Full text: Lübeckische Blätter. 1965 (125)

Gartens. Schon machen sich Verfeinerung und aus der ersten Gesellschaft trug, ohne dieser Ge- Degeneration in den Linien vom alten Johann zu sellschaft doch zuzugehören“ 167/68) – es wäre Tom, vom Konsul zu Christian bemerkbar („Thor Annas Schicksal geworden als Thomas’ Frau. Wie mas, das ist ein solider und ernster Kopf; er muß yielfach deutet schließlich das Kontrastthema Ha- Kaufmann werden, darüber besteht kein Zweifel. genströms auf die wachsende Rolle dieser im Christian dagegen scheint mir ein wenig Tausend- Gegenspiel aufsteigenden neuen Familie: von der ßaszu zu sein, wie? em wenig Incroyable“, „n Aap oppositionellen Rührigkeit des Alten über die [s hei“. - 17), schon ist der Zwiespalt zwischen Ge- Kinderrivalitäten (62653) wird der unbedenkliche fühl und Geschäft mit dem Gotthold-Brief und Aufstieg dosiert weitererzählt, oft kontrapunktiert dem Zwist mit dem Vater vorhanden: Tony wird mit Fehlhandlungen der Buddenbrooks, so bei es später spüren. Dann das scheinbar unbedeutende der Verlobung (118), so bei Christians Außerung Intermezzo nach der vielfach eingestreuten ironi- über die Kaufleute (317/18), später bei Thomas' schen Kritik „an den Eßgewohnheiten: Christians Entscheidung wegen der Pöppenrader Ernte (457, Übelkeit — ein anderer, er ist noch nicht dabei, der 174), bei Tonys Entschluk zur zweiten Ehe (349/50). kleine Hanno wird es ernstlicher spüren in der Noch bleibt in dem dramatischen Ringen um das großen Parallelszene hinten im Roman, im Weih- Senatsamt die alte Familie siegreich (VII 3 u. 4), nachtskapitel (VIII 8), wo wieder Trinksprüche auf aber dem Abstieg hier entsprechen Triumph und das nicht mehr recht geglaubte Gedeihen der Familie vitale Überlegenheit dort: den Prozeß Weinschenk mit dem einen Erben getauscht werden. Oder der hat ein Hagenström in Händen (525, 527); die kin- große Schatten, der sich plötzlich über die Szene derreiche Familie bezieht das verwaiste Haus der senkt: betroffenes Denken an die früheren Eigen- Buddenbrooks (6011609). Und noch über diese Er- tümer dieses Hauses – die Buddenbrooks werden füllung hinaus zeigt der Dichter Hannos Schwäche es verlassen wie die Ratenkamps, und wer sieht im Kontrast zu den brutal überlegenen Söhnen des voraus, welches Schicksal den ihnen nachfolgenden Konsuls auf (624/25). Hagenströms bestimmt ist? Es gibt die skizzenhaften Vorwe g - Und nach dieser genialen Exposition ~ wie wird nahmen und vollen Aus k ormung en die Fülle der Themen durchgeführt? Damit kom- von Er z ählsitu ationen : wie dezent prä- men wir zum Beziehungskosmos des Gesamtwerks. Iudierend der Tod der Antoinette und des Johann Es gibt da die Vordeutun g und Er f ül- Ruddenbrook (71-73), wie ausgespart dessen Be- l un g ; man denke an Thomas’, des späteren Se- erdigung (75); dann der Tod des Konsuls, hinter nators (417) ehrgeizigen Blick hinüber zum Rat- der Bühne in einem Naturvorgang indirekt und haus, als er seinem Onkel Gotthold die geheime dabei so viel unmittelbarer geschildert (,ein klei- Leichenrede hält (277); an den so früh eingeführten ner, erlösender Bruch, der sich unhörbar irgendwo Verweis (18 u. 77) auf seine kleinen gelblichen ereignete“ – 248); dagegen die ausführliche Krank- Zähne („an einem Zahne ... Senator Buddenbrook heitsschilderung, die quälend lange, bis ins Letzte war an einem Zahne gestorben, hieß es in der mit Uhrzeiten vorgeführte Agonie der sterbenden Stadt“ — 688); an den Mahnspruch des Ahnen (58), Konsulin (IX 1, 555-568), ihre Aufbahrung, Be- nur solche Geschäfte zu machen, „daß wir bey erdigung (IX 3, 581-592), der absurde Tod des Nacht ruhig schlafen können“, wiederholt im Brief Senators (680-685) und seine Aufbahrung, sein des Vaters (175/76) und nicht befolgt, als Thomas Begräbnis (689-693). Oder: Christian hat sich bei um Mitternacht den Brief nach Pöppenrade schreibt seinem Hamburger Geschäftsruin ,stillverhalten“ (475) ~ beim Firmenjubiläum taucht er unheilvoll (405) ~ wie beschämend wird das in Thomas' Eige- vor dem Hagelsturz wieder auf (482); an den Ver- nen Überlegungen später wieder auftauchen! (468) such der Konsulin, den Hak der Brüder zu ver- Und künstlerisch besonders ökonomisch verfährt tuschen (274) ~ er wird (nach dem vorläufigen, Thomas Mann bei den im Fluß der Jahre wieder- gerade noch das Außerste vermeidenden Konflikt holbaren Feier- und Ferienereignissen: schon das VI 3) noch an ihrer Leiche voll ausbrechen (572); Kapitel über Tonys Pensionszeit enthält eine ge- an Tonys Befürchtung, den Bruder durch ihre Schei- naue Skizze der Sommerferien und des dreifachen dung zu hemmen (302). „Hei het ja woll ne Swester, Weihnachtsfestes (91/92); aber ausführlich formt die von twee Männern wedder affkamen is?“ meint der Dichter dies erst dort aus, wo es seelisch be- dann auch entsprechend ein Arbeiter bei der Sena- deutend wird, in Tonys wie Hannos Travemünde- torenwahl, aber das Argument des andern über Kapiteln (III 52-12 u. X 3) und in dem breiten Hagenström, der als Schüler schon Gänsebrust Weihnachtskapitel (VIII 8). Es gibt die Kon- krühstückte (64), „Hagenström, dat's so'n Freßk- trastsitu ationen: Tonys echte Liebe zu sack . . .“ hält dem die Waage (415). Oder da wird Morten, ihre keusche Liebeserklärung – und un- in der nicht ortsüblichen Physiognomie des Blumen- mittelbar darauf Grünlichs Brief mit „Ringlein“ mäclchens Anna (168) Thomas’ Vorliebe für das im gezierten Beckmesser-Stil (145-147); Grob- Außergewöhnliche, für die fremdartige Schönheit lebens Rede von Tod und Moder bei der Taufe Gerdas vorgeformt. Wie sehr alles bis ins scheinbar (401); das Sich-Stemmen der Konsulin gegen den Beiläufige gestaltet ist, zeigt die vorausgehende Tod (561), dasjenige Hannos gegen das Leben Bemerkung über eine unbegüterte Verwandte der (bes. 750 u. 754); Hagenströms zahlreiche Famile Stadtaristokratie („die den Namen einer Familie gegen die reduzierten Buddenbrooks (602/03) & 24 ]
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.