssn SIE Kantabel hingeschmelzt, jede Dramatik pathetisch schließlich klassisch ausgerichteten K sst qus- angekündigt, daß es zum Vergnügen wurde, sich zu t sj Tor zu zahmer Moderne. Wohl e Programm entspannen und zuzuhören. Die Zugabe einer ba- ! winski mit seinen ursprünglich für Stzezutt üs. rocken Gavotte grenzte bei aller gläsernen Durch- > komponierten „Drei Stücken“ tonlich d Iuartett sichtigkeit die tonlichen Qualitäten des Solisten t ten Bereich. Doch geben Satzbezeichnu.. absolu- etwas ein. Ihm möchte man mit einer anspruchs- “, „Excentrique“ mungen gyyris volleren Aufgabe wiederbegegnen. § ners. EZ Yoga F Osnttcas krete Mit gewissem Recht wird Tschaikowskis 2. Sin- gemalt wurden, daß jegliches Miltallen tn Farben konie Fer vernachlässigt. Einheitliche AUSssage cccOco N - H sich Strawinski dabei in der Nähe a . bersgte r. q terer Doch hier vers GMD Matthias . Zirkusmusiken und gab so dem 2. Sinf éltannten Kuntzsch in seinem Element, temperamentvoll t einen erfrischenden Auttakt. oniekonrert cuntesch auswendig auf durchsichtige Klangregie r ; Dem jungen tusszisenen Cellisten, Mikl6s Pe- Rratüraile: " Rt e~Pulsiv UUe dtitwirkenden die ) t 1, Yeisterzchtlsn von Casals und Mainardi, Zügel straff anzienen, um exakte Einsätze zu er- 2. Fchiss. (98.1 Langerick fâr Viotoneslo und Or- gdewingen. Auch machten Intonation und Wechsel d den Leib geschneidert. Da i : y;; Dohnänyi auf der Tempi dem Orchester etwas zu schaffen. Den- le Rosenduft der Triller uns een e man sich vom noch entstand nach kurzer Probenzeit ein Gesamt- N . : 'essien hinauftragen eindruck. der von vorzüglichen Leistungen des Or- ie lassen in den Himmel der Cellisten, wo Polyphonie chesters und seines Dirigenten berichtete. Millies st ar 1~7 1€ et, 18 m k: GESELLSCHAFT ZUR BEFORDERUNG ö G EMEINNÜUTZIGER TATIGKEIT st GR UN O U N G s I AN R 1789 . . . F ER N RUF NR. 754 54 r- . 31. ßs Theaterring straße, Kronsforder Allee, Dorfstraße, Weißer Engel, m Sch aus p iel Wakenitzbrücke, Walderseestraße, Kaufhof, Marli- tf Anrecht I (gelbe Karten) raße, Roeckstraße. Sa., 1. Dezember 1973 f?: !!. Leuuer 1974 von Pavel Kohout ! fr Uu In Montevideo: von Curt Goetz Piper (rots Karicz se CV s der Pfau“ von Sean O’Casey Fr:, 3- Ytrensér 1973, um 18.30 Vhr ; „Die ermaugs“ s Anrecht II (grüne Karten) Festlicher Opernabend mit anschließendem ge- l: So., 2. Dezember 1973, 20 Uhr selligen Beisammensein im Gesellschaftshaus [1-: „Nathan der Weise“ von Q. U. Lessing (Siehe Seite 279) ro. Es fährt ein Theaterbus folgende Strecke: Wahm- Wlii., 16. Januar 1974 straße. Moltkestraße. ‘Makenitzstraße, Hoheland- „Margarete“ von Charles Gounod zz lWVeihnachten.... Silvester... kKanpen-Ortl. t. Advent-Sterne ! Kappen Lübeck, Lederstraße 3 Plissee - Endeln - Sticken Julklapp-Scherze Scherzartikel iHolstenstr. 26) um die Ecke Fahnen - Abzeichen MW'eihnachtsmann-Masken Girlanden gegenüber Kepa Vereinsbedatt tt! (auch zu vermieten) Feuerwerk Fernruf 7 75 53 Wiederverkäufer Selbstbedienung: Bad Schwartau-Cleverbrück, Stockelsdorfer Weg 78 989
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.