Full text: Lübeckische Blätter. 1964 (124)

Schwarzweller, Sabine Schmidt zur Nedden (Sopran), Auslktellungen Lotte Wolfk-Matthäus (Alt), Uno Ebrelius, Stockholm ss U (Evangelist), Günther Niss (Tenor), Wilhelm Eine Photoausstellung der Overbeck-Gesellschaft roter Pommerien (Jesus), Hans Jürgen Koeppen, Klaus Wieder zeigt die Overbeck-Gesellschaft eine Reih loses Fliegel (Baß); die Chöre des Lübecker Sing- und Spiel- vote Eh tg NE CO O SC CO qs S7ia kreises, der Knabenchor des Carl-Jacob-Burckhardt- Kalt Lebeck, geboren 1929 in Berlin. Diese Aus- Trac Üzrusstny: Ceitans: tarpara tusp rrrei Kammer- stellung ist ein typisches Beispiel einer kulturhisto- rs Heinz Färber. Gesamtleitung: Bruno Grusnick. Die tisthsn „Z Lz Gn: w. Zuzchnitton. Eurety sich Passion wird von getrennten Emporen musiziert. SNN H re1 uus u g anal cusrous, . Han urs Es V der, denen das Interesse des Photographen gilt. s) ir Verband Deutsche Frauenkultur e. V. E sho zlettt zie wsrigqr sl tnatvÑckiru. aqrzuninesr ts Donnerstag, 19. März 1964, ab 15.30 Uhr, sammenhang mit dem allgemeinen Schicksal eines M Niocgregtter, 2. Stock lich t UN EC St sr tit zus-hues! Ostertee fordern zum Weiterdenken auf über die politische FrauG ertrud D e e ck e und Herr Ro b ert oder soziale Situation der Abgebildeten. Über ganze Dittm ann lesen. Zusammenhänge von aktueller politischer Bedeutung Unser Chor singt unter der Leitung von Frau Sibt es Aussagen, so in dem berühmten Photo „Des Uuigiätgiiutt EE EE Sp i:: Donnerstag, 26. März 1964, 15 Uhr, Treffen Halte- Hunden r 2251! sr. izt Biest ver tun zteus Forzthzuo. Baudouins bei seinem Besuch in s Heger s z den, orfkrühlingsspaziergang Anlaß der UVnabhängigkeitsfeiern durch einen Rin- zum durch das Lauerholz. geborenen. Das erste Bild dieser Folge wurde zum auf s Symbol für das unbändige Streben nach Unab- anti Le. ekreis : Donnerstag, den 12. März, 16.50 Unr, hängigkeit des Schwarzen Erdteils von der Vorherr- Pro! bei Frau Peter, Plönniesstr. 13 a. Wir lesen gcchaft des weißen Mannes. Mor uzuisr Leitung vou Frau Pr. HUäsgard §tstn: ; Andere Motive zwingen zur stillen Betrachtung: Ps (Schulausgabe bei Suhrkamp 3. DM). die in Meditation versunkene Haltung der „apanir- Mor ü D schen Nonne ebenso wie das chinesische Begräbnis in Pro! Si n EKF Eis ; Mittwoch. den 18. März, 17.50 Ve, Fürst Hoilenäert, Regen. Kerss cukig. sher eits zun bei Frau Martha Haas, Roeckstr. 15. Fische an der Küste Afrikas. Das g o§ ng ensr tic: Basteln : Dienstag, den 17. März, 16.30 Uhr, bei Bilder in der Reihe der aktuellen Reportage. iss Frau Grubel, Musterbahn 13. Die Photographie hat es übernommen, uns Bild- Wo! Mittwoch, den 25. März, 16 Uhr, in der Alten- berichte aus fernen Ländern, von aktuellen Ereig- sie ©IÒ Erfindung Ir Malerei zutiel Weil es mit iurer Hils Us: gelingen kann, den Menschen so unmittelbar und U oer Frauenzrbeitskreis in Iübeck Ui 2 rn a O NE GErkER zy Der Frauenarbeitskreis hat am 14. Februar 1964 und Schwächen geworden. Man D GCE ER eh y auf einer Mitgliederversammlung beschlossen, seine wie diese Ausstellung nutzen, die sich diesem Ver- dor Arbeit in erweitertem Umfang fortzusetzen. Der stehenlernen anbieten. Gerda Schmidt Wer neue Vorstand setzt sich wie folst zusammen: . 1. Vorsitzende: Frau Gertrud Dimpker, Elsässer . . . . geh Straße 23, Tel. 6 33 15 Zeitgenössische Malerei aus China heil 2. Vorsitzende: Frau Dr. Else Zimmermann- Ost, Im Museum am Dom werden bis zum 15. März Sol Bad Schwartau, Hamburger Str. 56, Tel. 40 61 18 Raollbilder chinesischer Aquarelle gezeigt. Mit dem auc Kassenführerin: Frau Elly v. Busekist, Edvard. Begriff „China““ verbindet sich heute für uns nicht [ri „Mucch-Stesßs t. Lol. 5 71 35 sjsur 957 zan s- 1atbetu:'. Ust nette n1 sch Schriftführerin: Frau Irmgard Schnoor, Lachswehr- Wenn nun eine Ausstellung zeitgenössische Kunst mil .:. alles 5, Tel. 8 35 20 verspricht, gent man befrachtet mit dem Wissen um aul Beisitzerin: Frau Erna Begemann, Overbeckstraße 19, die politischen Zustände dorthin. Doch die ausge- leb Tel. 5 13 47 stellten Rollbilder geben darüber keine Auskuntt. tat Beisitzerin: Frau Ursula Scheunemann, Ostseebad Die jahrhundertealte Tradition der Tuschmalerei s Scharbeutz, Kinderheim Felicitas. Tel. 93-22 87. wird gepflegt ohne irgendeine Beziehung zu aktuellen . Wir 1aden unsere Mitglieder und interessierte Hr Gn Unsers Ma vs BcV Henne TI t Damen der „Gemeinnützigen“ ein zu unserer nächsten formate aut Seide. Diese Versenkung in die kleinen all Veranstaltung am Freitag, dem 13. M är z d. I.. Hrscheinungen der Natur: Pflanzen, Zweige, Vögel, P nachm. 16 Uhr, im Gartensaal der „G € Krebse führt zu technisch zum Teil meisterhaft be- Ge meinnützigen“, Königstr. 5, zu einem hywältigten Studien. Die Landschaften entstanden in tt Vortrag mit Lichtbildern: ' engem Kontakt zu den großen Bildern krüherer Ulis Rältaicve Na ura Teuts. (orisls. vor- Sti u Hs. t; t Cc. r zu ße! S c h ? cht von land seit der Renaissance in großem Maße üblich ist Ns N § Eunemann. . und in unserm Jahrhundert wohl den Höhepunkt pr Für Vorschläge und Anregungen für unsere Ar- persönlicher Freiheit in der Ausübung der Malerei un beit wären wir sehr dankbar, auch nenmen wir sehr ggyxreicht hat. Doch erhebt sich nun die Frage, ob wir Sä gern Anmeldungen für aktive Mitarbeit entgegen. hier nicht nur eine Seite, ein Scheinbild Îer ichir. Te Gertrud Dimpker nesischen Kunst zu sehnen bekommen. Immernin gibt zu ( )
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.