Full text: Lübeckische Blätter. 1969 (129)

Schwartau und Kücknitz einen solchen Bus zu Konzertante Kammeroper Lübeck fahren. Für Haltestellen ab Burgfeld in Richtung Zwei heitere Kurzopern kommen im Mai-Pro- Kücknitz haben sich bei Anrecht I 2, bei Anrecht II eramm der Konzertanten Kammeroper Lübeck zur 41 Mitfahrer gemeldet; diese haben im übrigen mit Aufführung: „Der bekehrte Trunkenbold“ von Chri- Linie 1 schon jetzt einen 20-Minuten-Verkehr. Ftort J!syzu tut u z Pgitor Mtrakeiy oss Für Richtung Holstentor haben sich in jedem Läüheck, ' Anrecht 7 Mitfahrer gemeldet. Es wird jeder Die Premiere findet am Sonnabend, dem 10. Mai, einsehen, daß wir für 7 Benutzer einen Bus nicht 20 Vhr im Logensaal statt, die Wiederholung am erwarten können. Montag, dem 12. Mai, 20 Uhr am gleichen Ort. Es ist mit den Verkehrsbetrieben über dieses f;zVL Follstensiua sr Uthe slm siuwcruunn; Ergebnis gesprochen worden. Es ist in Aussicht ge- Dirk van dez Heijde, Günter Grotjan und Gerhard stellt worden, aber nicht fest zugesagt, für die Kolz. Die Leitung hat MD Gisela Ja h n. Vorstellung Anrecht I am Mittwoch, 4. Juni, und : .. : Anrecht II, Mittwoch, 14. Mai, je einen Bus in Gemeinschaft Lübecker Maler und Bildhauer Richtung Mühlentor und Marli/Brandenbaum zu Die Vereinigung der Lübecker Künstler begeht stellen, falls im Großen Haus keine Vorstellung ßu1!1: d! 869 11r §giötritÜs shu 2%. ist oder der Vorstellungsschluß beider Häuser mehr Eine Ausstellung statt, in. der. Werie aus diesen als 15 Minuten auseinanderliegt. künfzig Jahren gezeigt werden. Über die Hälfte der Wir hoffen sehr, dak die Verkehrsbetriebe diesen ftzztelvits jzt en g e_ztorbenen zu©gtesern. t: y r an den beiden Vorstellungstagen machen Rosatis, Jahn, Thieme und vielen anderen zu sehen werden. sein. Um eine entsprechende Unterlage für die nächste Die festliche Eröffnung ist am 30. April, um Spielzeit zu haben, bitten wir unsere Abonnenten, t! Uh ca Hour du. tr Htaatzts. bei der Neuanmeldung der Theateranrechte uns Dozent an der Schlesw.-Holst. Musikakademie Rein- anzugeben, ob sie nach Schluß der Vorstellung einen hold Arndt spielt Werke von Claude Debussy und Bus benutzen wollen und welche Aussteigehalter- Béla Bartók. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung stelle. ist dienstags bis sonnabends von 10917 Uhr. sonn- Dr.. R. "Sander tags von 11217 Uhr geöffnet. Vorsitzender des Theaterrings Sozialpfarramt, Königstraße 23 Die Ausstellung „Batikbilder 1968/69“ der Ratze- burger Malerin Ilse Harms-Lipski schließt am Veranstaltungen Dienstag, dem 6. Mai. ; Am Dienstag, dem 13. Mai wird um 20 Uhr die Deutsche Avantgarde I Ausstellung: „Hildegard Osten zeigt Tuschen“ Er-: . Die Ausstellungsreihe „Deutsche Avantgarde“, die beet Etteni treten: montags tis Lettess s..1s die Overbeck-Gesellschaft semeinsam mit der Rest- ' ' ] s . Zeit, um auf diese Weise über die verschiedenen Donnerstag, den 8. 5. 1989, 16 Uhr, Bugenhagen- Tendenzen des zeitgenössischen Kunstschaffens zu schule, Moislinger Allee 32, informieren. Haltestelle Lachswehrallee, Bus 5 Die Ausstellungsreine beginnt mit Raimund Frau Rektorin Püstow: Girke, Günter Fruhtrunk und Georg Karl Pfahler, Finführung und Arbeit in einem Sprachlabor. mit drei typisch konstruktivistischen Künstlern. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen be- Raimund Girke (geb. 1930 in Schlesien) wie Georg schränkt. Wiederholung möglich. Anmeldung Karl Pfahler (geb. 1926 in Bayern) zeigen – vom bis 5. 5. 1969 mit Zahlung eines Unkosten- Informel herkommend - eine stark formal betonte beitrages von 1,2 DM in der Rathausbuch- Kunst, bei der die persönliche „Handschrift“ zu- handlung Otto. sunsten von Planung und Kontrolle aufgegeben wurde. Pfahlers Interesse gilt dabei vor allem den Theater und Musik signalhnaften Formen, die unserer optisch so viel- fältisen Wirklichkeit knapp und Klar Antwort geben. Kieler Gastspiel: „Kaspar“ von Handke Günter Fruhtrunk (geb. 1923 in München) ist von Die Lübecker waren nach Kiel gefahren, und die Anfang an Konstruktivist. Die formale Ordnung seir Kieler kamen nech Lübeck. Die Lübecker zeigten in ner Bilder — stets vom Primat der Form aus- Kiel „Mein Freund Harvey“ mit Günther Lüders, gehend — vereinfacht sich mehr und mehr auf das und die Kieler zeigten in Lübeck Peter Handkes variable Zusammenspiel von Farbigkeit und Kon- crstes abendfüllendes Stück „Kaspar“. struktion. Handke hätte den Lübeckern nicht ganz unbe- Medizinische Akademie Lübeck t LH p. M RN HHR I s Herr Dr. Schmalenbach – Direktor der Hancdkes Stücke sind Studiostücke. Es ist experi- Museen für Kunst- und Kulturgeschichte -- hält mentierendes Theater und setzt ein Publikum vor- jeweils am Mittwoch von 20921 Uhr im Hörsaalo aus, das ein wenig Bescheid weiß über das, worum gebäude 1 (Ratzeburger Allee 160) eine öffentliche, es jungen Autoren heute geht. In Lübeck aber war Unentgeltliche Vorlesung über: „Gestalt und nmzan guf die unglückselige Idee gekommen, die W elt Rembrandts in seinen Radie.- Kilieler Aufführung, die dort im Studio gebracht r un g e n“. Beginn 23. 4. 1969. wurde, ins Abonnement zu nehmen. | IK
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.