Full text: Lübeckische Blätter. 1973 (133)

INNENAUSSTATTUNG Lübecks führendes Fachgeschäft HERMANN SOMMER für FOTO U N D PARFUMERIE MODERNE WERKSTATTEN FOR krause ZI RME POLSTERMDOBEL - DEKORATIONEN - BODENBELÄGE 74350 D LU B ECK - IM GLEISDREIECK 26 . RUF 676 01 Breite Straße 81 Ruf 7 3575 3. Schulfernsehen Theater und Musik F. Arendt NDR 1. Sinfoniekonzert 1 Elternschule Lübecks neuer GMD Matthias Kuntzsch gab mit self Dr. Ingo Herrmann ZDF, Jern Programm seines 1. Sinfoniekonzerts eine kon- jgl! Barbara Schönfeld NDR Cervative Visitenkarte ab, die zugleich eine Lektion Hok in klassischer Formenlehre bedeutete: beispielge- Montag, 5. November 1973, 20 Uhr VHS bend die Entwicklung der Sinfonie vom Barock zur yz Lübeck aktuell Klassik durch Haydn (Sinfonie A-Dur), Ausweitung (übe „Moderne Gesundheitspolitik — sni Vervallztmumt ser Zu cnrn ge. des [Lebenshilfe für Lübecker Bürger purer der klassische Wettstreit mit dem Solisten noc Senator Horst Gallonska Mozart: Flötenkonzert D-Dur) und für diesen als izt LPugsshe-Bonbon Jolivets Suite für Flöte und Schlag- stut Montag, 5. November 1973, 15.30 Uhr Stadthallencafé zeug. pon Altenkreis „Alt werden und jungs bleiben“ Kein Wunder, daß der neue Orchestererzieher . „Ferienparadies Schweiz mit einem besonderen sein Debüt mit Sorgfalt und liebevoller Arbeit am ' H HE ESEEEL ts _vtenser Pf qt eine lebendige Partnerschaft. Ns E I Kor arl Kaiser lang es M. Kuntzsch bei diesem wenig bekannten tast und deutlich barock-rverwandten Frühwerk nicht vr 11r Dienstag, 6. November 1973, 18.15 Uhr VHS immer, eine „stramme“ Biederkeit zugunsten ge- te; „Parma, città d’arte“ - löster Spielfreude in den Hintergrund 2u drängen. or Vortrag in italienischer Sprache Uicrt?! sctrier mn munter t Hruus-n que “til Dr. Gianni d'Alba .. Konzert als Auftragswerk für FIöte s tsv Mittwoch, T. Novernber 1973, 20 Uhr VHS b M tet LOL GEO IZ hrt! „Sibirien heute (Rußland hinter dem Ural): Dboe wesentlich zarter intonierendes Instrument hst tanz Vs Edi . V. LOG] RS E F tn Donnerstag, 8. November 1973, 20 Uhr VHS nV inrer Zurückkattuns ts. Die Fus E!. om Anchener Münster zum KÖngr NOV) EY F Per HU rr C Rs CR in „Romanische Dome : i werden ließ, kam voll zur Geltung, denn das Or- (sch Speyer ~ Worms — Mainz — Lüneburg chester reagierte zumeist aufmerksam auf fein- mar Referent: Dr. Rolf Pröpper ziseliertes Filigran. Nur im Andante hätte ein fall: wenig mehr Zurückhaltung der Streicher die gegen- rüh. sätzliche Dynamik noch eindringlicher hervortreten PSA Ein Vierteljahrhundert Bodendenkmalptlese lassen. Wenn die famosen Bläser durchschimmerten, aus, in Lübeck verhießen sie makellose Intonation. Que Ausgrabungen und Funde in der Hansestadt [r Z. sten uur! ratt Jute tür t: (mit Lichtbildern) flötistische Bravour des Solisten anzusehen oder ] Senatsdirektor Dr. Werner Neugebauer als interessante avantgardistische Show ein wenig sich H EE: _ Saal der „Gemeinnützigen den EXPr ESSIVEN Meditationen der FIöte als einfalls- schl Der Übertritt des Vortragenden in den Ruhe- reicher Background, dessen erregende Strukturen SET E stand gibt Anlaß zu einem Bericht über den gegen- aut Anhieb kaum zu durchschauen waren. Doch die Lüb vrärtigen Stand der Bodendenkmalpflege in der Virtuosität des Solisten und die agil-konzentrierte sich Hansestadt. Die seit 1947 fast ununterbrochen im Zeichengebung des Dirigenten begeisterten. tett: Stadt- und Landgebiet durchgeführten Ausgrabun- Beethovens Siebte bewies sich als Domäne des die gen und ihre in zahlreichen Publikationen vorger Dirigenten, wie wir ihn von seiner Bewerbung her auf legten Ergebnisse haben dazu geführt, daß die kennen: als einen Motor, der sich nicht schont und der Archäologie, die in Lübeck auf 150 Jahre For- seine bereitwillig folgende Mannschaft zu fast atem- schungstätigkeit zurückblicken kann, im letzten beraubender Höchstleistung anzufeuern versteht. Vierteljianrhundert zu einer eigenständigen Sparte Dabei störte nicht, daß die Tempi spürbar anger des wissenschaftlichen Lebens in Lübeck geworden ZOgen wurden und durch Hervortreten gewisser OF ist. Die Stadtverwaltung hat 1963 dafür ein eigenes Bläserpartien unerwartete Farbwirkungen auf- Institut (Amt für Vor- und Frühgeschichte/Boden- tauchten. Vitalität ohne Pathos ließ selbst in den denkmalpflege) eingerichtet. Insgesamt haben diese düsteren Zonen des 2. Satzes nie die Leuchtkraft .. Arbeiten die historische Sicht der Stadt und auch vergessen, die siegreich durch Presto und Finale Yür Jes Landes in einem sehr großen Ausmaße be- strahlte. Große Begeisterung der sehr zahlreichen 2400 reichert. Zuhörer. Millies )4()
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.