Full text: Lübeckische Blätter. 1965 (125)

während die Bücherei jetzt noch eine Einheit ist rz ss z trdurzenat mzy; potue. yw “% : f; ; ; itä ücherei zu , yon spe zifischem Niveau, Ih "tr Hebel ansetzen und auch die Jugend interessieren, . § zit sbertusbcr s Beispiel lange ge- ohne eine Mitgliedschaft vorauszusetzen. Zwar sind juitgesÔtn eppt. Die Blechtrommel“ von Günter die Räumlichkeiten für eine Erweiterung des Teil- 4uuert hat Fit e f echtrqgn nehmerkreises unzureichend und antiquiert. Doch rass sts: Lz hs Uuruhzaucise r. ens könnte man die Bibliothek mit dem Leseraum i Sers sn jedoch mit Treue st.: suf setzt liegende Pt +1s6s.po08 §ez . Llresil;ichkei " c ich in Treppenhauses hinzuziehen, l un s l Arrtlckkgßait. don riss sr strength tr ausstatten, ohne die bauliche Gegebenheit zu zer- die Rückgabetermine mit den obligaten Mahngebüh- stören. St. Fin Jahr Lübecker Mütterschule aus dem Bliclkwinkel einer Kursteilnehmerin Das hohe, auffallend schöne weiße Haus in der allem auch in einer solchen Hingabe an das Fach, Wullenweverstraße ist ein Phänomen: die Demo- wie man jié bsi ze: >tt!ien Ggizzstktäzs tf kratisierung eines vormals exklusiven hochherr- Arbeitsmora n1 t v! gs un m. essr j Y ung schaftlichen Anwesens, ohne den sonst oft unum- sicher ganz selten findet: Kemer sz: mer ediglich ängli '§ti i einen Job ab, und das wäre nur zu leicht möglich, r. eu 213 hl u E an ihrer denn f fachliche Überlegenheit der Lehrkräfte und Aufgabe als Hausfrau und Mutter gelehrt, älteren das Angebot an technischen Hilfsmitteln, auch die wird sie wiedergegeben oder vertieft. Von der Reichr angedeutete Atmosphäre des Hauses, wären an sich haltigkeit und Beweglichkeit des Lehrplans geben schon Anziehungspunkte, zudem wird eine Kontrolle die Themen Aufschluß, über den wachsenden An-[ des Unterrichtsbetriebs nie sichtbar. Hier werden klang in allen Bevölkerungskreisen sprechen die vielmehr überall verdichtete Vorarbeit und pädago- Zahlen der Statistik. Statistisch nicht belegbar aber gische Durchdringung spürbar. Auch diese Arbeits- ist die Atmosphäre, die jeden Eintretenden in einstellung hat über die Intensivierung des Unter- diesem Hause sokort lümtängt und beeindruckt, und richtsbetriebs hinaus ihre unmittelbare pädagogische die davon ausgehende erzieherische Kraft. Diese Strahlkraft. W'enn nämlich Menschen ~ s0 mag es Atmosphäre einer gepflegten Kultur ist nämlich von mancher empfinden ~ mit derartigem Elan beim solcher Art, daß man sie nicht entmutigt und viel- Basteln, Turnen, Kinderpklegen, aber auch beim leicht auch etwas neidisch als unlösbar von der Grolk- Kochen und Schneidern dabei sind wie diese Fach- zügigkeit des Hauses empfände - die Gefahr hätte leute, dann müssen doch in dem Beruf der Hausfrau nahegelegen , sie ist vielmehr sehr bewult und ungeahnte gestalterische Möglichkeiten stecken. klug so gestaltet, daß man ihre Elemente auch in Reizvoll und aufschlukreich wäre es – um noch eine Zweizimmerwohnung übertragen zu können einmal auf die Statistik zurückzukommen , wenn glaubt. Man muß das selbst erlebt haben, mit man zahlenmäßig zu belegen unternähme, wieviel welcher Geschmackssicherheit hier Jahreszeiten, Feste Frauen und Mädchen nach dem ersten Kursus immer und gesellige Anlässe ihren Niederschlag finden, neue belegt haben bzw. — dies wäre wahrscheinlich wie überhaupt sachgerechte Raumgestaltung vorge- das Ergebnis ~ wie wenige n1 c ht immer wieder führt wird. Man muß selber den erfreulichen Um- gekommen sind; und das trotz des sprichwörtlichen gangston beobachtet haben, wie er beim „Schicht- Ausgelastetseins der Hausfrau und trotz der Fülle wei- wechsel“ der zahlreichen Teilnehmerinnen herrscht: terer kultureller, bildender und unterhaltender An- Liebenswürdigkeit, Konzentration, Erwartung. Hier gebote dieser Stadt. Überhaupt ist dies wohl neben scheint gänzlich die weithin verbreitete Auffassung der Atmosphäre und der Haltung der Lehrkräfte zu fehlen, daß Stillosigkeit und nervöse Fahrigkeit ein drittes bedeutsames Positivum der Institution: ein Ausweis für Zeitgemäßheit sind. Und diese dals es entgegen der vielzitierten Kontaktunkähigkeit wohltuende Einheitlichkeit kann nicht auf eine ber unserer Zeit gelungen ist, hier eine Stätte echter, sonders zusammengestellte oder bereits erzogene sinnvoller Gemeinschaftsfindung auszubauen, wo in Hörerschaft zurückgeführt werden – Die Kurse sind Behutsamkeit und Zurückhaltung die häufig beson- ja allen offen, und die Zahl der ganz neuen Teil- ders tiefgreifende Isolierung der Hausfrau + sie nehmerinnen ist immer wieder groß , sie mul kann ja nicht im Team arbeiten ~ gelockert und vielmehr in der ganz starken und sofort wirksamen überdies neuen Bürgern der Stadt eine Eingliede- Prägekraft dieses Hauses und nicht zuletzt seiner rung erleichtert wird. Auch als moderner gesell- Leitung begründet sein. Dies das eine. schaftlicher Sammelpunkt ist die Mütterschule voller Ein zweites ist die Erlesenheit der Lehrerschaft, Zukunft. nicht nur in der Qualität sachlichen Wissens, in Eine Reihe von Gefahren, die in der Natur der pädagogischer Begabung und in der verbliebenen Sache liegen, konnten vermieden werden. So hätte, ausgeprägten Individualität jedes einzelnen; vor vor allem durch ältere Nur-Hausfrauen, das Ganze 7 0
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.