Full text: Lübeckische Blätter. 1967 (127)

24 000 t, ist einer der schnellsten Bulkcarrier bzw. den Neubauaufträgen. Mit ihrem Auftragsbestand Autoträger. ist die Werft bis März 1968 beschäftigt. Die Neu- In der Ausrüstung befinden sich „T or Hol- baupreise sind wegen des scharfen Koekurrenz- l andi as, ein Schwesterschiff von „Tor Anglia“. druckes unbefriedigt geblieben, und vielfach mußte „Nils Holgers ons, TT-Linie, ein Schwester- gzu nicht kostendeckenden Preisen abgeschlossen wer- schiff des vor 2 Jahren an die gleiche Reederei ger den. Im Exportgeschäft hat sich die Lage infolge lieferten Auto-Fährschiffes „Peter Pan“. „U r s ul a der Kapitalmarktentwicklung weiter verschlechtert. Schult e‘, Reederei Schulte & Bruns, Emden, mit Solange die deutschen Werften nicht wie ihre aus- s0 000 t Tragfähigkeit das größte bisher in Europa ländischen Konkurrenten bei Exportkrediten einen fe bete Istuss hit! lun Ner-Fnrimmm ck festen konkurrenzfähigen Zinssatz anbieten können, s e CE die Kiele für zwei rn den E? fz) §tO. tezenshet anderen “chifkdagläindern p vier für den NDL in Auftrag befindlichen schnellen einem. nicht aufzuholenden Na chteil. In Anbetracht Linienschiffen des Ostasien-Dienstes von je etwa ser sucewter uhu L zn t. sd / - t ces. den internationalen Konditions- läunsfeicr Ahstanc genommer. wettbewerb sind nur wenige Exportaufträge unter (Wirtschafts-Correspondent) Die Bürgerschaftswahl 1966 (Schluß) Ein Vergleich der Wahlkampfprogramme der gleichsam an die Stelle der fehlenden Alternative [11: “p 9zrsfp peidsr Esrgrrzchttteugt:] 1966 in den parteipolitischen Wahlprogrammen. ssi Zr die jede ! tab! bt res 906-Stimmen gäben den. ucchisx trat, annähernd 15 im Inhalt mehr oder weniger übereinstimmten. Sicher war diese oder jene These Die Zusammensetzung einer parlamentarischen bei der einen oder anderen Partei schlagkräftiger Vertretung. die Frage. welche Persönlichkeit sie zu kormuliert, ein politischer Gegensatz war darin für ihren Mitgliedern zählt, hängt wesentlich von Yen str Mahle: richt erkenthir Mo vcsewa tel. st d auch einer der Gründe sein, weshalb die Wahl- in der Fassung vom II. September 1965 verbindet kämpfe in den Augen des Wählers soviel an polir das Mehrheitswahlsystem mit dem Verhältniswahl- tischer Dynamik eingebüßt haben. Aber auch noch system. wobei eine Verse set Heizen f. Zr r§lre zit ru revue mj U U edis venäen. zich zer arm. I tWbes< Ffurset ! vf m. im Wahlkampf zu mancher Verhärtung und Verr wahl nach den Vorschlagslisten der Parteien bzw. r UNIT Es lassen sich aber k positive Züge in diesem t str rw Gz! su. v. s.! uv Pre! etur: Liver itt kor itdes let. det ie gültigen Stimmen nach dem Höchstzahlenverfahren n Zu p? le tur Geusudes here v des belgischen ;; Uma errecpnet L3: ausrichten. Allgemeine weltanschauliche Schlagworte hzerie! Sitst lever Eprtet g en. i get sind viel seltener zu hören und auch die früher all- Pesawizz] E en F.. vgzuu. me une 'prtei zugern geübte Herausstellung von Sonderinteressen u. Ze aus uus peu zue a Zufgefüllt . ff besruter ler: th? in ÜstHintsr- und so der erstrebte Verhältnisausgleich hergestellt. 1 teipolitischen Zielsetzungen mt dem Véähler die Aus der nach dem d'Hondt’'schen Verfahren auf politische Urteilsfähigkeit wesentlich erleichtert, da der Grundlage der 112 368 abgegebenen gültigen 1 er die Gültigkeit mancher Wahlaussage selbst an Stimmen vorgenommenen Sitzverteilung ging die 1 der Wirklichkeit prüfen kann. Damit eröffnet sich SPD mit 25 Sitzen. von denen ihr 17 in den Wahl- r ihm aber auch zugleich die Möglichkeit festzustellen,. bezirken durch direkt gewählte Bewerber zufielen. 1 inwieweit die Parteien während der Wahlperiode als stärkste Partei h ""er. Die t” Lerfüs! iq de: f t Gh HL §s MTC E r ZH hL: . licher Zielvorstellung und Wirklichkeit tritt damit tung, als er der SPD die absolute Mehrheit in der n ].
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.