Full text: Lübeckische Blätter. 1966 (126)

y ! Y; / LUÜBEC IS CHE BL. “: ] d .' . . HERAUSGE GEBEN VON DER GESELLSCHAFT ZUR BEFORDERUNG GEMEINNUTZIGER TATIGKEIT SCHRIFTLEITER : DR. PETER HENSCHEL LUBECK, DEN s. MARZ 1966 E I N H U N D ER T S E CHS U N D Z WA N ZI G S T ER JI A HR G A N G . N U M MER 5 Vorträge Dienstag, den s. März 1966, 20 Uhr, Königstraße 5 Prof. Dr. zur Nedden, Köln: Die Hohenstaufen – Tragödie eines deutschen Herrscherhauses Mit Lichtbildern) Di ensta%, den 15. März 1966, 20 Uhr, Königstraße 5 Oberstudiendirektor H. J. Siepermann, Bad Oldesloe: Ist Sprache ein Verständigungsmittel? Beratungsverslammlung Montag, den 21. März 1966, 20 Uhr. Königstr. 5 (Bildersaal) 1. Satzungsänderung: In § 7 Abs. 1 der Satzung im ersten Satz statt „8~10 Vorsteher“ „8—14 Vorsteher“ 2. Neuwahl zweier Vorsteher 3. Nochmalige Aussprache über die Umstellung der Bücherei 4. Verschiedenes Gustav Hillard Steinbömer zum 85. Geburtsta§ß Verluch einer Standortbestimmung Von Eduard Ros enb a u m , London „Der humanistische Zivilisationsbegriff von civis- .zivilisatorischer‘ Mächte leiht, als ein vom Poli- Bürger abgeleitet und so alles ergreifend, was zum tischen, Technischen, Materiellen abgeschiedener. Bürgersein gehört, kann die materiellen und tech- sublimer Kulturbegriff, neben dem diese Mächte nischen, die rechtlichen und staatlichen, die geistigen emanzipiert, verselbständigt und ungehemmt um und religiösen Güter zu einer gestuften und ge- sich greifen können —~ immer weitere Bereiche des ordneten Ganzheit umfassen. Sein Kriterium ist nicht Denkens und Wirkens in den Sinnwandel ihres die Ausscheidung des staatlichen und gesellschaft. „Evangeliums der Ukonomie und Industrie’, in den lichen Elements, sondern die Durchflechtung des Sturz der dem menschlichen Herzen eingebildeten Politischen und des Geistigen ~ ja sofern wir das MWertordnungen hineinreißend.“ Wort ,politisch‘ nur in seinem rechten und ursprüng- Würde man in einem literarischen Spiel den Ge- lichen Sinn verstehen wollen ~ die Politisierung bildeten unter den heutigen Verächtern der deut- des Geistigen und die Vergeistigung des Politischen, schen Sprache diesen Abschnitt vorlegen und nach womit auch das Materielle und Technische auf seine seinem geistesgeschichtlichen Ort fragen, so könnte, angemessene Stufe zurückgewiesen werden kann. falls Ausdruck und Sinn dieser Satzfolge überhaupt Denn es ist offenbar, daß eine solche allen Erscheir verstanden werden (und das Wort „Seinshaltung“ nungsformen des Lebens eingeflochtene und einger nicht als Warnung dient), die Antwort lauten: Es fügte Bildungsidee einer Seinshaltung stärkere steht vermutlich in einer von Friedrich Nietzsches Kräfte der Bewahrung und des Widerstandes gegen „Vnzeitgemäßen Betrachtungen“. Und damit wäre den.unabänderlichen, nivellierenden Andrang rein etwas im Grunde Richtiges gesagt, obwohl diese HF
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.