Full text: Lübeckische Blätter. 1968 (128)

Konstruktivismus genannt, aber man hat ihn zu seinen Lebzeiten nie ganz ernst genommen. Herbin Ewu hat sich langsam entwickelt und ist viele Umwege ' G gegangen. Erst in seinen letzten Lebensjahren hatte 1~ ! . §t die Genugtuung, eine junge Generation zu er- ist. G : 3 eben, die die Botschaft seiner Bilder verstand und ihn fast wie einen Heiligen verehrte. Man erlebt in der folgerichtigen Zusammenstel- lung der Gemälde die konsequente Entwicklung von Verband Deutsche Frauenkultur e. V. den impressionistischen Anfängen über den Kubis- mus bis zur reinen Abstraktion, die Herbin als login 1Unsere Arbeitskreise: sche Konsequenz des Kubismus verstanden hat. L ER EK TEU > Ein prächtiger Katalog mit 64 Abbildungen Donnerstag, 8. Februar 1968, 16.30 Uhr (12 Farbtafeln) und vielen Schwarz-Weiß-Abbil- bei Fr. Dr. Stern, Overbeckstraße 24 qu begleitet die Ausstellung, die bis zum 3. März sithis. ve Füldegard s vezas j, Folkshorhschule Lübeck Gti: tft t ivo, 8.45 Uhr, Gymnastikraum Mittwoch, 31. Januar, 20 Uhr tr§ts Bore: szztese Hotkmann Tierisches und Menschliches im Menschen Atem- und Entspannungsübungen Prof. Dr. R. Altevogt, Zoologisches Institut . : der Vniversität Münster S ing. iss 28. Februar 1968, 17 Uhr, Roeckstr. 15 Dienstag, 6. Februar, 18.30 Uhr Leitung: Frau Martha Haas Elizabethan Music and Poetry Kunsterziehung Mr. Richard Evans, B. A. York University jedes Montag. 19 his H.30 Uhr. Helmholtzstr. 17 Mitt Luz: e rau alen mit Zeichenblock, woch, 7. Februar, 20 Uhr Tuschkasten und Pinsel Der Mensch als Objekt wissenschaftlicher Forschung Theater und Musik Urdachcn, “jurgsbuitse “und “athctinttize Rat P us W ng Prof. Dr. Dr. Hans W. Jürgens, Universität Kiel Ein y zithetenztsr j. Ju scitor Kunst p; Diensta érroichter Efe! s U ausgewogene, geist- §§ 15 F§hrusr, 20 Uhr volle 102. Symphone, eine belanglose Wweter-Oper- UZ ust den rer ie M dc vt 3 22 §; tüguptwersamentuns, Vortras, mit varygut. Bigd m Ger Urktün Vagcgatte std Kinisr ÊoeIèoÊ.oe.e..c. Paul Welchert das wenig überzeugende Programm gemischt, das Mittwoch, 14. Febr Zy Berthats lies auhot. Ver§ UN! U15 Le cc l §r 0 Up ~ sStrokkültigket VO Art. Mütter KN; ie. [ junger n g ouzhe! der stra pus ser kuchen t: das klang von dem lauten Regierungsrat Hrast Greik, Dirsktor der Spicl mach, und U "jute so, als sollte ein Ab- Lübecker Strafanstalt Lauerhok E n F telle V e Bo Bs SOU IOIÜSRE EU Lr wu V: ts Gu ssltun tütng varie vt ort S8 ] . H. Lawrence ; iekonzert wäre aber besser von der Mr. U FterÄ pr y te English Assistent, Ein Sr pR oni F §rapositarisch auf der Höhe kür da, die der Run k inzwis 2 i , macht hat. httzratt. u xLevrs fr zo uur als Folge sozialer Zum andern war es erstaunlich, daß einmal eine Wechselwirkungen Haydn-symphonie 7F0ror Frs ige zssnakt Prof. Dr. Gerhard Pause. Lüneburg es! R cs ß esmsrssneo k tsof y hiesigen Kon- Dienstag, 27. Februar, 20 Uhr ésrten geschehen!) si. zo Itstr sich pie: Dialektik Sursst kregen sio zarcus j Q §s Op sat § oi Ur Un Finale Enz srrsicht war; Die Namen der Kirchenvertreter, die auf d sse der helle, verstandesklare Duktus vorerst Fragen der Bürger antworten wollen, werden Nur blieb de zus verztancosk!ure Lt “B. §9 zu gegebener Zeit in der Tagespresse bekannt- getrübt sst; “ . hy! ryan . Y. te gegeben. Leitung: Dr. Friedrich Baake mit denen Klee die 2. Kon 7 '
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.