Full text: Lübeckische Blätter. 1965 (125)

Kosmos höchst unbedeutendes. selkcr 8 türe! des aus dem Nichts den Kosmos hervorrief, und bei eigenen Milchstraße ganz P crEREr net tf ihrer der Zeugung des Lebens aus dem anorganischen bendes Winkelsternchen zu t eur: Sein auf den Menschen abgesehen war, und wissenschaftlich unzweikelhaft richti t as ist Jak mit ihm ein großer Versuch angestellt ist, bezweifle ich, dak sich in dieser R§chtiahe th dessen Miklingen durch Menschenschuld dem Miß- f ahricit erh kt h cer “vs ssze; isl eit die lingen der Schöpfung selbst, ihrer Widerlegung und halte diesen Glauben für jeder he un . gleichkäme; j UU. >- det der Erde t Allsein fité zottrals Möge es so sein oder nicht so sein – és wäre 1e gut, wenn der Mensch sich benähme. als wäre es so. Die erneuerte Jakobikirche ÓÔcŸéOe...cI ..... ..Ò endet. Vieles hat sich verändert, und man darf schiffs tre ten U zz cs ken . M sagen: Alles Veränderte i ; U s t sie zum zweiten östlichen und damit ganz ( st zugleich schöner ge- iy die Nähe des Altars versetzt worden. Dieser mbau i i ü i ück- Wir haben auch bisher schon diese Kirche als ein Öichten . U tie tler t besonderes Kleinod unserer Stadt angesehen, schon NCuen Ausrichtung, besser der Wiederausrichtung [:: Febtt three trtovserete ttt véute ge § c GUN LENZ twenmntt 12 Urls und ihre tr in tt. Fit stssess c )z uh nun E s §f z Rur G;; monisch. Der Kontrast zwischen demshésondeten umgruppiert ist, sondern eben die Richtung nach Grün des Helmes und Daches und dem beson dérgt Osten aufnimmt. Das aber heißt: Aus der Predigt- Rot der Backsteine reizt den Betrachter, daraus ein kirche der vergangenen Zeit ist nun ein Gotteshaus Charakteristikum von Farben abzuleiten. geworden, in dem Liturgie und Predigt gleiches uz hestätigt qu ter Innenraum. Die Be- Gt t : Yu Gen Goltegchenst istätre Ven. tüncht, sondern :: Yohthuudtrt st ü ; ;5: Enza : e. N/A: Grund ist an ihre Stelle getreten, von dem sich Nicht s0 gravierend, aber doch zweckmäßig ist die alten Fresken, die neue Bemalung der Rippen die. Umgestaltung zeit; Kapellen. Durch dis Per und die gezierten Schlußsteine klar abheben. Die tr tym er Witte-sapslle nn Wc:tezde Jezwsrg: Fresken ~ sie stammen aus der Zeit um 1350 E lichen Seitenschiffs von den Luftschutzmauern des habri satz. tieué Ueltzis geshircy. viikeh. hies fits Mesttricsst hat mat. inst. ycuss. bellen tl. s CE E ER tri We § zt Le cent E Noch nie haben die Kapitellkränze so scharf die Schiffer dienen und birgt als “sho! dieser Ge- Pfeiler vom Gewölbe abgesetzt. Und das Gewölbe dznkens dt Kettuggsbogt der. „P4zzir .. D ss. Boost elbst ist durch die Ert ket-itenziuhs de sigpen st utter cogenannizn Binzcenurskep.11s tjerber " Z OUT LU & Ut tete tr M TKG Z ;;: Absicht. deutlich, die.. .der Architekt. Dipl.-Ing. S!GBe! Klaus Grude 1466 geschakken hat. Namit Christoph., Deecke,!;der.an„der..Stelle. des. .Zu frich bekommt dieser Raum als Taufkapelle seine neue verstorbenen Kirchenbaurats Overhage wirkte, im Bestimmung, Einvernehmen mit dem Kirchenvorstand, dem Der Versuch, die Komponenten der Renovation Kirchenbauamt und der Kirchenleitung verfolgt hat: aufzuzeigen, darf nicht zu der Ansicht verleiten, die Absicht nämlich, den gotischen Charakter des daß sie sich dem Kirchenbesucher als Einzelheiten Raumes so deutlich wie möglich werden zu lassen. aufdrängten. Gerade das Gegenteil ist der Fall. Das ist auch vollkommen erreicht, und zwar ohne Mlan hat den Eindruck, als drücke die freigelegte Radikalismus, das heißt, ohne daß der Barock- Gotik eine stärkere Beziehung zur Form unseres Altar angetastet wurde. Auch die Kanzel ist als heutigen Gottesdienstes aus, als die verbrämte Es t E CE L r F qq C Mis Fat it a res dee ijstßss Beleuchtung fügt sich in kleinen S itrhat. h Das Eee bedeutet si unserer Ansicht Lampen unauffällig ein. den größten Gewinn. Dr. R. Saltzwede] . g 1 §:
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.