Full text: Lübeckische Blätter. 1971 (131)

FEinseitige Information? Eine Entgegnung Unter der Überschrift „Jahresrede des Präses der Beseitigung unserer Wirtschafts- und Gesellschafts- Industrie- und Handelskammer zu Lübeck“ wurden verfassung gerichtete Ziele zu propagandieren. in 24/71 und als Fortsetzung in Nr. 3/71 der Lü- Über die Berichterstattung bzw. Kommentierung peckischen Blätter Teile dieser Jahresrede wieder- der Jahresrede des Präses könnte vieles gesagt gegeben und – oft aus dem Zusammenhang ge- werden. Es bleibt bedauerlich, daß durch die Art rissen – kommentiert. Der Verfasser zeichnete am der Berichterstattung die von Verantwortung ger Schluß der 2. Folge mit hjw. prägte Rede den Lesern der Lübeckischen Blätter Die Et: . der Uh L. 13.1 dis Urt. in ihren wesentlichen Teilen vorenthalten blieb. schaftspolitischen Ansichten, die er dabei entwickelt. Wichtig erscheint mir die Frage, ob die Mitglie- lassen erkennen, daß er im Lager der Jusos steht. der unserer Gesellschaft daran interessiert sind, Er rückt mit seinen Ansichten weit ab von der daß eine m. E. bemerkenswert sachliche und mutige offiziellen Auffassung der Regierungskoalition von Rede derart einseitig von linksradikaler Seite in SPD und FDP, natürlich auch von der Auffassung dem Blatt unserer Gesellschaft kommentiert wird. der CDU/CSU-Opposition. Selbstverständlich ist es Damit soll keineswegs ausgedrückt werden, dal in das Recht des Verfassers, Auffassungen Ausdruck den Lübeckischen Blättern Auslassungen von Per- zu verleihen, die von denen der genannten demo- sönlichkeiten, die im öffentlichen Leben stehen. kratischen Parteien abweichen. Daß dieses aber hier nicht objektiver Kritik unterzogen werden sollten, in Vermengung mit der Berichterstattung über eine wie es der Tradition dieser Blätter entspricht. Veranstaltung erfolgt, ist journalistisch ebenso un- Aber gegen einseitige und subjektive Inkorma- gewöhnlich wie unüblich. Berichterstattung und Wie- tion sollten sich die Bürger, die von der radikalen dergabe einer abweichenden Meinung sollten sauber Linken lange genug als faul und feige bezeichnet voneinander getrennt gehalten werden. wurden, zur Wehr setzen. Wie hieß es doch noch Aber ganz abgesehen davon erhebt sich die Frage, vor einigen Jahren in einer Stiftungsrede des Direk- ob die Lübeckischen Blätter überhaupt der geeignete tors unserer Gesellschaft: „Wehret den Anfängen!“ Ort sind. linksradikale. im Endergebnis auf die Ulrich Gabler Die slechstgrößte StaDt Unbekanntes aus der Lübeck-Statistik Lübeck ist die sechstgrößte Stadt der Bundesrepur desrepublik, und zwar hinter Oberhausen und vor blick. (Nicht die sex-größte; um diesen Ehrentitel Braunschweig, das noch vor wenigen Jahren in der dürften sich Hamburg, Frankfurt und München Einwohnerzahl vor Lübeck lag. streiten.) Im Jahre 1970 zogen 12 747 Menschen in Lübeck Lübeck ist es natürlich nicht nach seiner Einwoh- zu und 12 200 fort, s0 daß sich ein Zuwanderungs- nerzahl, aber nach seiner Flächengröße. gewinn von 547 Personen ergab. Kaum geringer Durch die Gebietsreform hat es sich unter den gls Gezer Hrstundsrungescrinm iet tUsrlings zer bundesdeutschen Großstädten um zwei Plätze nach hecks Einwohnerzahl im Jahre 1970 nur um 57, vorn geschoben. Die Gebietsreform brachte für die wozu allerdings die 970 eingemeindeten Neubürger Hansestadt einen Gebietszuwachs von 11,4 Quadrat- kommen. kilometern auf nunmehr insgesamt 213,8 Quadrat- Mit einem weiteren Steigen des Sterbeüberschusses kilometer. Die hinzugekommenen Gebiete sind Je- jn den nächsten Jahre L aufgrund der Überalte: doch vorwiegend unbebaute Flächen. Der Einwoh- rung der GU c; e eee: ;! vs die Gebietsreform betrug nur günstige Altersstruktur gilt allerdings nicht nur für Die Grenze des Stadtkreises Lübeck ist 120 Kilo- # tlzüseztadt. Fat 1069 zrutäes jr dus meter lang. Ein Drittel der Stadtgrenze, 40 Kilo- Großstädte der Bundesrepublik mehr Sterbefälle meter, stößt an mecklenburgisches Gebiet, ist also als Geburten verzeichnet. In Lübeck wurde erstmalig Grenze am Eisernen Vorhang. 1969 ein Sterbeüberschul von vier Personen ver- Nach der Bevölkerungszahl liegt Lübeck weiter- zeichnet, der sich jedoch 1970 bereits auf 490 er- hin an 22. Stelle unter den Großstädten der Bun- höhte. J 2
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.