Full text: Lübeckische Blätter. 1972 (132)

den üblichen Kursen der Studienstufe vorerst mit nimmt bereits im neuen Schuljahr Unterrichtsstun- zier, shäber sechs Wochenstunden im Leistungsfach den und wird später evtl. auch gemeinsam mit Kunst oder Musik so intensiv beschäftigen, daß sie seinen Studenten Möglichkeiten seines Ausbildungs- in diesem Fachbereich ihr Abitur ablegen können. institutes für das Johanneum einsetzen können. Diese Prüfung berechtigt zu jedem Universitäts- Spezialgebiete wie die gesellschaftlick< Relevanz ftilicrh und schliekt ein Latinum nicht aus. der Musik in unserer Zeit, z. B. Musik-Soziologie Die Startchancen sind für den Kunstunterricht und Psychologie, werden Kurse traditioneller In- am Johanneum besonders günstig: Unter den vier halte – OStR H. J. Wille: Kirchenmusik, Ge- Kunsterziehern vertritt StD A. Paege als Fachleiter schichte der Oper und Sinfonie – oder der Mo- am Studienseminar und Landesvorsitzender des derne – OStR H. Millies: Neue Musik unter Be- Bundes Deutscher Kunsterzieher kortschrittliche Ten- rücksichtigung von Jazz, Pop und Beat – ergänzen. denzen im Kunstunterricht. Den Leistungskurs der Für den musikalischen Bereich wird eine längere Obersekunden wird OStR J. Jäger leiten. Zu den Anlaufzeit benötigt als im Kunstzweig, da die Nach- herkömmlichen Inhalten & Zeichnen, Malen, Wer- krage geringer ist. Das erklärt sich aus den Ein- ken und Kunstbetrachtung ~— treten weitere Ge- gangsforderungen, die hier notwendigerweise vor- biete wie konstruktives Zeichnen oder Analyse von erst niedrig gehalten werden müssen. Dabei sollte Werbung hinzu. Damit wird ein vielfältiger Ber man nicht vergessen, daß das Johanneum musika- reich der visuellen Kommunikation umspannt. Kei- lische Aktivitäten besonderer Art zu bieten hat, die nesfalls ist an eine Art Vorstufe zur Kunstakademie in die Stundenplanung mit einbezogen werden gedacht. Doch kann die weite Skala einer Aus- können: strahlung auf berufliche Möglichkeiten T Architekt, Das Schulorchester besitzt eine im norddeutschen Wr'erbegraphiker, Designer, Ja sogar Soziologe ~ Raum einmalige Sinfonieorchester-Besetzung mit angesprochen werden. Später emsetzende Kurse wer- sämtlichen Blasinstrumenten, die sich studienhalber den OStR H. Draeger und StR P. Hellmundt leiten. an leichte sinfonische Werke heranwagen kann. Als besondere Attraktion mag ein Kurs genannt Fortgeschrittene haben Gelegenheit, in Kammer- sein, in dem Hellmundt Unterhaltungsprogramme orchester und Kammermusikgruppen anspruchsvol- der Fernsehanstalten analysieren und zu eigenen |Iere Literatur kennenzulernen. Die enge Verbindung Szenenentwürfken und Versuchen mit der Kamera zur Lübecker Knabenkantorei gewährleistet aktiven hinführen will. Dazu stellt dag Studienseminar schon Bezug zur Kirchenmusik unserer Stadt. Um eine jetzt Kamera, Aufzeichmmgs- und Wiedergabe- jicler reizvoller Möglichkeiten zu erwähnen, sei dic geräte zur Verfügung. Bereitschaft Prof. W. Krafts genannt, auf der neu- Was die Musik anbetrifft, geht die Schule mit eingerichteten Kemper-Orgel des Johanneums Un- Plänen der Ardbeitsgemeinschafkt Musikerziehung terricht an Schüler zu erteilen, wie auch Pläne be- und Musikpflege konform, die im Auftrag des reits realisiert sind, die Aula als Mehrzweckraum Kultusministeriums arbeitet und nach den Plänen für künftigen Musikunterricht zu nutzen. Dafür er- Prof. Rohwers und Röhls ihre Bestrebungen in scheint die Anschaffung eines Videorecorders vor- einem ,„Schleswig-Holsteinischen Musikschulwerk“ dringlich, ein Geschenk, auf das man beim 100jäh- integriert wissen möchte. rigen Jubiläum der Schule vergeblich hoffte, wäh- Musik umgibt unser Leben vom Morgen bis zum rend ein neues Klavier bereits von Dr. H. Dräger Abend. Sie will gehört, verstanden, aber auch pro- gestiftet wurde. . . duziert sein. Auf diese Anforderungen unserer Zeit Wenn akute Pläne einer Koedukation an dieser werden die Leistungskurse im Fach Musik ausger Schule verwirklicht werden, könnte hier ein moder- richtet sein. Da das sich steigernde Pensum von den ner Ausbildungszweig entstehen, den die Pluralität beiden Musikerziehern der Schule allein nicht be- unserer Gesellschaft dringend benötigt und der wältigt werden kann, ist eine Zusammenarbeit mit vielen Jungen und Mädchen die Schule als einen dem Lübecker Hochschulinstitut für Musik an Gym- Ort praktischer Vorbereitung für späteren Berufs- nasien bereits vereinbart. StD Chr. Richter über- weg erscheinen ließe. Millies 100 Jahre Johanneum zu Lübeck Das Johanneum zu Lübeck feierte sein 100jähriges holsteinischen Gymnasien die Studienstufe in den Bestehen. In einem Festakt im Kolosseum würdigte Oberklassen eingeführt. der schleswig-holsteinische Kultusminister Prof. Dr. Der Minister versprach der Schule als Geburts- Braun die Reformfreudigkeit des Lehrerkollegiums tagsgeschenk einen Computer. dieser Schule, die als erstes Gymnasium in Schles- sss j 1 wig-Holstein die Studienstufe erprobt habe. Heute Stadtpräsident Heine als Vertreter von Senat hätte bereits mehr als die Hälfte aller schleswig- und Bürgerschaft bescheinigte ebenfalls der Schule, 197
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.