Full text: Lübeckische Blätter. 1967 (127)

der Figuren und deren Verbeugung vor dem Heiland in seiner Linken eine Sanduhr trägt, und die weib- auch „aus größerer Entfernung von der Seite her, liche, die Vergänglichkeit darstellende Figur mit der nämlich von einer bestimmten Stelle des Hochr gesenkten Fackel in der rechten und dem Toten- schiffes, der sogenannten Vierung aus betrachtet schädel in der linken Hand. die bei jedem Glocken- werden kann. schlag ihr Antlitz abwendet, und die Janusstatue, Der Vorgang der durch die Figurengruppe dar- dargestellt durch einen, als Symbol der Vergangen- gestellten Handlung erfordert einen Aufbau der heit, nach rechts rückwärtsschauenden alten Mann Bekrönung, der ihrer Bedeutung entspricht. Der und eine, mit ihm zu einer Einheit verschmolzenen, Ort, an welchem sich die bildlich dargestellte Seg- nach rechts rückwärtsblickenden, die Zukunft ver- nung abspielt, bedeutet doch wohl nichts anderes körpernden jugendlichen, weiblichen Figur, konnten als der Thron des Heilands als Herr über Raum Zum Teil bereits ~ von Künstlerhand geschaffen ~ und Zeit. Er ist daher, wie ehedem, zeitlos darger Zur Aufstellung gebracht werden. stellt und durch entsprechende Sinnbilder bereichert. Über die Gestaltung des Ziffernblattes und des Der ursprüngliche Schöpfer des gesamten Werkes darunter gelegenen Raumes, die auch durch mich hatte diese Aufgabe mit einem Formenreichtum ge- erfolgte, und über alles Weitere hat bereits ein- meistert, welcher der Zeit seiner Entstehung ent- gehend Herr Behrens berichtet. so daß ich hieraut spricht. Die jetzige Aufgabe konnte nur darin be- nicht weiter einzugehen brauche; die neuartige stehen, sie im Sinne unserer schmucklosen Zeit zu figürliche Darstellung des Tierkreises beruht aut erfüllen; das aber erschien aus oben dargelegten einer besonders gelungenen Idee von ihm. Gründen nur unter gewissen Zugeständnissen So weit der von mir erbetene Bericht über die möglich. Gestaltung der astronomischen Uhr. Man hat daher auf Gebilde zurückgreifen müssen, Alles, was sonst noch zur Vollendung des Er- die das frühere Werk bereicherten, wie z.B. die innerungsbildes und Mlechanismusses geschehen beiden Posaunenengel und die personifizierten Ge- könnte, muß zunächst zurückgestellt werden. damit stirne, den alten, als Sinnbild der Zeit rechts neben die Ingangsetzung der Uhr in absehbarer Zeit er- der Stundenglocke stehenden, mit einem Hammer folgen kann, und muß einer späteren Zeit über- den Glockenschlag auslösenden bärtigen Mann, der lassen werden. Wilhelm Schürer Senator a. D. Hans Ewers so Jahre alt Am 5. April 1967 hat Senator a. D. Ewers seinen zeugung ist freiheitlich und echt demokratisch. Er 80. Geburtstag im Kreise seiner Familie und war ein Gegner des Nationalsozialismus. Er hat Freunde feiern können. Dem um das Gemeinwesen unter der Eingliederung der „Freien und Hanse- Hansestadt Lübeck hoch verdienten Mann Glück- stadt Lübeck“ in das Land Preußen und ihren wünsche darzubringen, ist der Gesellschaft zur Ber Folgewirkungen schwer getragen. körderung gemeinnütziger Tätigkeit ein ernstes An- . : . .: liegen gewesen. Senator a. D. Ewers war stets ein Es ist kennzeichnend für die innere Grund- Mann des öffentlichen Lebens: angesehen als Rechts- haltung des Senators a. D. Ewers — über Jahr- anwalt und Notar in Lübeck, verdienstvoll wirkend zehnte und heute noch . daß er es als Aufgabe im Senat der „Freien und Hansestadt Lübeck“ in seines Lebens empfindet, für seine Vaterstadt Lü- den Jahren 1929-1933 (Justiz- und Bauwesen), beck in den ihm gegebenen Möglichkeiten wirken Mitglied der Bürgerschaft in den zwanziger Jahren zu müssen. Es ist unverkennbar, daß er mit allen und nach 1945, und als Krönung seines politischen Wurzeln seines Seins dieser Aufgabe verhaftet ist. Wirkens, Wollens und Könnens: Mitglied des ersten Am 5. April 1967 ist ein Bürger im besten Sinne Deutschen Bundestages. Seine politische Grundüber- geehrt worden. Schneider Arger mit der Intendantenwahl? Man kann nicht behaupten, daß die für die Neu- der Autorität des immerhin noch im Amte befind- wahl des Lübecker Intendanten verantwortlichen lichen Intendanten gut tun. noch das Ansehen des Stellen mit glücklicher Hand zu Werke gehen: Ihre Lübecker Theaters oder die Autorität der Kultus- Absichten sind zweifellos die besten, ihr taktisches verwaltung heben konnte); perfekt wurde die Geschick läßt aber doch offensichtlich zu wünschen Misere, als man, nach erfolgter Nichtverlängerung übrig. Die Kalamität begann mit der monatelang des Vertrages. die Namen derer veröffentlichte, die sich hinschleppenden öffentlichen Diskussion über sich um den freiwerdenden Intendantenposten be- die Frage, ob denn nun der Vertrag mit dem der- warben. Vielleicht handelte man aus ehrenwerten zeitigen Intendanten verlängert oder nicht ver- demokratischen Motiven. als man der neugierigen längert werden würde (eine Diskussion, die weder Offentlichkeit die Liste der über dreißig Bewerber 11:3
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.