Full text: Lübeckische Blätter. 1967 (127)

.- die Ruine. die der Bombenkrieg hinterließ, abzur ein kirchliches Informations- und Tagungszentrum le reißen: Dem Raum um St. Marien sollte das ber mit Vortragssaal. Lese- und Disk eye ä er;; grenzende, maßstabbildende Bauwerk erhalten bleir schaffen Öh Ei ; Iches Zent .11 eurzumen rd. ben. Ein heftiger Februarsturm jedoch fegte die den r ri lerne nit [!! stztr=tptlrzrrzku Hedenhen vivrts ê Ms hzw- Wshubecirden der Stadt konkurrieren kann, er- on bigen, verkehrsfeindlichen gf sense! Sockels stsitt tus Hs Zzpic #tzssental. N.; s; kürttr aber ließ man stehen. Ein seltsam unlogischer Kom- staubige Wüstenei; denn das e Projekt ße !. der den Platz vor der Turmfront der des I forztiontcenteums wird sich frühestens in s emu he not erinüter zutschén liüt „J Fqti salrs! buauricren lars. fl ; E: auf eine vernünftige Lösung geeinigt: Der Grantit- ig § 158 vm. set Ge; das die Stadt viel sockel wird ebenfalls entfernt, die Mengstraße wird z fu. 91. ur q. ermictuw.: ihrer Hcidey c pr Lreniaus cnuernt che . 8 ! größten Litfas-Säulen erhält. nichts für den Markt §chüzgclbuden sO R daß hrs M t set: Esor . q le Merievihe abgereist den Verkehr genügt. Maria am Stegel aber erleidet Leruen zou. p urs . t Gtuuen . (z;;tbe Schicksal vie der Kaak: Ver ev.bmge ver I.iccge weteznitin ©ht s _ E Us ce ouristen schon von fern verkünden, dak er nicht k Statt dessen will die Kirchenleitung nach dem tt Z Jeu a eu Lmrts. vubt ef he Vorbild des Foyers der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis- dern einem Orte naht, in dem er eine neue Auto- H Kirche in Berlin neben den Türmen von St. Marien batterie kaufen kann. Peter Henschel he ße Splitter - nicht für's Auge 4- Da haben wir es Man kann es auch untertreiben és In Montreal isl die Weltausstellung „Expo 67“ Wer in diesem Jahr die Hannover-Messe be- n- erökknet worden. Das hat den Bürgermeister dieser Utz: zstts.tie. §baycs; wis: 29 uur Fzrsy; s. ts. susa; ? einer h eurdlichen Essts der „Hanseatischen . Informationsstelle U Es druck it ern Fttel Eubos 67 'in tis rm wur rw Und Hane s z ursen ue f ie schickt. Daß die Schrift in alle Welt ging, kann irtzchstt z tun hst Fsb EEx ju1ysrichtis zuch ". daraus geschlossen werden, dak sie auch nach E E E rû am, obwohl die Montrealer offensichtlich nicht Hansestadt Lübeck allerdings Fährlinien-Prospekte recht wissen, wohin Lübeck gehört. Auf einer Land- aus dem Jahre 1965 nach Hannover geschickt. Nun niÊIeIe e . > [u Ä mig g- z R ätcck liegt giere und neue Güter sind dazugekommen. man : io SES Z BEE GENE E E E ES ; Schicksal teilen Kiel, Flensburg, Bremerhaven und gen Mt tach" \ulckesäme yertuns tic: : M R T EG ttt: eschrieb ü i denke, die EWG det H3s rüves pit Us daraufk Paßt auf, Ihr Eltern! warte, daß der europäische Norden dem Gemein- T. ; .. : . samen Markt beitritt. Der Herr Bürgermeister . Auf eine in der Zeitung veröffentlichte Klage, wurde gebeten, sich dafür einzusetzen, dak die Ber ! Lübeck würde die Elstern und Krähenplage sucher zs. Expo 67“ wenigstens insoweit aufge.. überhandnehmen, antw ortete das Ordnungsamt in klärt Werden: einem Leserbrief an die Lübecker Nachrichten: „Un- : geachtet aller aufgezeichneten Schwierigkeiten ist |. Vsterxeich " f hälbinast die Jagdbehörde jedoch bereit zu versuchen, jagd- Inch lÔtt"trt 9siten wer Les se Ur Ñ Ohe quent r. zr. ue" zu Krähen und Eltern zu schießen.“ So stand es ' dem der Tod Konrad Adenauers am 19. April 1967 in der Zeitung. Man fragt sich allerdings. warum 2 bekanntgeworden war. Das Üsterreichische Konsulat die Eltern nur 1n Travemünde das Vorrecht haben ' setzte beide vor dem Possehlhaus in der Becker- sollen, daß auf sie geschossen wird, wegen der erube. Eine Stunde später folgte das Rathaus. „Vornehmlichkeit“ vielleicht? 1 69
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.