Full text: Lübeckische Blätter. 1965 (125)

Dichter überwindet er bald die Romantik und wird Gift wirkt. Wir erleben seine sich steigernde Er- zum scharfen Beobachter der inneren und äußeren regtheit. Immer von neuem weiß sie ihn zu reizen, Wirklichkeit im persönlichen und ök n er ihr eine brennende Petroleumlampe nachwirkt. t szvulzt-zä.wWtit=. ws sw uesnctr wf wr. nach Schönheit, sondern nach Wahrheit, er will die ihm anlegt. Aber das Irrenhaus bleibt ihm erspart, Welt nicht idealisieren, sondern ihren Zusammen- der Tod erlöst ihn. So ist ein Werk von der Strenge sg rss Ses slang U mw §t hs wl p ImÜbt.Ätzt 45: vor allem den Kampf erleben, in der Jugend den seinen Bann zieht. Strindberg gehört zu den großen des revolutionären hochbegabten Einzelmenschen Dramatikern der Weltliteratur. gegen die dumpfe stumpfe mittelmäßige Masse, . : : z: dann den Kampf der Geschlechter und Generatio- Mari möchte änrichmen, daß eine weitere Stci nen, der Klassen und Völker, schließlich das Ringen Serung mm der Schilderung des Kampfes der Ge- des religiösen Menschen mit den höheren Mächten. schlechter nicht mehr möglich sei. Aber Strindbergs Er ist daher ein geborener Dramatiker und Tragiker. Drama „Der . Todestanz aus dem Jahre 1901 Bei der Schilderung des Ehe- und Familienlebens („Totentanz“ ist ein falscher Titel Emil Scherings, geht er gewiß von den eigenen peinigenden Er- der das Werk an den mittelalterlichen Tanz der fahrungen aus. Aber er beobachtet ringsum mit Toten anlehnen will) bietet einen noch grauen- wachen Sinnen unsäglich viele Ehezwiste und -schei- rg!eren Ejzþlick ir Uas Yéhét dies Ehebszf. Ei dungen. Für die Schilderung eines harmonischen ist Artilleriehauptmann auf einer Festungsinsel im idyllischen Zusammenlebens der Geschlechter hat er Schärenmeer bei Stockholm, ein prahlerischer grober keinen Sinn. Man spricht ja auch im Alltag nicht Kerl mit einer materialistischen kriegerischen Welt- von den guten Ehen. Aber er schreit nicht einfach anschauung und Sprache, schauspielerisch, listig und scin. Cigehes. J-ciden in,; die;. Melt. hinaus,. Eine spürsinnig. Ihre Silberhochzeit steht bevor. Seit Dichtung yon Rang entsteht nur, wenn er es als 25 Jahren an ihn und den Festungsturm gefesselt, repräsentativ auffaßt. Was sich in hunderttausend haßt zee Frau Alice ihn grenzenlos. Da kommt und aber hunderttausend Ehen abspielt, geheim wieder einmal ein Besucher zu ihnen, ihr Vetter; gehalten und doch zur chronique scandaleuse der sft dem fc !! der Jugend Z ren geklirtet hat: Gesellschaft wird, das stellt er in der gesteigerten Er spürt die giftige Atmosphäre in ihrem Heim Farne des. Dramas dar. Nehmen wir als Beispicl und befragt sie. Sie klagt ihm ihr Schicksal. Ihr sein naturalistisches Trauerspiel „Der Vater“, das Mann hat sich mit der ganzen Gesellschaft auf der 1887 in der Zeit seiner Pamphlete gegen die eman- Insel verfeindet, das Telephon wird nicht benutzt. zipierten Frauen entstanden ist, im gleichen Jahr Der Diensttelegraph igt die ene Verbindung: mit mit dem humorvollen Roman „Die Leute auf Hansö“ dem Festland: Sie Ieben rens trost- uud 1 oft: und „Le plaidoyer d’un fou“. n einem Aufsatz über tungrlosen Einsamkeit. Er wird zunächst von ticker Ibsens „Rosmersholm“ hatte er kritisiert, daß Re- Mitleid: zit; tzeiden erfaßt: Alz:er abér'erlebt, vie bekka Wests Seelenmord an Frau Rosmer rück- der Havptmarnseine Fray zinc ihn'selbst beliandelt; blickend aufgedeckt wird, statt ihn unmittelbar aufk ut U- alte ; p bz auf Y ér ; tthäuze! offener Bühne darzustellen. Was er hier fordert, f ch ur r Rc. nen.. s Gus cas tüh rt cr in ssinem Pram As: Der Rittmeister und legenheit so tief, daß er ausruft: „Ich glaube, ich seine Frau Lzurs sind in ihren gesamten Lebsus: bin in der Hölle.“ Das bringt ihn schon aus dem stytiz;zr. vit xen Rtwwssr ütisdbgn abscrÖtt Sinnenrausch zur Besinnung. Der Hauptmann aber selbst gegeben, aber Lauras Charakter hat wenig mit ty hpzu beidcmüter F.. Cc. Cr EES: in u tcligiÖsen Richtungen stark be- t evlheGmV "zie c1jqMuc;p dn fstltzut hst mscir teur wic wwiteerbchchtwu:tr=r"lrzii=.taretieer naturwissenschaftlicher Grundlage geben lassen. Das E us ! zu u !lar. z jeder je. Plare . UG will die Mutter mit allen Mitteln verhindern. Sie Hauptmann anzuzeigen und verhaften zu lassen, isoliert den Mann, indem sie seine Briefe und wissen- hricht zusammen. Er aber, der sie immer noch als 1/33 1130 22% 22% > U MR rc SES; U ER O O HGE [U N B O: RING"; U zr K Lr but werte.. pr.: h. zu Lal; m25;. Er § s lj z: den ;: . Whiskey zu uu wu114:151 an die Unsterblichkeit der Seele verloren und klamm daß die Menschen sich hier auf Erden und im Jen- mert sich an sein Kind als Träger seines Erbes. Sie seits durch ihre Gedanken, Wünsche und Leiden- träufelt ihm Zweifel an seiner Vaterschaft ein. Das schaften selbst die Hölle oder den Himmel schaffen. 1 4.8
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.